AtommüllLecker Kupferfass

Im Tunnel von Äspö in Schweden suchen Forscher nach einer Lösung, wie man Atommüll langfristig lagern kann - 300.000 Fässer gibt es davon weltweit. Eines der Probleme. Bakterien zersetzen die Kupferfässer.

Der Berliner Film-Regisseur Jochen Alexander Freydank

Filmfestival Max-Ophüls-PreisAusgezeichneter Nachwuchs

Der Max-Ophüls-Preis gilt als wichtiges Festival für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Vor der Preisverleihung haben Susanne Burg und Patrick Wellinski mit Festivalorganisatoren und Filmemachern gesprochen - darunter auch Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank.

Das Logo der Videoplattform Netflix

Digitale InhaltePay-TV brummt trotz Netflix und Amazon

Bezahlfernsehen: Das klingt inzwischen nach einer Vokabel aus einer alten Fernsehzeit. Doch das sogenannte Pay-TV brummt weiterhin über viele Senderfamilien hinweg. Und dass, obwohl die digitale Konkurrenz von Netflix und Amazon mit eigenen Inhalten in den Markt drängt.

Die Partei-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim CDU-Parteitag in Köln.

Debatte um Einwanderungsgesetz"Die Chefin muss sich entscheiden"

In der CDU stehen sich Befürworter und Gegner eines Einwanderungsgesetzes gegenüber. Nun ist die Parteichefin gefragt, meint Ines Pohl von der "taz" in ihrem Gastkommentar für den Deutschlandfunk. 

Aggressionsabbau Ab in den Wutraum

Eine halbe Stunde Wutanfall kostet rund 90 Euro - dafür darf man im Wutraum in Haale an der Saale so viele Möbel zertrümmern, wie man möchte. Und so viele, wie man schafft - denn Kaputtmachen macht müde.

Der algerisch-deutsche Weltmusiker Hamid Baroudi.

Algeriens JugendImmun gegen den Islamismus?

Die Jugend Algeriens glaubt, der Islamismus könne sich in ihrem Land nicht ausbreiten, sagt der algerisch-deutsche Musiker Hamid Baroudi. Eine wichtige Rolle dabei spielten auch die sozialen Medien.

Bundespräsident Joachim Gauck spricht am 10.12.2014 in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Berlin.

Zum 75. GeburtstagVom Glück, Joachim Gauck zu sein

Ein Mann mit Ecken und Kanten, Mahner und Warner auf der internationalen Bühne: Joachim Gauck weiß, wie man sich Gehör verschafft, und schreckt auch vor unbequemen Wahrheiten nicht zurück. Heute wird der Mann, der von Kritikern gerne als "Soldatenpastor" bezeichnet wird, 75 Jahre alt.

C/O Berlin präsentiert weltweit als erste Institution eine große Retrospektive von Lore Krüger. Die Ausstellung läuft vom 24.01-10.04.2015.

Foto-AusstellungDer Fund in Lore Krügers Koffer

Aufnahmen, allesamt entstanden zwischen 1934 und 1944: Die Fotos, die im Nachlass der prominenten DDR-Übersetzerin und jüdischen NS-Widerstandskämpferin Lore Krüger entdeckt wurden, waren eine Sensation. In Berlin sind die ungewöhnlichen Bilder aus ihrem Exil erstmals zu sehen.

Goldene Buddha-Statue in einem Tempel in Birma, 2013

Liebe in KambodschaBuddha, mach' das wieder weg!

Sophoeurn verliebt sich in eine Frau - und das ist für ihn das furchtbarste Gefühl auf der Erde. Er ist Mönch. Die einzige Frau, die er anfassen darf, ist seine Mutter. Es dauert viele Jahre, bis er sich für die Liebe und gegen seine Mönchskutte entscheidet.

Blick durch ein Tor mit Stacheldraht in eine Gasse des Rigaer Ghetto-Museums des Vereins Shamir am 11.01.2014.

Deutsche Juden in LettlandEndstation Riga

Lange Zeit war das in Deutschland unbekannt: Die massenhafte Ermordung der deutschen Juden hatte im Winter 1941/42 im lettischen Riga ihren Anfang genommen. Der Historiker Margers Vestermanis kümmert sich um das Gedenken.

Porträt von Salman

Thronwechsel in Saudi-ArabienKein Mann des Wandels

Der neue saudische König Salman wird in dem Land wenig verändern, kommentiert Carsten Kühntopp. Ein Generationswechsel ist es nicht. Wegen der angespannten Lage im Nahen Osten sei der reibungslose Machtwechsel richtig, doch Salman werde kaum mehr tun, als das Land und das Herrscherhaus zusammenzuhalten.

Eine Kambodschanerin bei einer Trauerzeremonie für Opfer der Roten Khmer in Phnom Penh.

Terror der Roten Khmer"Ein westdeutsches Tabuthema"

Zu den Leichen im Keller der westdeutschen Linken aus der Zeit vor 1990 gehören die Sympathien, die viele für das Terrorregime der Roten Khmer in Kambodscha hegten. Bis heute "ein westdeutsches Tabuthema", mit dem sich jetzt eine Ausstellung in Berlin befasst.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Bundeswehr zahlt  knapp eine Million Euro für Kriegsschäden | mehr

Kulturnachrichten

Tangerine-Dream-Gründer  Edgar Froese gestorben | mehr

Wissensnachrichten

Tiere  Spermaproduktion hängt nicht von Hodengröße ab | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Essay und Diskurs | 25.01.2015 09:30 UhrDas digitale Kulturgut

Die Autorin Nikola Richter auf der Bühne bei der Literaturwerkstatt Berlin.

Haltet den Stream! Reizüberflutung, Datenverwertung, Überwachung: Das Netz, einst als Heilsbringer einer vernetzten, demokratischen Welt gefeiert, scheint heute viele seiner Versprechen nicht eingelöst zu haben. Doch wer hat Schuld? Die Globalkonzerne wie Facebook oder Google? Oder nicht doch der einzelne User selbst? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Kinderhörspiel | 25.01.2015 08:05 UhrGlückauf in der Zeche Knirps in Bochum

Kohlebergwerks-Stollen im Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum in Bochum  (21.02.2014)

Kakadus Reisen führen zu einem Kinderbergwerk in Bochum. Auf der Zeche Knirps können Kinder spielerisch lernen, welche Arbeiten es in einem Bergwerk gibt und treffen auf den Berggeist Flözian. Mehr

 
 

Über uns

Die „Mauersplitter“ gehen, das Thema bleibt

Mit dem 25-jährigen Jubiläum des Abrisses der Berliner Mauer am 23. Januar 1990 enden die „Mauersplitter“ im Programm des Deutschlandfunks. Drei Mal täglich erinnerten 164 O-Ton-Dokumente an den Umbruch in der DDR und den Fall der Mauer.

»lyrix« 2015: Poesie im Museum

»lyrix« - der Bundeswettbewerb für junge Dichterinnen und Dichter

»lyrix«, der Bundeswettbewerb für junge Dichterinnen und Dichter von Deutschlandfunk, Deutschem Philologenverband und Deutschem Museumsbund, geht 2015 in seine achte Wettbewerbsrunde. Seit dem 1. Januar können Jugendliche aus ganz Deutschland wieder eigene Texte zu monatlich wechselnden Themen einreichen.

„Ickelsamers Alphabet“ ist Hörspiel des Jahres 2014

Das Wort "Alphabet", zusammengesetzt aus Buchstaben-Nudeln

Im November bereits Hörspiel des Monats, nun Hörspiel des Jahres: Das von Saarländischem Rundfunk und Deutschlandradio Kultur produzierte Hörspiel „Ickelsamers Alphabet“ erhält die Auszeichnung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.