Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

63. Berlinale: Unser Programm am 14. Februar

Alle Infos zum Filmfestival bei dradio.de

In 22 Kinos der Hauptstadt werden zur Berlinale Filme gezeigt. (Deutschlandradio - Thomas Otto)
In 22 Kinos der Hauptstadt werden zur Berlinale Filme gezeigt. (Deutschlandradio - Thomas Otto)

Interviews, Reportagen, Kritiken: Deutschlandradio Kultur und der Deutschlandfunk berichten bis zum 17. Februar 2013 umfassend über die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hier finden Sie unser Berlinale-Programm für den heutigen Tag.

<p>&quot;<strong> Unser Berlinale-Programm für Donnerstag, 14. Februar </strong> &quot;<br /><br /><em>Änderungen vorbehalten </em><br /><br /><strong><span class="color_dkultur">Deutschlandradio Kultur</span></strong><br /><br />11.07 Uhr<br /><em> Radiofeuilleton - Thema </em><br /><papaya:media src="d81f049b8694a30cbb67ff7f8ad81487" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Claude Lanzmann" popup="yes" /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="237518" text="&quot;'Shoah' ist ein Film für die Ewigkeit!&quot;" alternative_text="&quot;'Shoah' ist ein Film für die Ewigkeit!&quot;" /><br /><em>Dokumentarfilmer Claude Lanzmann erhält Goldenen Berlinale-Bären für sein Lebenswerk </em><br />Mit seiner Holocaust-Dokumentation "Shoah" hat Claude Lanzmann 1985 nicht nur die Filmwelt erschüttert. Auf der Berlinale wird der 87-Jährige heute für sein Lebenswerk geehrt. Vor der Ehrung spricht Lanzmann über seine eigenen Kriegserlebnisse und seinen Kampf "gegen die Deutschen".<br /><br />10.50 Uhr<br /><em> Radiofeuilleton - Profil</em><br /><papaya:media src="837ebbc05842e3ebaef42adcb59d13c4" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Juliano Mer-Kharmis - Regisseur des &quot;Freedom Theaters&quot;" popup="yes" /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="237549" text="Des Vaters Kampf fortführen" alternative_text="Des Vaters Kampf fortführen" /><br /><em>Die Schauspielerin Milay Mer Khamis ist im Film "Art / Violence" zu sehen</em><br />Juliano Mer-Khamis wollte mit seinem Freedom Theatre in Jenin ein Zeichen der Hoffnung gegen die israelische Besatzung setzen. Am 4. April 2011 wurde er ermordet. Der Dokumentarfilm "Art/Violence" zeigt, wie seine Mitstreiter seine Arbeit und seinen Kampf fortführen. Unter ihnen ist auch seine Tochter Milay.<br /><br /><br /><br />16.07 Uhr<br /><em>Radiofeuilleton - Thema</em><br /><papaya:media src="2ac791f9bc7644e29e20b7e3580cea28" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Filmregisseur Oskar Roehler" popup="yes" /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="237519" text="&quot;Eine Art Heimatfilm" alternative_text="&quot;Eine Art Heimatfilm" /><br /><em> Mit "Quellen des Lebens" wirft Oskar Roehler einen schonungslosen Blick auf Kindheit und Gesellschaft</em><br />In seiner Autobiographie "Herkunft" hat Oskar Roehler sehr eindringlich die seelischen Verletzungen seiner Kinheit beschrieben. Bei der Verfilmung des Stoffs habe er sich auch beim Heimatfilm bedient, sagt Roehler. Herausgekommen ist ein Psychogramm westdeutscher Nachkriegsprovinz.<br /><br /><br /><br />19.07 Uhr<br /><em> Fazit am Abend </em><br /><papaya:media src="e6e00167f0a7945ee7c412d9a8a927cf" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Songschreiber und Komponist Rufus Wainwright" popup="yes" />Thema: Sie feiern die Musik und meinen das Leben<br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/14/drk_20130214_1923_c85c93bf.mp3" title="Rufus Wainwright und der Film Sing Me the Songs That Says I Love You - A Concert for Kate McGarrigle">Rufus Wainwright und der Film "Sing Me the Songs That Says I Love You - A Concert for Kate McGarrigle"</a> <br />- Geschichten mit Tattoos erzählen: "The Broken Circle Breakdown"<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="237537" text="Regisseur Felix van Groeningen und Hauptdarsteller Johan Heldenbergh im Gespräch" alternative_text="Regisseur Felix van Groeningen und Hauptdarsteller Johan Heldenbergh im Gespräch" /><br />- Der geheime Star der Berlinale: James Franco<br /><br /><br /><br />23.05 Uhr<br /><em> Fazit - Kultur vom Tage </em><br /><papaya:media src="b0998098abb7a229822ff92064492cbe" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Regisseur Tom Shoval auf der Berlinale 2013" popup="yes" /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="237663" text="Kulinarisches Kino - von Miesmuscheln bis Bordeaux" alternative_text="Kulinarisches Kino - von Miesmuscheln bis Bordeaux" /><br />Ein Film in Begleitung eines Sterne-Koch-Menüs zum Preis von 85 Euro: Wer es sich leisten kann, der ist auf der Berlinale wieder zum Schmausen eingeladen - im kulinarischen Kino. Dort kann man dem Genuss huldigen - oder ihn sich verderben lassen.<br /><br />Thema: Jugend und Gewalt<br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/14/drk_20130214_2321_8844b94a.mp3" title="Emir Baigazin (Harmony Lessons) und Tom Shoval (Youth) über Jugend und Gewalt in Kino">Emir Baigazin ("Harmony Lessons") und Tom Shoval ("Youth") über Jugend und Gewalt in Kino</a> <br /><br />- Kritiken der Wettbewerbsfilme<br /><br /><br /><span style="color:#0071BC"><strong>Deutschlandfunk </span></strong><br /><br />17.35 Uhr<br /><em>Kultur heute </em><br /><br /><br /><br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="252765" text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" alternative_text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Ehe für alle"Das entfernt sich vom christlichen Eheverständnis"

Markus Blume ist seit 2008 CSU-Abgeordneter im Bayerischen Landtag.  (dpa / M.C.Hurek)

Der CSU-Politiker Markus Blume hält die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare für "Gleichmacherei". Dies gehe vielen zu weit und entferne sich vom christlichen Eheverständnis, wonach die Ehe auf Mann und Frau angelegt sei, sagte Blume im Dlf. Die CSU befürworte aber die rechtliche Gleichstellung homosexueller Partnerschaften.

Ehe für alleDas Ideal der "Normalität" ist eine Zumutung

Zwei weibliche Hände berühren sich, sitzend, weißes Hochzeitskleid (imago / Christine Roth)

Die Ehe für alle ist gerade groß in der Diskussion - sie verspricht Normalität für Schwule und Lesben. Doch sollten sich diese überhaupt Normalität wünschen? Die Polit-Tunte Patsy l’Amour laLove findet: Auf keinen Fall.

Migranten in ItalienDie neuen Sklaven Europas

Migranten aus Afrika warten darauf, als Erntehelfer auf den Zitrusfeldern in Gioia Tauro in Kalabrien eingesetzt zu werden. In der Landwirtschaft Süditaliens schuften viele Flüchtlinge für einen Hungerlohn. (AFP/ Filippo Monteforte)

In Italien, das mit großem Einsatz Migranten aufnimmt, werden dieselben Migranten gnadenlos ausgebeutet. Große Teile der Landwirtschaft leben von diesen Ausgebeuteten. Nicht nur in Süditalien - aber dort funktioniert das System besonders perfide.

documenta-echo: Alina SzapocznikowFragiles für die Ewigkeit

Alina Szapocznikows Arbeit "Souvenir" im Nationalen Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen. (documenta 14 / Yiannis Hadjiaslanis)

Wie kann man die Zeit festhalten? Den Körper in der Zeit? Das eigene Sein? Alina Szapocznikows Werk kreist um diese Fragen. Für ihre Arbeiten formte sie den eigenen Körper ab, zerlegte diesen Abdruck und setzte ihn neu zusammen.

Amelia Earharts versuchte ErdumrundungVerschwunden im Pazifik

Die Flugpionierin Amelia Earhart 1928 in Hollywood, Kalifornien. (imago / Cinema Publisher Collection)

Bei dem Versuch, die Erde im Flugzeug zu umrunden, verschwand Amelia Earhart auf rätselhafte Weise über dem Pazifik. Am 29. Juni 1937 landete sie zum letzten Zwischenstopp in Neuguinea. Bis heute suchen Forscher nach Spuren der verschollenen Pilotin.

ANTI-CAFÉSBezahlt wird pro Minute

Eine Stunde macht drei Euro im Café Be'kech in Berlin. In dieser Stunde könnt ihr so viel essen und trinken, wie ihr wollt. Denn dieses Anti-Café will auch sozialer Treffpunkt sein. Kann das funktionieren?

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Türkei-Deutschland  Ankara kritisiert Auftrittsverbot für Erdogan | mehr

Kulturnachrichten

Heinz Mack erhält Moses-Mendelssohn-Medaille  | mehr

 

| mehr