Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

50 Jahre Elysée-Vertrag im Bild

Originalaufnahmen und -berichte vom Januar 1963

Das Original des "Élyséevertrags". (AP)
Das Original des "Élyséevertrags". (AP)

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Hier finden Sie eine Übersicht historischer Aufnahmen anlässlich unserer Berichterstattung rund um das 50. Jubiläum der Unterzeichnung.

<p><papaya:media src="629b60cb09350d3aa12d8c1ef85cefd5" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Bundeskanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle in Paris" popup="yes" />Auf der medien- und stiftungsübergreifenden Seite<papaya:link href="http://www.gedaechtnis-der-nation.de/erleben" text="&quot;Gedächtnis der Nation&quot;" title="&quot;Gedächtnis der Nation&quot;" target="_blank" /> können Sie eine Kurzzusammenfassung des historisch schwierigen deutsch-französischen Verhältnisses abrufen. Klicken Sie hierzu auf "Ereignisse" und wählen das Jahr 1963.<br /><br />Ein weiteres Videodokument alter <papaya:link href="http://www.60xdeutschland.de/der-elysee-vertrag-wird-unterzeichnet/" text="Filmaufnahmen zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrages" title="Filmaufnahmen zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrages" target="_blank" /> finden Sie auf "60xDeutschland", einer Webseite des rbb, tagesschau.de und der Bundeszentrale für politische Bildung.<br /><br /></p><p><strong>De Gaulles "Ansprache an die Jugend"</strong></p><p>Bereits am 9. September 1962 hatte Präsident de Gaulle während seines Deutschlandbesuches eine viel beachtete Rede gehalten, die als "Ansprache an die Jugend" in die Geschichte einging. De Gaulle ermutigte die nach dem Krieg völlig verunsicherte jüngere Generation, selbstbewusst voranzugehen und reichte damit die Hand zur Versöhnung mit dem einstigen Kriegsgegner und "Erbfeind":<br /><br /><object classid="clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=10,0,0,0" id="playerArte" allowScriptAccess="always" width="450" height="303" ><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowScriptAccess" value="always" /><param name="quality" value="high"><param name="movie" value="http://videos.arte.tv/videoplayer.swf?autoPlay=false&lang=de&videorefFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fde%2Fdo%5Fdelegate%2Fvideos%2Fcharles%2Dde%2Dgaulle%2Ddie%2Drede%2Dan%2Ddie%2Ddeutsche%2Djugend%2D%2D6911792%2Cview%2CasPlayerXml%2Exml&admin=false&configFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2Fconfig%2Exml&localizedPathUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2F&embed=true&autoPlay=false"><embed src="http://videos.arte.tv/videoplayer.swf?autoPlay=false&lang=de&videorefFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fde%2Fdo%5Fdelegate%2Fvideos%2Fcharles%2Dde%2Dgaulle%2Ddie%2Drede%2Dan%2Ddie%2Ddeutsche%2Djugend%2D%2D6911792%2Cview%2CasPlayerXml%2Exml&admin=false&configFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2Fconfig%2Exml&localizedPathUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2F&embed=true&autoPlay=false" width="450" height="303" allowFullScreen="true" name="playerArte" quality="high" allowScriptAccess="always" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" type="application/x-shockwave-flash"></embed></object><br /><em>(Quelle: <papaya:link href="http://www.elysee50.de" text="www.elysee50.de" title="www.elysee50.de" target="_blank" />, eine Webseite des Auswärtigen Amts und des französischen Außenministeriums, der Beitrag wurde auf Arte ausgestrahlt. Die Aufnahmen machte der SWR)</em><br /><br />Die Nachrichtenagenturen afp und dpa haben sich anlässlich des Jubiläums zusammengetan und bieten eine <papaya:link href="http://www.50elysee.com/" text="Themenseite mit historischen Agenturmeldungen" title="Gemeinschaftsseite zu 50 Jahre Elysée-Vertrag von afp und dpa" target="_blank" /> zum Nachlesen an.<br /><br />Weitere Beiträge zum Jubiläum<br /><papaya:addon addon="13ce92bc07c8e837729a6ac5022b9a1b" portal="115" text="Themenseite 50 Jahre Elysée-Vertrag" alternative_text="Themenseite 50 Jahre Elysée-Vertrag" /><br /><br />Surftipp: <br /><papaya:link href="http://www.elysee50.de/-Dokumente-.html" text="Webseite &quot;Deutsch-Französisches Jahr&quot; der deutschen und französischen Außenministerien" title="Webseite &quot;Deutsch-Französisches Jahr&quot; der deutschen und französischen Außenministerien" target="_blank" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:03 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 13:56 Uhr Wirtschafts-Presseschau

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 13:30 Uhr Länderreport

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Unruhe vor Parteitag der DemokratenHat die Parteispitze Clinton bevorzugt?

Arbeiter bereiten den Saal im Wells Fargo Center in Philadelphia für den National Convention der US-Demokraten vor. (picture-alliance/ dpa/ epa/ CJ Gunther)

Ex-Außenministerin Hillary Clinton will ins Weiße Haus. Der Nominierungsparteitag der Demokraten in Philadelphia soll deshalb zu einer machtvollen Demonstration der Einheit werden. Doch ausgerechnet jetzt sorgen pikante und geleakte E-Mails aus dem Kreis der Parteispitze für Unruhe.

Autorin Stefanie SargnagelZwischen Depression und Größenwahn

Die Autorin Stefanie Sargnagel (picture alliance / dpa / Horst Ossinger)

Ihre literarische Karriere begann auf Facebook, ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte sie dieses Jahr mit einer Einladung zu den Bachmann-Tagen in Klagenfurt. Die Österreicherin Stefanie Sargnagel gilt als Kult-Autorin. Wir reden mit ihr über Depression und Größenwahn.

SchönheitsidealHilfe, mein Kinn ist nicht männlich!

Wenn ihr im Netz nach "Plastischer Chirurgie" sucht, findet ihr neben Nasen und Brüsten immer mehr Diskussionen über das Kinn. Junge Männer fragen sich: Sollte ich über ein Kinnimplantat nachdenken? DRadio Wissen hilft euch.

Wagner-Festspiele"Keine künstlerischen Visionen mehr"

Der Opernregisseur und Schriftsteller Hans Neuenfels (Deutschlandradio / Torben Waleczek)

Heute beginnen die Wagner-Festspiele in Bayreuth. Für den Regisseur Hans Neuenfels ist das Festival inzwischen ein Ärgernis. Im Deutschlandradio Kultur rechnet er mit der Festspielleitung ab und prophezeit eine düstere Zukunft für die Spiele.

IOC-Entscheidung"Bach hat politisch entschieden und nicht für den Sport"

Die Obfrau der SPD im Sportausschuss des Bundestages, Michaela Engelmeier. (imago/ Jens Jeske)

Die IOC-Entscheidung, Russland nicht komplett von den Olympischen Spielen in Rio auszuschließen, stößt auf Kritik. Es wäre an der Zeit gewesen, dass das IOC seine selbst gepriesene Nulltoleranzpolitik unter Beweis stelle, sagte die SPD-Obfrau im Sportausschuss des Bundestages, Michaela Engelmeier, im DLF.

Syrer besuchen Gedenkstätte BuchenwaldFlüchtlinge informieren sich über den Holocaust

Ein Wachtum in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald. (imago / Ulli Winkler)

Viele syrische Flüchtlinge wissen wenig über den Holocaust. Bei einer Exkursion ins ehemalige KZ Buchenwald ging es aber auch darum, wie die Gedenkstätte geflüchteten Besuchern die deutsche Geschichte besser vermitteln könnte.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ansbach  Bislang keine Hinweise auf islamistische Tat | mehr

Kulturnachrichten

Bayreuth startet ohne Staatsempfang und roten Teppich  | mehr

Wissensnachrichten

Brandenburg  Problemstorch zerhackt Autos | mehr