Ein Münze mit der Aufschrift Bitcoin liegt auf einer Tastatur. In Erscheinung getreten ist die Blockchain-Technik erstmals mit der rein digitalen Währung Bitcoin, jetzt soll sie auch für andere Zwecke eingesetzt werden.  (imago stock&people)

Digitale Finanzen Frisches Geld dank Blockchain

Seit die Kryptowährung Bitcoin durch die Decke geht, ist der Hype um neue Finanzierungsmodelle groß. Vor allem in der Blockchain-Technologie, die dahinter steckt, sehen viele Fachleute revolutionäre Möglichkeiten. Die Rechtsanwältin Nina-Luisa Siedler wagt einen Blick in die Zukunft.

(imago/Ikon Images)

Über die Spaltung des Netzes Wahr ist, was gut für uns ist!

Es war eines der großen Versprechen der digitalen Kultur, dass die Organisation von Wissen demokratisiert wird. Heute jedoch trennt man sich einfach von denen, die anderer Meinung sind. Das hat weitreichende Folgen, sagt der Kulturwissenschaftler Michael Seemann.

Der Elefant als Buddha: Statue in Thailand. (imago / blickwinkel)

Buddhistische PhilosophieDer Elefant als religiöses Politikum

Für thailändische Buddhisten symbolisiert der Elefant Glück, Majestät, Stärke, Fleiß und Intelligenz. Auch in anderen buddhistischen Ländern genießen Elefanten hohes Ansehen, aber nirgends so ausgeprägt wie in Thailand. Dort ist die Verehrung des Tieres ein Politikum.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Regierungsbildung  SPD erwägt offenbar neues Koalitionsmodell | mehr

Kulturnachrichten

Damian Le Bas überraschend gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Biologie  Auch Tomaten können selbstlos sein | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Sprechstunde | 12.12.2017 10:10 UhrEkzeme: Jucken, Nässen, Entzündung

Eine Frau cremt ihre Hände ein. (imago )

Sie können am Gesicht auftreten, den Händen, an den Beinen oder am Rumpf: Ekzeme. Erstes Anzeichen: Die Haut rötet sich. Dann können sich Bläschen bilden. Es juckt und nässt. Dann kommt es zur Krustenbildung, und die Haut schuppt sich. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Im Gespräch | 12.12.2017 09:05 UhrErfinder der Ein-Dollar-Brille für Entwicklungsländer

Der Erlanger Realschullehrer Martin Aufmuth präsentiert eine "Ein-Dollar-Brille". (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

In Entwicklungsländern sind Brillen sehr viel teurer als hierzulande. Um das zu verändern, entwickelte der Lehrer Martin Aufmuth ein Gerät, mit dem man einfache Brillengestelle produzieren kann. 100.000 Menschen etwa in Indien hat er bereits mit der "EinDollarBrille" versorgt. Mehr

 
 

Über uns

Ultraschall Berlin 2018 – Festival für neue Musik

Das Radialsystem von der Spree aus gesehen (Radialsystem / Sebastian Bolesch)

Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Deutschlandfunk Kultur veranstalten vom 17. bis zum 21. Januar 2018 "Ultraschall Berlin".

Deutsch-tschechischer Journalistenpreis für Peter Lange

Die Brüder Thomas (r.) und Heinrich Mann in München, 1930. (Imago Stock & People)

Der Deutsch-tschechische Journalistenpreis geht in der Kategorie Radio in diesem Jahr an Peter Lange, Korrespondent für ARD und Deutschlandradio in Prag.

Eröffnung der Konferenz "Formate des Politischen“

(© Deutschlandradio)

Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue warnt vor Selbstanmaßung des Journalismus