ExilamerikanerSchwanger und nicht pleite

Als der US-Amerikaner checkte sein Konto, als er erfuhr, dass er Vater werde. Denn eine Schwangerschaft in den USA - das kann den finanziellen Ruin bedeuten. Doch dann hat er gelernt: Amerika ist in vielen Dingen Number one - aber nicht, wenn es darum geht, Babys in die Welt zu setzen.

Hannah Herzsprung (links, als Caroline von Beulwitz), Florian Stetter (Friedrich Schiller) und Henriette Confurius (Charlotte Lengefeld) in Weimar während der Dreharbeiten von Dominik Grafs Film "Die geliebten Schwestern".

Schiller-FilmDer Dreck des Lebens an den Schuhen

Zu Schillers Zeiten brachte die Lust, über Gefühle zu sprechen, "viel vielfältigere Ergebnisse und viel verrücktere sprachliche Ideen", meint der Regisseur Dominik Graf. Er hat aus einer Dreiecksbeziehung des Schriftstellers zu den "geliebten Schwestern" einen Film gemacht.

Indonesische Prostituierte sitzen in einem Hotel und verstecken ihre Köpfe hinter Zeitungen.

Prostitution in IndonesienKeine Alternative

"Dolly" heißt das Rotlichtviertel in der indonesischen Stadt Surabaya. 15.000 Menschen arbeiten dort, nur ein Teil davon als Prostituierte. Jugendschützer und konservative Muslime fordern schon länger, das Viertel zu räumen - nun wird Aussteigerinnen Geld und Fortbildungen geboten. Doch so leicht lässt sich das Rotlicht nicht ausknipsen.

Ein Schild mit der Aufschrift "Maut" steht an einer Autobahn, im Hintergrund fahren Autos vorbei.

Pkw-MautIrgendwo im Nirgendwo

Im Grunde ist es ganz einfach, eine Maut einzurichten, sagt Dirk Birgel von den "Dresdner Neuesten Nachrichten" im Gastkommentar: Entweder kassiert man pro Kilometer oder - der einfachste Weg -  man lässt es ganz bleiben.

Großaufnahme einer Elefantenmutter mit ihrem Kind

Datenbank "Frozen Ark"Tiere retten im Eis

Seit rund 20 Jahren wird das Erbgut bedrohter Arten von Wissenschaftlern des internationalen Projekts "Frozen Ark" in Flüssigstickstoff eingefroren. Das Ziel: Die Lebewesen zu einem späteren Zeitpunkt nachzüchten.  

Jubiläen Totgesagte leben länger

Mick Jagger und Fidel Castro haben etwas zu feiern - Geburtstag und den folgenschweren Sturm auf eine Kaserne. Die Zeitmaschine sagt: Happy Birthday und ganz viel Satisfaction to you, Mick. 

Der deutsche Politologe Volker Perthes von der Stiftung Wissenschaft und Politik

Naher Osten"Einige Grenzen lösen sich auf"

Die Grenze zwischen dem Irak und Syrien verschwinde zunehmend, sagte Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, im DLF. Dafür würden die kurdischen Gebiete im Irak immer mehr zu einem eigenen Staat.

Regenbogen über einer Wiese, aufgenommen am 22.05.2011.

SpurensucheGehen und Kommen

"Man braucht nur die Augen zu schließen und alles ist wieder da", sinniert der Autor in seiner Sendung, "ein bisschen erste Liebe und zwei Zentnersäcke voller unausgegorener Gefühle". Rolf Gumlichs Feature über eine Nachkriegsjugend auf dem Land.

BiologieVoll verliebt

Wir lieben die Liebe. Dabei ist das Gefühl eine komplizierte Sache: Hormone, Fantasie, Romantik - all das kommt beim Lieben in unserem Gehirn zusammen.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen

Debatte um Antisemitismus"Wir alle müssen einstehen für das Existenzrecht Israels"

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, verurteilt die antisemitischen Parolen bei Demonstrationen gegen Israel. Die antisemitische Hetze sei kein neues Phänomen.

Ukraine-KonfliktRegierungskrise in Kiew

Eine schwere Regierungskrise verschärft die Lage in der Ukraine. Die Suche nach Opfern des Flugzeugabsturzes geht unterdessen weiter. Die Leichen von 100 Personen werden noch vermisst.

Studenten laufen mit einem Transparent mit der Aufschrift "Kürzer geht's nicht! Bildung braucht Zukunft!" am 25.06.2014 zu einer Kundgebung auf dem Augustusplatz in Leipzig (Sachsen).

HochschulkürzungenLeipziger Studenten protestieren weiter

Erst vor einem Monat haben tausende Studierende im Leipzig gegen die Kürzungen an den sächsischen Hochschulen demonstriert. Nun haben Studenten der Theaterwissenschaft das Rektorat besetzt.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Israel ist bereit,  Waffenruhe um vier Stunden zu verlängern | mehr

Kulturnachrichten

Sommerliche Musiktage Hitzacker  beginnen | mehr

Wissensnachrichten

Internetzensur  Russland will Tor-Nutzer enttarnen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Buchveröffentlichung

Deutschlandfunk-Radioessays in einem Sammelband der Bundeszentrale für politische Bildung: Kostenloser Download des Buches.

Programmtipps

Deutschlandfunk

Atelier neuer Musik | 26.07.2014 22:05 UhrAtem der verletzten Zeit

Der Posaunist und Dirigent Vinko Globokar bei Konzertproben.

Mit dem Thema "Krieg und Neue Musik" wäre er verbal noch nie konfrontiert worden, sagt Vinko Globokar, der am 7. Juli 80 Jahre alt wurde. Für Uros Rojko ist dies gleichermaßen Neuland. Doch beide Komponisten haben sich umso nachhaltiger künstlerisch mit dem Thema auseinandergesetzt. Was sie geografisch eint: Ihr Heimatland ist Slowenien. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Kinderhörspiel | 27.07.2014 08:05 UhrDas Gespenst von Canterville

Spukt's?

Ein Gespenst will seiner Familie das Gruseln lehren. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Media-Analyse 2014 Radio IIDeutschlandfunk plus 10 Prozent

Zu sehen ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V

Mit einem Plus von rund zehn Prozent hat der Deutschlandfunk bei der aktuellen Media-Analyse ein Rekordergebnis erreicht: Das bundesweit führende Nachrichten- und Informationsgebot wird täglich von mehr als 1,7 Millionen Hörern eingeschaltet.