Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

80 Milliarden Euro für Portugal

EU spannt erneut den Rettungsschirm auf

EU-Sorgenkind Portugal bittet um Milliardenhilfen (picture alliance / dpa)
EU-Sorgenkind Portugal bittet um Milliardenhilfen (picture alliance / dpa)

Die EU-Finanzminister sind sich einig: Nach Griechenland und Irland soll nun auch Portugal EU-Gelder zur Sanierung der maroden Staatsfinanzen erhalten. Die Notkredite aus dem EU-Hilfsprogramm sind an strenge Auflagen gebunden.

Erst gestern hatte Portugal die EU um Hilfe gebeten. Heute haben die EU-Finanzminister auf ihrem Treffen im ungarischen Gödöllö die ersten Weichen für die Rettung Portugals gestellt. Wie EU-Finanzkommissar Olli Rehn bekanntgab, sollen die Portugiesen rund 80 Milliarden Euro aus dem EU-Hilfsprogramm erhalten.

Als Gegenleistung für die Kredite sollen die Südeuropäer harte Bedingungen erfüllen. Neben einem harten Sparprogramm, Arbeitsmarktreformen und Privatisierungen gehören dazu auch Maßnahmen zur Rettung des Bankensektors.

Wie der luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker erklärte, sollen die genauen Bedingungen der Kreditvergabe an Portugal bis Mitte Mai ausgehandelt und von den EU-Finanzministern beschlossen werden.

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Michael Kemmer, hatte Portugals Antrag auf Hilfen begrüßt. Dies trage zur Beruhigung der Märkte bei, sagte Kemmer im Deutschlandfunk. Gleichzeitig räumte er ein, dass es bei den betroffenen Ländern langfristig Problem bei der Rückzahlung ihrer Schulden geben könnte. Darauf sollten sich auch die deutschen Banken heute schon einstellen.

Rettungsschirm "Quatsch"

Der Wirtschaftswissenschaftler Max Otte lehnt den europäischen Rettungsschirm ab. Er halte überhaupt nichts von den Rettungsaktionen für verschuldete Staaten, sagt Otte im Deutschlandradio Kultur.

Euro in der Krise - dradio.de-Sammelportal


Zu Portugals Finanznöten:

Erweiterter Euro-Rettungsschirm steht - von Regierungskrise in Portugal überschattet

Sparkurs spaltet Portugal

Seufert: Portugal will Finanzkrise aus eigener Kraft bewältigen

Zur griechischen Finanzkrise:

"Besser ein Ende mit Schrecken" - FDP-Finanzpolitiker Luksic über Griechenlands Schuldenkrise

Bundestag genehmigt Griechenland-Hilfe

Griechisches Parlament segnet Sparpaket ab

Griechenland auf Sparkurs

Griechenland zwischen Schuldendruck und Sparvorgaben

Ökonomin: Griechenland-Sanierung nicht auf Schuldenabbau reduzieren

Scheer (SPD): Rettungspaket ist "vollständig unzulänglich"

Zur Finanzkrise Irlands:

EU begrüßt Sparprogramm der Regierung in Dublin

Irland bittet um Finanzhilfe

Irland schlüpft unter den Rettungsschirm

EU-Mitglied Irland in Nöten

Juncker hält EU-Hilfe nur mit zusätzlichen Sparmaßnahmen in Irland für möglich

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr Konzertdokument der Woche

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

Strategien gegen SchleuserDen Schleppern das Handwerk legen

Ein gekentertes Flüchtlingsboot in der Ägäis. (AFP / Ozan Kose)

Die meisten Flüchtlinge, die nach Europa kommen, haben dabei vermutlich Hilfe von Schleusern. Weil immer mehr Menschen vor Krieg und Terror fliehen, wird es für sie teurer oder gefährlicher, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Die Schlepper profitieren - solange sie schnell genug auf sich ändernden Routen und andere Hürden reagieren.

Glücksgefühle im SportVon Askese und Ekstase

Frauen und Männer praktizieren ein Pilates-Fitness-Training. (picture alliance / dpa / Keystone Arno Balzarini)

Verleihen Goldmedaillen Glücksgefühle? Oder sind es eher die zähen Trainingsstunden, die einen Sportler begeistern? Eins scheint klar: Ohne asketische Momente und Trainingsqualen gibt es selten ein richtiges Gefühlshoch.

HollywoodPraktikum bei Independence Day 2

Für viele ist es ein Traum, für Tim David Müller-Zitzke ist es Wirklichkeit geworden: Er war Praktikant in der Produktion von Independence Day 2 und hat mit Roland Emmerich direkt zusammengearbeitet.

ProkrastinationDas mache ich morgen!

Wenn wir keine Lust auf bestimmte Arbeiten haben oder nicht wissen, wie wir sie anpacken sollen, schieben wir auf. Prokrastination ist aber kein Schicksal und lässt sich ändern. Der erste Schritt gegen Prokrastination ist, zu erkennen, warum wir bestimmte Dinge aufschieben.

Grünen-Chef Cem Özdemir"Der Arm Erdogans darf nicht nach Berlin reichen"

Cem Özdemir, Ko-Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen. (imago/Jürgen Heinrich)

Der Ko-Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, hat sich kritisch zur Rolle von Moschee-Verbänden wie Ditib in Deutschland geäußert. Das seien politische Organisationen, der Arm Erdogans dürfe jedoch nicht bis nach Berlin reichen, sagte Özdemir im Interview der Woche im Deutschlandfunk.

Intellektuelle zur politischen Krise in Frankreich"Bürgerkriegsähnliche Situation"

"Zu viele Künstler, nicht genug Anarchisten" - heißt es auf diesem Graffiti in Avignon. (Jürgen König)

Der Anschlag von Nizza, dazu wochenlange Streiks, Krawalle, Demonstration wegen der Wirtschafts- und Sozialreformen der Regierung in Paris: Die politische Situation in Frankreich sorgt auf dem Theaterfestival von Avignon für Krisenstimmung.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

München  Polizei nimmt mutmaßlichen Mitwisser fest | mehr

Kulturnachrichten

Oscar-Preisträgerin wird "Captain Marvel"-Heldin  | mehr

Wissensnachrichten

Sport  Wer wird Quidditch-Weltmeister? | mehr