Wir über uns: Aktuell /

 

9,2 Millionen regelmäßige Hörer für Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur

Deutschlandfunk — bekanntestes Radioprogramm in Deutschland; Nationaler Hörfunk auf Platz 1 in der Qualitätsbewertung durch Multiplikatoren

Bei den täglichen Hörern führt der Deutschlandfunk mit 1,407 Millionen (2 %), Deutschlandradio Kultur wird Tag für Tag von 372.000 Hörern (0,5 %) eingeschaltet. Besonders erfolgreich sind die beiden Programme des Nationalen Hörfunks in der Hauptstadt Berlin. Hier erreicht der Deutschlandfunk täglich 101.000 Hörer (3,6 %), Deutschlandradio Kultur konnte sich von 44.000 täglichen Hörern in Berlin auf 63.000 Hörer (2,3 %) steigern.

Besonderer Wertschätzung erfreuen sich die Programme des Nationalen Hörfunks bei Journalisten, Politikern, Wirtschafts- und Kulturmanagern. Nach einer Studie von tns emnid (August 2008) hören zwei Drittel dieser Multiplikatoren eines der beiden Programme regelmäßig. In der Qualitätsbewertung für Seriosität, Glaubwürdigkeit und Hintergrundberichterstattung erreicht der Nationale Hörfunk in diesen gesellschaftlichen Milieus noch vor den überregionalen Tageszeitungen Platz 1 auf der Bewertungsskala. Besonders hoch wird die Qualität der Deutschlandradio-Programme von den Angehörigen der Jungen Eliten bewertet. Deutschlandradio-Intendant Prof. Ernst Elitz bewertet gerade die Zustimmung der Jungen Eliten als einen Erfolg der Programmpolitik des Nationalen Hörfunks.

Dass die beiden Programme "von den Multiplikatoren, also den gesellschaftlichen Gruppen, die auf verlässliche Informationen angewiesen sind, so intensiv genutzt werden und in der Qualitätsbewertung Platz 1 erreichen" bestätige, so Elitz, die Position der Deutschlandradio-Programme als Leitmedium und Agendasetter in der deutschen Medienlandschaft.