SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz präsentiert am 16.07.2017 in Berlin seinen Zukunftsplan "Das moderne Deutschland - Zukunft, Gerechtigkeit, Europa" (dpa / picture alliance / Maurizio Gambarini)

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz"Der bildungspolitische Flickenteppich gehört abgeschafft"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine umfassende Bildungsreform: "Ich will den Föderalismus nicht abschaffen, aber ihn ermutigen, dass wir zu gemeinsamen national verbindlichen Zielen kommen", erklärte Schulz im Deutschlandfunk.

Die Klangkünstler Dani Gal und Achim Lenger (privat)

Große Reden, große Redner?Kritische Kunst aus Propagandaplatten

In manchen Reden verdichten sich Schlüsselmomente der Zeitgeschichte. Aber welche Bedeutung hat die Redekunst in einer Zeit, in der Politik von immer schneller zirkulierenden Bildern vermittelt wird? Und welche Wirkung kann das gesprochene Wort noch positiv wie negativ entfalten, wenn die Bilder fehlen?

In der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden (Baden-Württemberg) wird am 19.07.2017 die Plastik ·DISTANT tantamount MOUNTAIN· des chinesischen Künstlers Liang Shuo aus dem Jahr 2017 gezeigt.  (dpa-Bildfunk / Uli Deck)

Kunsthalle Baden-BadenLiang Shuo ist nur mit einer Idee angereist

Mit ausgedienten Brettern und Planken hat der chinesische Künstler Liang Shuo die Kunsthalle der Kurstadt Baden-Baden in eine begehbare Berglandschaft verwandelt. Dazu hat sich der 41-Jährige vor Ort inspirieren lassen.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD). (Kay Nietfeld/dpa)

Neue deutsche TürkeipolitikMit Erdogan darf es keine Beitrittsgespräche geben

Die Luft ist dick zwischen Deutschland und der Türkei, meint Michael Thumann im Dlf. Außenminister Sigmar Gabriel habe diese Woche die finanziellen Daumenschrauben ausgepackt. Auch die EU stehe vor einer klaren Entscheidung.

Angela Merkel steht in einem hellblauen Blazer am Rednerpult des Bundestags. (dpa/Bernd von Jutrczenka)

Kräfteverhältnisse vor der WahlAlles Merkel – oder was?

Kritik, Attacken und Gemeinheiten - all das scheint Angela Merkel nichts auszumachen. Vor der Wahl im September zieht bislang keine Angriffstaktik der anderen Parteien. Der Politikwissenschaftler Thorsten Faas spricht über das "Phänomen Merkel".

Eine Strandaußenaufnahme (imago / CHROMORANGE)

Holyday SicknessDie erfundene Urlaubskrankheit

Vor allem britische Urlauber verklagen Reiseveranstalter, weil sie sich im Urlaub an einer Magen-Darm-Grippe angesteckt haben - angeblich. Die Regierung will dagegen vorgehen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Türkei  Erdogan betont Rechtsstaatlichkeit seines Landes | mehr

Kulturnachrichten

Affleck will weiter Batman spielen  | mehr

Wissensnachrichten

Kolumbien  Bauarbeiter entdecken uralte Gräber | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Rock et cetera | 23.07.2017 15:05 UhrNationales Rock-Heiligtum

Ein Mann in kariertem Baumwollhemd steht mit ausgebreiteten Armen lachend auf einer Bühne, in der Hand hält er einen Becher Bier. (picture alliance / dpa / Will Oliver)

Die majestätischen Arrangements der britischen Band Elbow sorgen für Mainstream-Appeal und kommerziellen Erfolg. Einerseits haben Elbow Post-Punk-Vorbilder wie Radiohead, andererseits sind sie auch von Progressive Rock-Bands wie Genesis geprägt. Eine enorm erfolgreiche musikalische Mischung. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel | 23.07.2017 18:05 UhrZur Perspektive des Berliner Profifußballs

Der Hauptstadt-Platzhirsch Hertha BSC ringt mit seinen Möglichkeiten nach "oben".  (dpa picture alliance/ Annegret Hilse)

In fast allen führenden europäischen Fußballligen nehmen Hauptstadtklubs Spitzenpositionen ein: Real und Atletico Madrid in der Primera Division, AS und Lazio Rom in der Serie A. Nur in Deutschland klappt das nicht. Woran liegt das? Mehr

 
 

Über uns

Media Analyse 2017 Radio II:Steigende Zahlen für Deutschlandradio-Programme

((c) iStock)

Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Nova bauen ihre Spitzenstellung unter den gehobenen Programmen weiter aus. Deutschlandfunk Kultur zeigt sich auf hohem Niveau stabil.

Tage der deutschsprachigen Literatur in KlagenfurtJohn Wray erhält den ersten Deutschlandfunk-Preis

Der US-amerikanische Autor John Wray  (Deutschlandradio/ Kolja Mensing)

Der amerikanisch-österreichische Autor John Wray wurde beim ´Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb´ im Rahmen der „Tage der deutschsprachigen Literatur“ (TDDL) in Klagenfurt als erster Preisträger mit dem neuen Deutschlandfunk-Preis ausgezeichnet.

Gemeinsames Projekt von Deutschlandfunk und ARTEGroße Reden der Zeitgeschichte

 Martin Luther King hält seine berühmte Rede "I Have a Dream" in Washington. (AP)

Vom 7. bis 23. Juli sind beim Deutschlandfunk in einem trimedialen Schwerpunkt zusammen mit ARTE große Reden der Zeitgeschichte im Programm.