Waschmaschinen in einem Waschsalon in Paris

FrankreichVorschnelles Altern wird bestraft

Frankreich will die absichtliche Verkürzung der Lebensdauer von Produkten künftig unter Strafe stellen - mit bis zu zwei Jahren Gefängnis und 3.000 Euro Geldbuße.

Das im Jahr 1950 entwickelte Transistorradio TR-55. Der japanische Unternehmer Masura Ibuka erkannte rechtzeitig die Bedeutung des Transistors, erwarb Patente und legte mit dem batteriebetriebenen und 560 Gramm leichten Sony TR-55 den Grundstein für die Weltmacht des Unternehmens.

StorytellingDas goldene Zeitalter steht noch bevor

Radiotopia - ein Kunstwort aus Radio und Utopie, genau daran arbeiten preisgekrönte US-Radiomacher. Online produzieren sie innovative Storytelling-Formate, finanziert durch Crowdfunding.

AlternDas Gesicht sammelt sich am Kinn

Durch Wassereinlagerungen können sich die Proportionen in unserem Gesicht verschieben. Renee Zellwegers (45) "neues" Gesicht sieht so frisch aus, weil sie sich gut ernährt. Sagt sie.

Ein pakistanischer Muslim liest den Koran während des Fastenmonats Ramadan in Peshawar.

Homosexuelle MuslimeGlaube ohne Selbstverleugnung

Muslimisch und homosexuell - Muhsin Hendricks sieht das nicht als Widerspruch. Der Imam stammt aus einer tiefreligiösen muslimischen Familie und hat in Pakistan islamische Theologie studiert. In seinem Heimatland Südafrika lebt er offen in einer homosexuellen Partnerschaft.

Die Krimi- und Sachbuchautorin Nina George

Einigung im E-Book-Streit"Amazon wird sich den nächsten Verlag vornehmen"

Monatelang stritten Amazon und die Bonnier-Verlagsgruppe um Preise für E-Books. Jetzt haben sich beide Seiten offenbar geeinigt. Doch schon bald könnte das Unternehmen andere Verlage ins Visier nehmen, warnt die Autorin Nina George.

Natürliche NavigationDen richtigen Pfad finden

Wer sich irgendwo in der Pampa verläuft, holt sein Smartphone raus und guckt nach dem Weg. Geht aber auch ohne Maps. Wie das funktioniert, erzählt uns Tristan Gooley. Der Engländer gibt Kurse in "natürlicher Navigation".

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

EU-Klima-Gipfel in Brüssel  hat begonnen | mehr

Kulturnachrichten

Umstrittene Warhol-Versteigerung:  wird nicht gestoppt | mehr

Wissensnachrichten

Netz  Studie: Männer und Frauen werden online unterschiedlich belästigt | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 23.10.2014 20:10 UhrObama im Fokus der transnationalen Amerika-Studien

US-Präsident Obama bei einer Rede im Rosengarten in Washington

Dass ein Schwarzer Präsident der USA werden konnte, erscheint auch sechs Jahre nach Barack Obamas Amtsantritt wie ein Wunder der Geschichte. Doch in der Mitte seiner zweiten Amtszeit ist auch Ernüchterung eingekehrt. Ein Tagung der Uni Mainz untersuchte mit Blick auf Obama die heutige Rolle Amerikas in der Welt. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 23.10.2014 18:30 UhrChinas akademisches Proletariat

Jahr für Jahr müssen rund sieben Millionen Hochschulabgänger in den chinesischen Arbeitsmarkt integriert werden. Keine leichte Aufgabe – denn die Jobs für Hochschulabsolventen werden rar. Trotzdem strömen weiter Millionen junger Chinesen an die Unis. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

Deutschlandradio-Korrespondenten bloggen zu Deutschland und Europa

In der Politik sind nationale und europäische Fragestellungen oft kompliziert ineinander verwoben. Im neuen „Berlin:Brüssel-Blog" schauen Deutschlandradio-Korrespondenten, begleitend zur aktuellen Berichterstattung, genau auf diese Verflechtungen und bilden sie ab.

Deutschlandfunk-Feature ausgezeichnetSönke Gäthke erhält Ernst-Schneider-Preis 2014

Sönke Gäthke bei der Preisverleihung des Ernst-Schneider-Preises 2014

Das Radio-Feature „Von AC zu DC. Auf dem Sprung ins Gleichstromzeitalter" des Journalisten Sönke Gäthke wurde am 6. Oktober 2014 in Leipzig mit dem Ernst-Scheider-Preis der Industrie- und Handelskammern ausgezeichnet.

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.