Kinder winken auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen (Niedersachsen) zur Begrüßung, nachdem sie zuvor aus der Republik Belarus (Weissrussland) eingetroffen sind (picture alliance/ dpa/ Holger Hollemann)

Atomkatastrophe vor 32 JahrenDie Kinder von Tschernobyl

Nach der Nuklearkatastrophe in Tschernobyl gründeten sich Hilfsvereine, die Kinder in deutsche, österreichische und Schweizer Gastfamilien holten. Noch heute reisen Jungen und Mädchen aus dem verstrahlten Gebiet regelmäßig nach Deutschland. In der Heimat haben sie mit den Folgen des GAUs zu kämpfen.

Ein Porträt von Bestsellerautor Frank Schätzing (imago / Future Image)

Frank Schätzing über künstliche Intelligenz"Sie kann uns das Paradies bereiten oder uns alle abmurksen"

In seinem neuen Buch "Die Tyrannei des Schmetterlings" beschäftigt sich Frank Schätzing mit künstlicher Intelligenz. Schätzing hält KI für das derzeit interessanteste Forschungsfeld überhaupt - und fragt sich, was noch vom Menschen bleibt, wenn die von ihm gebauten Maschinen Bewusstsein entwickeln.

Die Echo-Trophäe (Bild aus dem Jahr 2015) (dpa-Bildfunk / Matthias Balk)

Aus für den EchoGut für die Glaubwürdigkeit, schlecht für den Jazz

Der Echo ist Geschichte. Politisch wird das begrüßt, doch es sind auch andere Töne zu hören: Martin Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats, bedauert das Aus für den Musikpreis.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Korea-Gipfel  Historisches Treffen | mehr

Kulturnachrichten

Bill Cosby für schuldig befunden | mehr

Wissensnachrichten

Niederlande  Mehr tote Radfahrer durch E-Bikes | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Lebenszeit | 27.04.2018 10:10 UhrDer Umgang mit Schicksalsschlägen

3D Illustration einer magischen Kristallkugel (imago stock&people)

Das Leben ist kein langer, ruhiger Fluss - es besteht aus Übergängen, Brüchen, Abschieden, Neuanfängen: ständig müssen wir uns auf neue Situationen einstellen, die uns prägen und verändern, manchmal gewollt und bewusst, manchmal völlig unerwartet. Was hilft und hält uns, wenn das Leben allzu stürmisch wird? Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Studio 9 | 27.04.2018 08:41 UhrDas Wiedersehen

(Caroline Narr)

Schließlich reist Carlos mit seiner Frau und seinen beiden Kindern nach Guatemala, um seine Mutter zu treffen. Die ganze Familie ist sehr aufgeregt. Wie wird das Treffen mit Carlos' leiblicher Mutter ablaufen? Mehr

 
 

Aktuelles

Der Deutsche Katholikentag

Plakat des Deutschen Katholikentags 2018 (© AP, Mark J. Terrill)

Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur berichten mit einem gemeinsamen Team vom 101. Katholikentag in Münster.

Deutschlandradio-Programme senden live von der re:publica

Das Logo der Republica, das mit Doppelpunkt geschrieben wird und sich re:publica liest. (Britta Pedersen / dpa-Zentralbild)

Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova bieten vom 2. bis 4. Mai eine umfangreiche Berichterstattung von Europas größter Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft.

29. April, 11.00 Uhr: Öffentliche Matinee „Deutschland trifft Italien“

Die deutsche und die italienische Flagge stecken im Rasen eines Gartens.  (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

"Die Italiener schätzen die Deutschen, lieben sie aber nicht. Die Deutschen lieben die Italiener, schätzen sie aber nicht."