Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

63. Berlinale: Unser Programm am 9. Februar

Alle Infos zum Filmfestival bei dradio.de

Plakate mit dem Logo der Berlinale 2013 hängen in Berlin im Hotel Hyatt am Potsdamer Platz. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)
Plakate mit dem Logo der Berlinale 2013 hängen in Berlin im Hotel Hyatt am Potsdamer Platz. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Interviews, Reportagen, Kritiken: Deutschlandradio Kultur und der Deutschlandfunk berichten bis zum 17. Februar 2013 umfassend über die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hier finden Sie unser Berlinale-Programm für den heutigen Tag.

<p><em>Änderungen vorbehalten </em><br /><br /><strong><span class="color_dkultur">Deutschlandradio Kultur</span></strong><br /><br />9.05 Uhr<br /><em> Im Gespräch </em><br /><papaya:media src="bd78478c147d050be7316307652066df" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Kino der Zukunft?" popup="yes" /> <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="236990" text="Wie sieht das Kino der Zukunft aus?" alternative_text="Wie sieht das Kino der Zukunft aus?" /><br />Zu Gast: Filmwissenschaftler und Animationsfilm-Experte Rolf Giesen<br />Erstmals in der Festival-Geschichte werden die Filme fast ausschließlich als digitale Datenpakete verschickt. Immer mehr Filme werden in 3-D gedreht, der neue "Hobbit" brilliert in der neuen hochauflösenden HFR-Technik, mit 48 statt 24 Bildern pro Sekunde - und dies ist erst der Anfang eines neuen Filmzeitalters.<br /><br /><br /><br />23.05 Uhr<br /><em> Fazit - Kultur vom Tage </em><br /><strong> Spezial Live von der Berlinale </strong><br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/09/drk_20130209_2305_8d504864.mp3" title="komplette Sendung als MP3-Audio">Komplette Sendung zum Nachhören</a> <br /><ul> <li>Der Deutsche Film - eine Bestandsaufnahme im Gespräch mit Alfred Holighaus, Deutsche Filmakademie</li> <br /><li>Die guten Deutschen: Retrospektive "The Weimar Touch - The International Influence of Weimar Cinema after 1933". Interview mit dem Filmhistoriker Rainer Rother </li> <br /><li>Nicolas Wackerbarth und sein Film "Halbschatten"</li> <br /><li>deutscher Wettbewerbsbeitrag "Gold". Interview mit Schauspielerin Nina Hoss und Regisseur Thomas Arslan</li> <br /><li>Wie blickt man aus den USA auf den deutschen Film? Gespräch mit Dennis Lim von der "New York Times"</li> </ul> <br /><br /><span style="color:#0071BC"><strong>Deutschlandfunk </span></strong><br /><br />17.35 Uhr<br /><em>Kultur heute </em><br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/09/dlf_20130209_1746_a8110d6e.mp3" title="Eine Auftaktbilanz des Wettbewerbs der Berlinale (MP3-Audio)">Auf der Spur des Bären</a> <br />Eine Auftaktbilanz des Wettbewerbs der Berlinale<br />Von Christoph Schmitz<br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="252765" text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" alternative_text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 22:05 Uhr Spielweisen

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 21:30 Uhr Hörspiel

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Ab 21

Aus unseren drei Programmen

Psychiater über InternetWie die Sucht nach Zucker

Ein junger Mann sitzt am 03.03.2017 in Frankfurt am Main (Hessen) in einer S-Bahn und benutzt dabei sein Smartphone. (dpa / picture-alliance / Hauke-Christian Dittrich)

Macht die exzessive Nutzung von Internet und Smartphone uns langfristig süchtig und krank? Komplette Abstinenz hält der Psychiater Jan Kalbitzer für unsinnig. Viel wichtiger sei es, schon früh Impulskontrolle zu üben, um zu einem gesunden Umgang mit digitalen Medien zu finden.

Debatte um "Erklärung 2018"Was verrät der Beruf über die politische Haltung?

Gezeichnete Fäuste recken vor rotem Hintergrund Stethoskop, Stift und Richterhammer in die Höhe (imago stock&people/Eva Bee)

Plötzlich stehen sich zwei bürgerliche Lager gegenüber: Die Unterzeichner der "Erklärung 2018" kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik. Die Unterzeichner der "Antwort 2018" wiederum distanzieren sich von der "Erklärung 2018" - zwei Eliten im Vergleich.

KlosterschließungDie Braut Christi muss raus

Claudia Schwarz, die in dem aufgelösten Birgitten-Kloster Altomünster lebt und dort Nonne werden will, im Landgericht München II. Der Prozess um die letzte Bewohnerin im aufgelösten Kloster Altomünster und die Vollstreckung einer Räumungsklage der Erzdiözese München und Freising wird fortgesetzt. (picture alliance /dpa / Lino Mirgeler)

Claudia Schwarz möchte Nonne werden. Sie zog ins Kloster Altomünster bei Dachau. Doch aus dem Kloster soll ein Tagungszentrum werden. Schwarz blieb, kämpfte gegen die Schließung und wurde aus Sicht der katholischen Kirche eine Hausbesetzerin. Jetzt fügt sie sich dem Vatikan - und zieht aus.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Türkei  Haftstrafen für "Cumhuriyet"-Mitarbeiter | mehr

Kulturnachrichten

Lange Haftstrafen für "Cumhuriyet"-Journalisten | mehr

 

| mehr