Papst Franziskus am Rednerpult

Türkei-PapstbesuchChristen fühlen sich als Bürger zweiter Klasse

Die Türkei war einst ein Zentrum der Christenheit. Hier lebte Paulus, hier fanden die ersten Kirchenkonzile statt. Doch heute ist sie ein Ort, an dem es Christen schwer haben. Viele haben das Land in den vergangenen Jahrzehnten verlassen.

Eine Reihe Dosen mit Energy-Getränken verschiedener Marken

VerbraucherschutzWie riskant sind Energydrinks?

Übelkeit, Schwindel, Herzversagen: In der Presse mehren sich Artikel, die auf gesundheitliche Risiken von Energydrinks hinweisen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung berichtet sogar von ungeklärten Todesfällen.

Franz Beckenbauer Kaiser unter Beschuss

Nach Medienberichten steht Franz Beckenbauer im Visier der Ermittler des Fußball-Weltverbandes Fifa.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wartet während einer Pressekonferenz in Berlin zu den Ergebnissen der Steuerschätzung auf Fragen der Journalisten. Er legt den Kopf zur Seite und lächelt.

EU-DefizitsünderÖffentliche Debatten bringen nichts

Es gebe ein geordnetes Verfahren zu Defizitsündern in der EU, sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble im DLF. Zunächst müssten die Euro-Finanzminister über die Haushaltsentwürfe beraten. Kommissionspräsident Juncker hatte angekündigt Defizitverstöße nicht zu ahnden

Der Auszubildende Dominik Blöchl steht am 26.02.2013 in der Holzwerkstatt im Bildungszentrum Würzburg (Bayern) an einer Kreissäge. 

AusbildungGute Lehrlinge dringend gesucht

Die Hochschulen in Deutschland werden von Bewerbern regelrecht überrannt. Dabei würde die Unternehmerin Kerstin Feix gerne mehr Abiturienten ausbilden, zum Beispiel zum Kfz-Mechatroniker. Doch die Lehre hat unter Schulabgängern einen schlechten Ruf.

"This War of Mine"Action ohne Ballern

Du bis Zivilist und kämpfst ums Überleben mitten im Krieg - Action ohne Ballern, das verspricht das Antikriegsspiel "This War of Mine".

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

GDL schließt Streiks  bis nächsten Donnerstag aus | mehr

Kulturnachrichten

Unesco  erklärt 34 Traditionen zu immateriellem Kulturerbe | mehr

Wissensnachrichten

Ebola  Ärzte in Guinea probieren 15-Minuten-Test aus | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Kulturgespräch | 28.11.2014 19:15 UhrAuslaufmodell Redakteur?

Eine Auswahl von nationalen und internationalen Zeitungen

Die Angst geht um in deutschen Redaktionsstuben. Verleger wollen Journalistengehälter künftig lieber in den Ausbau ihrer Digitalangebote investieren. Zeitschriften, wie das Traditionsblatt Brigitte, verzichten ganz auf schreibende Redakteure. Die Münstersche Zeitung macht es anderen Blättern nach und will ab jetzt ohne eigene Redaktion auskommen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Wortwechsel | 28.11.2014 18:07 UhrWie gewinnt die SPD wieder Mehrheiten?

2013: Die SPD wurde 150 Jahre alt.

Die SPD will im Kabinett auf Augenhöhe mitregieren. Doch wahrgenommen wird sie eher als Juniorpartner. Immer mehr Sozialdemokraten haben Zweifel an dem Kurs der Mitte und wollen, dass die SPD ihr linkes Profil schärft. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

Umstieg von UKW auf DAB+: Deutschlandradio begrüßt klares Votum der ARD

Deutschlandradio-Intendant Dr. Willi Steul begrüßt das deutliche Bekenntnis der ARD-Intendanten zum forcierten Ausbau von DAB+ als Meilenstein bei der Zukunftssicherung des Mediums Radio.

„Sein und Streit“ – Deutschlands erstes Philosophiemagazin im nationalen Hörfunk

Sein und Streit Icon

Staunen, dass es etwas gibt und nicht Nichts. Wie Sokrates auf dem Marktplatz philosophieren – oder über ihn. Philosophie hat ein neues Zuhause im Radio: jeden Sonntag von 13.05 Uhr bis 14.00 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur.

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.