Deutsche und türkische Flaggen (dpa-Bildfunk / Marijan Murat)

Nach der BundestagswahlNeues Kapitel in den deutsch-türkischen Beziehungen

Türkische Politiker haben den Ausgang der Bundestagswahl genau verfolgt. Der erfolgreiche Einzug der islamfeindlichen AfD ins Parlament macht ihnen Sorgen. Dennoch hoffen einige auf die Verbesserung der deutsch-türkischen Beziehungen.

Literaturkritiker Bernard Pivot (imago/Leemage)

Bernard PivotFrankreichs Kritikerpapst kommt zur Buchmesse

Bernard Pivot schuf in den 1980er-Jahren mit der französischen Kultursendung "Apostrophes" die Vorlage für das "Literarische Quartett". Heute ist der Literaturkritiker immer noch aktiv - und er reist auch zur Frankfurter Buchmesse. Hier erzählt er, worauf er sich besonders freut.

BDI-Präsident Dieter Kempf hält im Deutschen Historischen Museum in Berlin eine Rede.  (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Die deutsche Wirtschaft und die Wahl"Hängepartien sind Gift für die Wirtschaft"

BDI-Präsident Dieter Kempf hält eine rasche Regierungsbildung für dringend notwendig. Mangelnde Vorhersehbarkeit sei für die Wirtschaft sehr schwierig. Solange Unsicherheit bestehe, werde gerade im Mittelstand niemand investieren, sagte er im Dlf.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) (picture alliance/ dpa/ Alexander Heinl)

Joachim Herrmann"Die rechte Flanke zu schließen, bedeutet keinen Rechtsruck der CSU"

Vor den Sondierungsgesprächen mit FDP und Grünen will die CSU laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zunächst wesentliche Punkte der Zusammenarbeit innerhalb der Union klären. Die Mehrheit der Wähler wolle etwa eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen, sagte Herrmann im Dlf. Das sei aber kein Entgegenkommen gegenüber der AfD.

"Wahlsieg" steht auf einem der Transparente während der Kundgebung der islamfeindlichen Pegida-Bewegung am 25.09.2017 auf dem Neumarkt in Dresden (Sachsen). Betont einmütig haben Pegida und AfD am Montagabend in Dresden den Wahlerfolg der Rechtspopulisten bei der Bundestagswahl gefeiert.  (dpa / picture alliance / Monika Skolimowska)

Soziologische Forschung zum WahlverhaltenDie Wissenschaft hinkt der AfD hinterher

Der Leipziger Soziologe Holger Lengfeld sieht bei der AfD noch erheblichen Forschungsbedarf: Die Partei gebe es erst seit vier Jahren und die Sozialwissenschaftler kämen angesichts der schnellen Veränderung kaum hinterher.

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des deutschen Kulturrats (imago stock & people)

Umgang mit der AfDDeutscher Kulturrat kritisiert Medien

Nach der Bundestagswahl fordert der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, eine Debatte über die Rolle der Medien. Sie hätten die AfD erst salonfähig gemacht. Kultur und Medien müssten jetzt einen neuen Weg beschreiten.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

AfD  Petry kündigt Austritt aus der Partei an - auch Pretzell verlässt AfD | mehr

Kulturnachrichten

David Hockney schenkt Paris ein Kunstwerk | mehr

Wissensnachrichten

Placebo-Effekt  Probanden müssen nicht veralbert werden | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 26.09.2017 19:15 UhrSmoke and Fumes

Brennende Raffinerie (picture alliance / dpa)

Der Ölmulti ExxonMobil wusste schon seit Ende der 1970er-Jahre sehr genau, was die Ausbeutung fossiler Rohstoffe für das Klimasystem der Erde bedeutet. Um das Geschäftsmodell der Ölindustrie nicht zu gefährden, wurde deshalb gezielt an einer pseudowissenschaftlichen Narration gearbeitet, die jede Verantwortung des Menschen beim Klimawandel in Frage stellt. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu | 26.09.2017 15:05 UhrNeue Fantasybücher

Zwei Schwerter in einem Fachgeschäft für Fantasy-Bedarf des Alexa Shopping Centre in Berlin. (imago/epd)

Die Lesecrew stellt neue Fantasybücher für Kinder vor. Weitere Themen an diesem Medientag: "Musik-App - Small Fish" von Dana Sindermann. "Cars 3" ein Kinotipp von Anna Wöllner. Mehr

 
 

Über uns

Deutschlandfunk startet neuen Podcast "Der Tag"

Zu sehen sind Dirk-Oliver Heckmann, Sarah Zerback, Philipp May und Ann-Kathrin Büüsker, die ModeratorInnen des Podcasts "Der Tag" (Deutschlandradio/Jann Höfer/Mohr Design )

Der Deutschlandfunk startet mit "Der Tag" am 25. September ein neues Podcast-Angebot. Von Montag bis Freitag präsentieren vier Moderatorinnen und Moderatoren ab 17.00 Uhr im Wechsel die wichtigsten Themen des Tages.

Deutschlandradio bündelt Berichterstattung zur Bundestagswahl auf neuem Onlineportal

Ein blauer Kugelschreiber liegt auf einem Wahlzettel für die Bundestagswahl 2017 (dpa/picture alliance/Gregor Fischer)

Deutschlandfunk Nova mit unkonventionellen Video-Interviews mit Politikern im Spätshop

medium magazin: Auszeichnung für Deutschlandradio-Mitarbeiter

Ann-Kathrin Büüsker und Thomas Otto (© Deutschlandradio/ Straub, Fürst-Fastré)

Gleich zwei Deutschlandradio Mitarbeiter stehen in diesem Jahr auf der Liste der Top 30 bis 30 des medium magazins für journalisten: Ann-Kathrin Büüsker, Deutschlandfunk-Redakteurin und Thomas Otto, Deutschlandradio-Korrespondent in Brüssel.