Deutsch-israelische Freundschaft - hier bei einem Fußball-Länderspiel im Mai 2012 in Leipzig (dpa / picture alliance / Jens Wolf)

Erstes deutsch-israelisches Fußballspiel"Der Sport schlägt Brücken"

Vor 30 Jahren trafen die israelische und die deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals in einem Freundschaftsspiel in Tel Aviv aufeinander. Der Weg dahin war beschwerlich, aber förderlich für die Annäherung zwischen den beiden Staaten.

Wasserdampf steigt am 9.9.2016 in Emmerthal (Niedersachsen) aus den Kühltürmen des Kernkraftwerk Grohnde. (dpa / Sebastian Gollnow)

Europäische Atomgemeinschaft EuratomDer große Förderer der Kernenergie wird 60

Der Vertrag über die Europäische Atomgemeinschaft Euratom ist einer der drei Römischen Verträge, die vor 60 Jahren geschlossen wurden. Das damals ausgegebene Ziel, die Entwicklung der Atomkraft zu fördern, erscheint vielen heute nicht mehr zeitgemäß.

Udo, ein Obdachloser, sitzt in Berlin an der Spree im Regierungsviertel und bittet um Unterstützung. (dpa / picture alliance / Kay Nietfeld)

Deutscher Arbeitsmarkt 2017Abstiegsangst trotz Rekordbeschäftigung?

Die Arbeitslosenquote in Deutschland sinkt immer weiter auf inzwischen 6,3 Prozent, dazu eine Rekordbeschäftigung von 43,4 Millionen. Warum fühlen einige gleichzeitig Abstiegsängste und Unsicherheit?

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Schriftsteller Kermani  "Europa braucht einen wirklichen Aufbruch" | mehr

Kulturnachrichten

Imogen Kogge ist Jurorin des Kerr-Preises  | mehr

Wissensnachrichten

Verhaltensforschung  Single-Raben haben Freundeskreise | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Streitkultur | 25.03.2017 17:05 UhrHaben wir das Streiten verlernt?

Haben wir das Streiten verlent? Thea Dorn (r.) und Daniel-Pascal Zorn treffen bei "Streitkultur" aufeinander (Deutschlandradio / Daniel-Pascal Zorn / Manfred Hilling)

Es gibt ein Problem mit der Streitkultur im Land - darin sind sich die Schriftstellerin Thea Dorn und der Philosoph Daniel-Pascal Zorn zunächst einig. Dann aber entbrennt schon in der ersten Ausgabe der neuen DLF-Sendung "Streitkultur" eine Kontroverse: Ist der vernünftige öffentliche Diskurs nur schöne Fiktion und Spiegelfechterei? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 25.03.2017 09:05 UhrSpiegel menschlicher Abgründe

Krimiabteilung in einer Buchhandlung (imago/stock&people/HRSchulz)

Krimis sind die Bestseller schlechthin. In jedem vierten Buch, das hierzulande verkauft wird, dreht sich alles um Mord und Nervenkitzel. Was macht den Krimis so beliebt? Und wie hart und blutig sollten sie sein? Mehr

 
 

Über uns

Frankreich vor der PräsidentenwahlDeutschlandfunk-Reporter unterwegs auf der Nationalstraße 7 von Paris nach Menton

Grobe Karte der Nationalstraße 7 durch Frankreich, hervorgehoben sind einige Stationen der DLF-Reihe. Map tiles by Stamen Design, under . Data by OpenStreetMap, under CC BY SA (Deutschlandradio / OpenStreetMap / Stamen Design / CC BY 3.0)

Im Vorfeld der anstehenden Präsidentenwahl in Frankreich begeben sich zwei Deutschlandfunk-Reporter auf die Reise durch das Land im Wahlkampf.

Kurt-Magnus-Preis der ARD 2017Deutschlandradio-Autor Panajotis Gavrilis ausgezeichnet

Verleihung des 55. Kurt-Magnus-Preises der ARD am 22. März 2017 im Hessischen Rundfunk Panajotis Gavrilis (DLR), Träger des 2. Preises, und Dr. Heinz Sommer (Hörfunkdirektor hr und Vorsitzender der Jury). © HR/Sebastian Reimold (© HR/Sebastian Reimold)

Mit dem Kurt-Magnus-Preis 2017 sind am heutigen Mittwoch in Frankfurt fünf junge Radiotalente ausgezeichnet worden.

Forum neuer Musik 2017 Köln: »Im Anthropozän«

(Deutschlandradio/Katrin Kolkmeyer, Dom Medien GmbH)

Vom 7. bis 9. April 2017 findet im Kölner Funkhaus des Deutschlandradio sowie zwei anderen Orten in der Stadt das internationale "Forum neuer Musik" statt: mit insgesamt 13 Veranstaltungen, darunter vier Uraufführungen und zwei Musiktheaterproduktionen.