Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

50 Jahre Elysée-Vertrag im Bild

Originalaufnahmen und -berichte vom Januar 1963

Das Original des "Élyséevertrags". (AP)
Das Original des "Élyséevertrags". (AP)

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Hier finden Sie eine Übersicht historischer Aufnahmen anlässlich unserer Berichterstattung rund um das 50. Jubiläum der Unterzeichnung.

<p><papaya:media src="629b60cb09350d3aa12d8c1ef85cefd5" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Bundeskanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle in Paris" popup="yes" />Auf der medien- und stiftungsübergreifenden Seite<papaya:link href="http://www.gedaechtnis-der-nation.de/erleben" text="&quot;Gedächtnis der Nation&quot;" title="&quot;Gedächtnis der Nation&quot;" target="_blank" /> können Sie eine Kurzzusammenfassung des historisch schwierigen deutsch-französischen Verhältnisses abrufen. Klicken Sie hierzu auf "Ereignisse" und wählen das Jahr 1963.<br /><br />Ein weiteres Videodokument alter <papaya:link href="http://www.60xdeutschland.de/der-elysee-vertrag-wird-unterzeichnet/" text="Filmaufnahmen zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrages" title="Filmaufnahmen zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrages" target="_blank" /> finden Sie auf "60xDeutschland", einer Webseite des rbb, tagesschau.de und der Bundeszentrale für politische Bildung.<br /><br /></p><p><strong>De Gaulles "Ansprache an die Jugend"</strong></p><p>Bereits am 9. September 1962 hatte Präsident de Gaulle während seines Deutschlandbesuches eine viel beachtete Rede gehalten, die als "Ansprache an die Jugend" in die Geschichte einging. De Gaulle ermutigte die nach dem Krieg völlig verunsicherte jüngere Generation, selbstbewusst voranzugehen und reichte damit die Hand zur Versöhnung mit dem einstigen Kriegsgegner und "Erbfeind":<br /><br /><object classid="clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=10,0,0,0" id="playerArte" allowScriptAccess="always" width="450" height="303" ><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowScriptAccess" value="always" /><param name="quality" value="high"><param name="movie" value="http://videos.arte.tv/videoplayer.swf?autoPlay=false&lang=de&videorefFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fde%2Fdo%5Fdelegate%2Fvideos%2Fcharles%2Dde%2Dgaulle%2Ddie%2Drede%2Dan%2Ddie%2Ddeutsche%2Djugend%2D%2D6911792%2Cview%2CasPlayerXml%2Exml&admin=false&configFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2Fconfig%2Exml&localizedPathUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2F&embed=true&autoPlay=false"><embed src="http://videos.arte.tv/videoplayer.swf?autoPlay=false&lang=de&videorefFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fde%2Fdo%5Fdelegate%2Fvideos%2Fcharles%2Dde%2Dgaulle%2Ddie%2Drede%2Dan%2Ddie%2Ddeutsche%2Djugend%2D%2D6911792%2Cview%2CasPlayerXml%2Exml&admin=false&configFileUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2Fconfig%2Exml&localizedPathUrl=http%3A%2F%2Fvideos%2Earte%2Etv%2Fcae%2Fstatic%2Fflash%2Fplayer%2F&embed=true&autoPlay=false" width="450" height="303" allowFullScreen="true" name="playerArte" quality="high" allowScriptAccess="always" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" type="application/x-shockwave-flash"></embed></object><br /><em>(Quelle: <papaya:link href="http://www.elysee50.de" text="www.elysee50.de" title="www.elysee50.de" target="_blank" />, eine Webseite des Auswärtigen Amts und des französischen Außenministeriums, der Beitrag wurde auf Arte ausgestrahlt. Die Aufnahmen machte der SWR)</em><br /><br />Die Nachrichtenagenturen afp und dpa haben sich anlässlich des Jubiläums zusammengetan und bieten eine <papaya:link href="http://www.50elysee.com/" text="Themenseite mit historischen Agenturmeldungen" title="Gemeinschaftsseite zu 50 Jahre Elysée-Vertrag von afp und dpa" target="_blank" /> zum Nachlesen an.<br /><br />Weitere Beiträge zum Jubiläum<br /><papaya:addon addon="13ce92bc07c8e837729a6ac5022b9a1b" portal="115" text="Themenseite 50 Jahre Elysée-Vertrag" alternative_text="Themenseite 50 Jahre Elysée-Vertrag" /><br /><br />Surftipp: <br /><papaya:link href="http://www.elysee50.de/-Dokumente-.html" text="Webseite &quot;Deutsch-Französisches Jahr&quot; der deutschen und französischen Außenministerien" title="Webseite &quot;Deutsch-Französisches Jahr&quot; der deutschen und französischen Außenministerien" target="_blank" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:03 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

Bedrohte Religionspädagogin KaddorIhr Weckruf darf nicht ungehört verhallen

Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor. (pa/dpa/Schindler)

Lamya Kaddor wird nach Veröffentlichung ihres Buch, in dem sie eine Bringschuld der deutschen Gesellschaft hinsichtlich Integration fordert, mit Morddrohungen konfrontiert. Die muslimische Religionspädagogin zeige Mut, mit deutlichen Worten ihre Betroffenheit zu schildern und formuliere einen längst überfälligen Weckruf, meint Rainer Burchardt.

UNO-GeneralsekretärDer unmöglichste Job der Welt

Ban Ki Moon redet am Pult im Weltsaal des UNO-Hauptquartiers in New York (picture alliance / dpa / Jason Szenes)

Im Dezember endet die Amtszeit von Ban Ki Moon. Viele wünschen sich endlich eine Frau an der Spitze der Vereinten Nationen, aber trotz mehrerer qualifizierter Kandidatinnen stehen die Chancen dafür wieder schlecht.

Chaos und Korruption in SüdafrikaRegierungspartei ANC in der Krise

Präsident  Jacob Zuma spricht mit einem Helfer in einem Wahllokal in Nkandla.  (dpa picture alliance / EPA/ELMOND JIYANE)

Bei den Kommunalwahlen in Südafrika Anfang August hat die Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) das schlechteste Wahlergebnis seit 20 Jahren eingefahren. Es war ein Denkzettel für die Regierung von Präsident Jacob Zuma und dessen korruptes Machtsystem. Die Dominanz der ehemaligen Befreiungsbewegung aber ist im Land gebrochen.

Der Nazi-WestwallWildkatzen und Militärmuseen

Eine Panzersperre aus Beton des ehemaligen Westwalls (picture alliance/dpa/Foto: Horst Ossinger)

Hitlers "Westwall" war eine 630 Kilometer lange, kilometertiefe Bunker-Landschaft mit unterirdischen Stollen und Panzerhöckern. Vier Bundesländer teilen sich heute die Relikte − allenthalben wird über das sperrige Erbe und Geschichtsklitterung gestritten.

Herbstlaub richtig entsorgenBiotonne oder Kompost

Frau fegt Laub in Richtung der Kamera. (dpa/picture alliance/Sebastian Kahnert)

Jedes Jahr im Herbst heißt es aufs Neue: Wohin mit dem Laub, das auf Wegen und Wiesen liegt? Kann es da bleiben oder muss es entsorgt werden? Praktisch ist die Kompostierung im eigenen Garten. Ansonsten gehören die alten Blätter in die Biotonne.

HomöopathieDer Streit um die Globuli

Globuli auf einem grünen Blatt. (picture alliance / perschfoto)

Seit Jahren tobt eine Auseinandersetzung über den Nutzen von Homöopathie. Was fasziniert Ärzte an der Homöopathie, dass sie diese in ihr Programm aufnehmen? Haben die Methoden, die sich Samuel Hahnemann vor 200 Jahren ausdachte, eine Berechtigung in Arztpraxen?

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syrien-Krieg  Merkel telefoniert mit Obama, Putin und Erdogan | mehr

Kulturnachrichten

Philipp Demandt übernimmt Frankfurter Museen  | mehr

Wissensnachrichten

Thailand  Kein Handel mehr mit Seepferdchen | mehr