Pressemitteilungen /

 

29. April, 11.00 Uhr: Öffentliche Matinee „Deutschland trifft Italien“

Deutschlandfunk sendet live aus dem Italienischen Kulturinstitut Köln / freier Eintritt

Die deutsche und die italienische Flagge stecken im Rasen eines Gartens.  (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)
Die deutsche und die italienische Flagge stecken im Rasen eines Gartens. (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

"Die Italiener schätzen die Deutschen, lieben sie aber nicht. Die Deutschen lieben die Italiener, schätzen sie aber nicht."

Doch stimmt das überhaupt? Die Kultur-Reisesendung Sonntagsspaziergang spürt im Deutschlandfunk der gegenseitigen Anziehungskraft und den Stereotypen Italiens und Deutschlands nach. Die Matinee "Deutschland trifft Italien" beginnt am 29. April um 11.00 Uhr im Italienischen Kulturinstitut Köln (Universitätsstraße 81), live gesendet wird von 11.30 bis 13.00 Uhr.

Zu Wort kommen dabei Gäste aus beiden Ländern mit ganz unterschiedlichen Perspektiven zu Themen wie dem vermeintlichen Nationalcharakter, gegenseitigen Sympathien, Landschaft, Kultur, Kulinarik und Wein, Kunst und Literatur, Gesellschaft und Politik: Warum wird in Deutschland das italienische Lebensgefühl so oft beschworen? Und wie sieht Italien tatsächlich aus, jenseits der Klischees?

Auf der Bühne gibt es darüber hinaus Live-Auftritte von FLO (Floriana Cangiano) im Duo mit dem Gitarristen Marcello Giannini (Neapel) und dem Orchester Amore e Problemi (Köln). Die Moderation erfolgt deutsch-italienisch.

Der Eintritt ist frei. Um eine unverbindliche Voranmeldung unter Tel. (0221) 9405610 oder per E-Mail unter iiccolonia@esteri.it wird gebeten.

www.deutschlandfunk.de/sonntagsspaziergang

www.iiccolonia.esteri.it/IIC_Colonia/de/

Pressebilder

Pressebilder des Deutschlandradio zum Download.

Deutschlandradio