Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

63. Berlinale: Unser Programm am 9. Februar

Alle Infos zum Filmfestival bei dradio.de

Plakate mit dem Logo der Berlinale 2013 hängen in Berlin im Hotel Hyatt am Potsdamer Platz. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)
Plakate mit dem Logo der Berlinale 2013 hängen in Berlin im Hotel Hyatt am Potsdamer Platz. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Interviews, Reportagen, Kritiken: Deutschlandradio Kultur und der Deutschlandfunk berichten bis zum 17. Februar 2013 umfassend über die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hier finden Sie unser Berlinale-Programm für den heutigen Tag.

<p><em>Änderungen vorbehalten </em><br /><br /><strong><span class="color_dkultur">Deutschlandradio Kultur</span></strong><br /><br />9.05 Uhr<br /><em> Im Gespräch </em><br /><papaya:media src="bd78478c147d050be7316307652066df" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Kino der Zukunft?" popup="yes" /> <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="236990" text="Wie sieht das Kino der Zukunft aus?" alternative_text="Wie sieht das Kino der Zukunft aus?" /><br />Zu Gast: Filmwissenschaftler und Animationsfilm-Experte Rolf Giesen<br />Erstmals in der Festival-Geschichte werden die Filme fast ausschließlich als digitale Datenpakete verschickt. Immer mehr Filme werden in 3-D gedreht, der neue "Hobbit" brilliert in der neuen hochauflösenden HFR-Technik, mit 48 statt 24 Bildern pro Sekunde - und dies ist erst der Anfang eines neuen Filmzeitalters.<br /><br /><br /><br />23.05 Uhr<br /><em> Fazit - Kultur vom Tage </em><br /><strong> Spezial Live von der Berlinale </strong><br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/09/drk_20130209_2305_8d504864.mp3" title="komplette Sendung als MP3-Audio">Komplette Sendung zum Nachhören</a> <br /><ul> <li>Der Deutsche Film - eine Bestandsaufnahme im Gespräch mit Alfred Holighaus, Deutsche Filmakademie</li> <br /><li>Die guten Deutschen: Retrospektive "The Weimar Touch - The International Influence of Weimar Cinema after 1933". Interview mit dem Filmhistoriker Rainer Rother </li> <br /><li>Nicolas Wackerbarth und sein Film "Halbschatten"</li> <br /><li>deutscher Wettbewerbsbeitrag "Gold". Interview mit Schauspielerin Nina Hoss und Regisseur Thomas Arslan</li> <br /><li>Wie blickt man aus den USA auf den deutschen Film? Gespräch mit Dennis Lim von der "New York Times"</li> </ul> <br /><br /><span style="color:#0071BC"><strong>Deutschlandfunk </span></strong><br /><br />17.35 Uhr<br /><em>Kultur heute </em><br /><a class="link_audio_beitrag" href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/02/09/dlf_20130209_1746_a8110d6e.mp3" title="Eine Auftaktbilanz des Wettbewerbs der Berlinale (MP3-Audio)">Auf der Spur des Bären</a> <br />Eine Auftaktbilanz des Wettbewerbs der Berlinale<br />Von Christoph Schmitz<br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="252765" text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" alternative_text="Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale - &lt;br&gt; Alle Sendungen im Überblick" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 17:05 Uhr Wirtschaft und Gesellschaft

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 17:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Türkei"Erdogan kann sein Präsidialsystem nicht durchsetzen"

Recep Tayyip Erdogan winkt seinen Anhängern in Eskisehir zu. (Kayhan Ozer / Presidential Press)

Mit seinem Plan, die Türkei zu einem Präsidialsystem umzubauen, ist der türkische Präsident Erdogan bei den Wahlen im Juni schon einmal gescheitert. Auch ein weiterer Anlauf über Neuwahlen wäre chancenlos, meint Türkei-Experte Oliver Ernst.

FukushimaTepco darf radioaktives Wasser verklappen

Die strahlende Atomkraftswerkruine Fukushima aus einem Helikopter  (picture alliance / dpa )

Immer neue Probleme ergeben sich rund um die havarierten Atommeiler im japanischen Fukushima. Vor allem das Grundwasser bereitet Probleme. Nun darf die Betreiberfirma Tepco auch Wasser im Meer verklappen, die Fischer haben zugestimmt. Warum, erläutert Dagmar Röhrlich im DLF-Interview.

Arsen in ReiswaffelnGepuffter Snack hat schlechte Werte

Reiswaffeln gelten als gesunder Snack - auch für Babys. Doch jetzt rät auch ein Bundesinstitut dazu, den Nachwuchs nur ab und zu daran knabbern zu lassen. Die vermeintlich so gesunde Zwischenmahlzeit hat es in sich: Arsen.  (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Mütter drücken ihren Kindern gerne eine Reiswaffel in die Hand. Die beliebte, fett- und kalorienarme Zwischenmahlzeit hat es allerdings in sich: Arsen. Oft ist der Anteil von giftigem anorganischen Arsen in Reiswaffeln sogar höher als im Reis selbst.

Ermittlungen gegen "netzpolitik.org""Journalisten sind nicht sakrosankt"

Stephan Mayer, CSU (imago/Heinrich)

Der CSU-Politiker Stephan Mayer hält die Kritik an den Ermittlungen gegen das Blog "netzpolitik.org" für unangebracht. Es sei nicht Aufgabe der Politik, zu bewerten, ob ein hinreichender Anfangsverdacht für Ermittlungen gegeben sei, sagte er im DLF. Journalisten und Pressevertreter agierten zudem nicht im luftleeren Raum.

Faire Schuhe"Es gibt kein wirkliches Angebot"

Das Angebot an fair und nachhaltig produzierter Kleidung ist in den letzten Jahren gewachsen. In der Schuhindustrie ist dieser Trend noch nicht angekommen. Das Projekt Change Your Shoes will das ändern.

ErziehungLasst Kinder so sein, wie sie sind

25. Weltkindertagsfest in Berlin (picture alliance / dpa / Foto: Jörg Carstensen)

"Kindheit ist keine Krankheit" heißt das Buch von Kinderarzt Michael Hauch. Es ist ein gut geschriebener Ratgeber vor allem für Eltern, die alles perfekt machen wollen. Müssen sie nicht, sagt Hauch. Jedes Kind ist anders und deshalb mahnt er: "Hört auf Kinder zu normieren".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

netzpolitik.org  Generalbundesanwalt Range will mit Ermittlungen "innehalten" | mehr

Kulturnachrichten

Nobelpreisträger spendet für Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche  | mehr

Wissensnachrichten

Datenschutz  Deutsche interessieren sich bisher am meisten für EU-Datenschutz-App | mehr