Ein obdachloser Migrant vor der US-Mexikanischen Grenze in Tijuana, Mexiko.

Migranten in TijuanaGestrandet an der Grenze zu den USA

Tijuana, der nordwestlichste Punkt Mexikos und Lateinamerikas, ist der Ort der wartenden Migranten. Hier versuchen sie, über die Grenze in die USA zu kommen. Doch die meist Mittellosen haben oft weder Visum noch Arbeitserlaubnis und Gefahr droht von gefährlichen Banden und korrupten Polizisten.

Cover - Kelis: "Food" (Ausschnitt)

Kelis: "Food"Sinnliches Blubbern

Kelis ist zurück. Die New Yorker Sängerin mit dem Zeug zum Superstar, der sie nie wurde, überzeugt mit dem Album "Food", in dem es tatsächlich ganz schön häufig ums Essen geht. Ende der 90er war sie mit ihren 20 Jahren der heißeste Act, den Harlem zu bieten hatte.

Blick auf eine einsame Hütte an einem See.

Abnehmende Artenvielfalt Das getarnte Massenaussterben

Eine Forschergruppe hat mehr als 100 Datensätze untersucht, um herauszufinden, wie sich Ökosysteme im Lauf der Zeit verändern. Vor allem auf lokaler Ebene, so die Erkenntnisse, scheinen hinzukommende Arten alte Verluste auszugleichen. Genau das aber könnte den Blick auf das große Ganze verstellen.

Ein Asphaltschaden wird auf der Autobahn A5 unweit des Frankfurter Kreuzes von der Straßen- und Autobahnmeisterei Frankfurt repariert

StrassensanierungGeldanlageprojekte statt Sonderabgabe

Um marode Straßen zu reparieren, hat der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Thomas Albig, eine Sonderabgabe aller Autofahrer ins Gespräch gebracht und ist damit ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Infrastrukturmaßnahmen könnten aber auch mithilfe von Geldanlageprojekten finanziert werden.

Ein Junge sitzt an einem Tisch und wirbelt mit den Armen in der Luft herum, vor ihm liegt ein Federmäppchen. Es sieht aus als raste er aus.

PsychiatrieKranksein ist nicht mehr normal

Heutzutage wäre der Komponist Franz Schubert ein Borderliner, meint der Publizist Michael Böhm. Vor lauter Medikamenteschlucken käme er nicht mehr zum Komponieren. Böhm kritisiert, dass jede Auffälligkeit gleich als Krankheit gedeutet wird.

Ausschnitt des Buchcovers von "Film Noir. 100 All-Time Favorites". Rote Schrift auf schwarzem Grund, im Vordergrund eine Frau mit einem Kerzenhalter auf einer Treppe, im Hintergrund ihr verzerrter Schatten.

Buch über Film Noir"Zweifel an Durchdringbarkeit der Welt"

In den stilistisch reinen Bildern des Film Noir schwingt immer der moralische Niedergang einer ganzen Gesellschaft mit. Das macht ihn für die Filmwissenschaft interessant. Der Kunsthistoriker Jürgen Müller hat ein neues, umfassendes Buch über den Film Noir mitherausgegeben.

Die meisten der mehr als 300.000 Cherokee in Oklahoma.

Vor 125 JahrenUS-Regierung verschenkte Indianerland

Der "Oklahoma Land Run" war ein spektakuläres Ereignis: ein gigantisches Wettrennen mit Gratis-Farmland als Preis. Noch immer wird es regelmäßig nachgespielt - als Höhepunkt des Pioniergeistes.

Zerstörte Häuser in der syrischen Stadt Homs

SyrienWer soll denn noch wählen?

Syriens Machthaber Assad plant inmitten des Bürgerkriegs eine Präsidentenwahl. Mögliche Gegenkandidaten würden ihr Leben riskieren, sagt der Oppositionelle Sadiqu Al-Mousllie vom Syrischen Nationalrat im DLF. Gefragt sei nun die Weltgemeinschaft.

GruppenzwangDabei sein ist alles

Stefan aus dem Siepen zeigt uns in seinem Buch "Das Seil", was passiert, wenn wir uns ganz und gar einer Gruppe unterwerfen - weil es bequem ist, weil alle dabei sind, weil es eben so ist. Seine Geschichte beginnt ganz harmlos mit Bernhard, der ein Seil findet, dass sich auf unergründliche Weise in den Wald schlängelt.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Kiew ordnet Fortsetzung des Anti-Terror-Einsatzes  in der Ost-Ukraine an | mehr

Kulturnachrichten

Ukraine:  US-Reporter entführt | mehr

Wissensnachrichten

Biologie  Biologie: Geheimnisvolles Unterwasser-Geräusch enträtselt | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Internet für die Hosentasche

Deutschlandfunk.de auf dem Smartphone
Ob in der Bahn, im Wartezimmer oder zuhause auf der Couch - immer mehr Menschen nutzen unser Webangebot mit mobilen Geräten. Deshalb bieten wir nun eine für Smartphones optimierte Seite an.

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Programmtipps

Deutschlandfunk

Länderzeit | 23.04.2014 10:10 UhrWie Niedersachsen die Agrarwende umsetzen will

Zu sehen sind Schweine in einem Mastbetrieb.

Als bundesweiter Vorreiter will Niedersachsen Signale setzen für eine nachhaltige und umweltverträgliche Landwirtschaft. Geplant ist eine Abkehr von der industriell geprägten Massentierhaltung, bei der es bislang zum Alltag gehört, dass dem Geflügel die Schnäbel gekürzt und den Ferkeln die Schwänze amputiert werden. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Konzert | 23.04.2014 20:03 UhrDeutscher Musikwettbewerb

Frank Dupree, Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbes 2014

Zum 40. Mal fand der Deutsche Musikwettbewerb 2014 in Bonn statt. Über 220 Kandidaten wetteiferten um die begehrten Preise und Stipendien. Mehr

 
 

Über uns

Festakt zum 20-jährigen BestehenBundespräsident würdigt das Deutschlandradio

Feier des 20-jährigen Bestehens des Deutschlandradios in Berlin, Museum für Kommunikation

Eine Festveranstaltung mit Bundespräsident Joachim Gauck bildete am 26. März 2014 den Höhepunkt des 20-Jahre-Jubiläums von Deutschlandradio. Über 400 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Medien und öffentlichem Leben hatten sich im Berliner Museum für Kommunikation zu einem festlichen Abend mit einem illustren und abwechslungsreichen Kulturprogramm versammelt.