Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

63. Berlinale: Unser Programm am 8. Februar

Alle Infos zum Filmfestival bei dradio.de

Schnee am Eröffnungsabend der 63. Berlinale
Schnee am Eröffnungsabend der 63. Berlinale (Deutschlandradio / Thomas Otto)

Interviews, Reportagen, Kritiken: Deutschlandradio Kultur und der Deutschlandfunk berichten bis zum 17. Februar 2013 umfassend über die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hier finden Sie das Programm für den heutigen Tag.

" Unser Berlinale-Programm für Freitag, 8. Februar "

Änderungen vorbehalten

Deutschlandradio Kultur

6.40 Uhr
Ortszeit
Stars & Sternchen im Partyrausch
Die Eröffnung der Berlinale
Von Norbert Wassmund

09.07 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
Die Langzeitdokumentation "Berlin - Ecke Bundesplatz"
Gespräch mit den Regisseuren Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm als MP3-Audio

10.50 Uhr
Radiofeuilleton - Profil
Großes mit kleinem Budget
Der Regisseur Athanasios Karanikolas und sein Berlinale-Film "Echolot"
Von Vanja Budde


Regisseur Gus van Sant bei der PK zum Film "Promised Land" auf der 63. Berlinale 2013Regisseur Gus van Sant bei der PK zum Film "Promised Land" auf der 63. Berlinale 2013 (Deutschlandradio / Thomas Otto) 15.07 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
Wettbewerbsfilm "Promised Land"
Gus Van Sants Plädoyer gegen das Fracking
Interview mit Oliver Krischner, Sprecher für Energiewirtschaft der Grünen Bundestagsfraktion






16.07 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
Isabella Rossellini auf der Berlinale 2006Isabella Rossellini (AP)<strong>Schauspielstar mit tierischen Rollen</strong>
Exklusivinterview mit Isabella Rossellini
In "Mammas" wird die Schauspielerin zu Hamster, Spinne und Kuckuck





19.07 Uhr
Wortwechsel
Unsitte oder hohe Kunst?
Die Zukunft der Synchronbranche in Deutschland
Teilnehmer:
- Eva Weniger, Leiterin der Abteilung Synchronisation und Technik beim Paramount Filmverleih Deutschland,
- Benjamin Völz, Synchronschauspieler
- Thomas Braune, Geschäftsführer des Synchronstudios Interopa
- Thomas Klein, Filmjournalist
Moderation: Susanne Burg


23.05 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Spezial von den Berliner Filmfestspielen:

- Die Wettbewerbsfilme "In the name of", "Promised land", "Paradies: Hoffnung"
Gespräch mit Filmkritikerin Hannelore Heider als MP3-Audio

Eine "neue Mischform" im deutschen Kino - Anteilnahme ist der neue Trend der heimischen Produktionen

Rave, Rausch, Paranoia - Premiere von "Lose Your Head" im Berlinale-Panorama


Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - <br> Alle Sendungen im Überblick

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 02:07 Uhr Konzertmomente

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 01:05 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

ReisenDie Suche nach dem Abenteuer

Markus Steiner hat früher mal bei einem erfolgreichen Startup gearbeitet - aber dann hatte er keine Lust mehr. Seitdem reist er durch die Welt und schreibt darüber. Klingt cool und irgendwie romantisch. Ob es auch so ist, darüber haben wir mit ihm gesprochen.

KinoTop 5 Mainstream-Charts

Die Hauptdarsteller Jason Segel und Cameron Diaz posieren vor ihrem eigenen Plakat zum Kinofilm "Sex Tape".

Die fünf erfolgreichsten Filme, ein Ranking - und eine Antwort auf die Frage, ob es sich lohnt, diese Filme anzuschauen. Diese Woche: eine Sex-Komödie, eine Comic-Verfilmung, ein Dauerbrenner, ein Kinderfilm und ein Action-Film.

Alternative für DeutschlandGeschichtsvergessen, dreist, gefährlich

Der Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland, Bernd Lucke, lacht in Berlin bei der Wahlparty der AfD anlässlich der Landtagswahl in Sachsen

Die AfD zehrt von der Enttäuschung der Menschen, die sich längst von der Demokratie abgewandt haben, kommentiert Deutschlandfunk-Chefredakteurin Birgit Wentzien. Die Partei bietet Nostalgisches und Nationalkonservatives – und das macht sie gefährlich.

MusikDer Drehmoment macht Pffh

15 Jahre Rapper und fünf Jahre Radiomoderator einer HipHop-Sendung beim Saarländischen Rundfunk. Das ist der Drehmoment. Auf der Habenseite stehen zudem vier Alben, der Finaleinzug beim New Music Award 2014 und Liveauftritte bei und mit Gentleman.

AusländerfeindlichkeitEin Regenbogen der Hoffnung

Ein Regenbogen aus Buntglas und die Inschrift "Herbst 1991" sind am 18.09.2014 auf einem drei Meter hohen Mahnmal in Form eines Torbogens in Hoyerswerda (Sachsen) zu sehen. Das Mahnmal soll an die Krawalle im September 1991 erinnern, als eine grölende Menge Steine, Feuerwerkskörper und Molotow-Cocktails gegen Ausländerwohnheime warfen.

Mit einem drei Meter hohen Mahnmal aus Basalt erinnert Hoyerswerda nun an die ausländerfeindlichen Übergriffe in der Stadt 1991. Es ist auch ein Versuch, das Image der Stadt zu verbessern. In der Bevölkerung ist es aber durchaus umstritten.

RomanLiebe für Fortgeschrittene

Paar im Sonnenuntergang am Strand (dpa / picture alliance / Zhang Jie)

In seinem Buch "Verlangen und Melancholie" stellt Bodo Kirchhoff die Frage, wie gut man den Menschen kennt, mit dem man Tisch und Bett teilt. Ein Roman, der alles bietet: Hingabe, Treue, Eifersucht, Verrat, Seitensprung und - natürlich Liebe.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Blatt: Maut soll nur  für Autobahnen und Bundesstraßen kommen | mehr

Kulturnachrichten

Streit um Goebbels-Biografie  | mehr

Wissensnachrichten

Tempolimits  Autofahrer fahren schneller, wenn Baustellen still stehen | mehr