Soldaten bergen während einer Übung einen Kameraden, der einen verletzten Soldaten simuliert, und transportieren ihn in ein gepanzertes Transportfahrzeug. (dpa)

Bundeswehreinsatz im InnernErst mal sehen, was realistisch ist

Vor der für Februar geplanten Übung von Polizei und Bundeswehr müsse erst über Szenarien nachgedacht werden, die realistisch seien, meint Falk Steiner. Dabei müsse geklärt werden, wie die Bundeswehr tatsächlich helfen könne. 

Das Zitat von Bundeskanzlerin Angela Merkel "Wir schaffen das!" steht auf einem wolkenförmigen Schild beim Rosenmontagszug in Köln im Februar 2016. (imago/Chai von der Laage)

Historiker Martin Sabrow "Die Bedeutung wächst mit der Zeit"

"Wir schaffen das": Dieser Satz, vor einem Jahr von Angela Merkel gesprochen, wurde zum geflügelten Wort und hat viele Vorgänger. Er weckt Assoziationen an Obamas "Yes we can" oder Brandts "Mehr Demokratie wagen". Was braucht es zu einem Satz für die Ewigkeit?

Tocotronic im April 2015 in Hamburg (picture alliance / dpa / Foto: Henrik Josef Boerger)

Kapitulation der KünsteDer Reiz des Scheiterns

Der Soziologe Richard Sennett hat Scheitern als ein Tabu der Moderne bezeichnet. Erfolg und Karriere sind heute mehr denn je gefragt. Doch ist das Scheitern nur Misslingen? Oder kann sich aus der scheinbaren Niederlage nicht zugleich etwas ungeahnt Neues entwickeln?

Ahmad Mansour, Psychologe und Programmdirektor der European Foundation for Democracy (Imago / Jens Jeske)

Integrationspolitik"Es ist nicht klar, welche Werte wir vertreten wollen"

Der Islamismus-Experte Ahmad Mansour hat sich für einen Dialog über Werte in unserer Gesellschaft ausgesprochen. Erst dann könne Deutschland Zuwanderern klar machen, "was diese Gesellschaft tolerieren kann und was nicht", sagte der Programmdirektor der European Foundation for Democracy im DLF.

Türkisch singen diese deutschen und türkischen Kinder in einer Klasse. (dpa/ picture-alliance/ Rainer Jensen)

IntegrationVon der Sehnsucht nach Patentante und Butterbrotpapier

Sich integrieren, sich assimilieren innerhalb einer Mehrheitsgesellschaft – dazu ist Sprache besonders wichtig. Aber ist das alles? Die Publizistin Dilek Güngör denkt an ihre Kindheit zurück und beschreibt, was "Anders-Sein" eigentlich ausmacht.

Ein Jahr "Wir schaffen das"Ankommen in Deutschland

Vor einem Jahr hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Credo ausgegeben: "Wir schaffen das!" Damit das am Ende wirklich funktioniert, packen viele Deutsche ehrenamtlich mit an. Das Wichtigste für die Flüchtlinge: Deutsch lernen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Machtwechsel in Brasilien  Temer ist neuer Präsident | mehr

Kulturnachrichten

Festival Pop-Kultur in Neukölln gestartet  | mehr

Wissensnachrichten

Sachsen  AfD-Politiker wünscht sich Merkels Terrortod | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Marktplatz | 01.09.2016 10:10 UhrSchluss mit dem Routerzwang

Auf einem Computerbildschirm ist am Donnerstag (03.02.2011) in Berlin der Schriftzug «IP-Adresse» zu lesen. (picture alliance / dpa - Franz-Peter Tschauner)

Der Internetrouter arbeitet meist still und leise in einer Ecke der Wohnung und verbindet Festnetztelefon, PC, Laptop, Smartphone, Fernseher und Co. mit dem weltweiten Datennetz. Gestellt wird er bisher fast immer vom jeweiligen Internetanbieter. Doch das könnte sich jetzt ändern. Worauf müssen speziell Verbraucher achten, die über das Fernsehkabel ins Internet gehen? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 01.09.2016 09:07 Uhr"Das Ausmaß der Gewalt hat mich überrascht"

(privat)

Der Ethik-Professor Karsten Laudien wuchs auf in unmittelbarer Nähe eines DDR-Sonderkinderheims auf. Wir fragen ihn, was Gefängnisse mit Klöstern verbindet und wie er mit dem Leid umgeht, das ihm aus den Akten früherer DDR-Heimkinder entgegenkommt. Mehr

 
 

"DAB+. Mehr Radio."

Deutschlandradio und ARD widmeten sich am 29. August mit einem Thementag dem Radio der Zukunft.

Über uns

Wartburg-Konzerte 2016Kristóf Baráti und das Ungarische Kammerorchester: Spitzenmusiker zum Saisonfinale

Kristóf Baráti Photo: Marco Borggreve ( © Marco Borggreve)

Der Geigenvirtuose Kristóf Baráti ist einer der derzeit interessantesten Musiker in der Klassikszene. Auf dem fünften Wartburgkonzert der Saison lässt der in Budapest geborene Violinist zusammen mit dem Ungarischen Kammerorchester Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Strauss und Béla Bartók erklingen.

Verleihung des „Förderpreis Deutschlandfunk“ am 27. August an Jean Rondeau

(© Deutschlandradio)

Der junge französische Cembalist, Organist, Pianist und Komponist Jean Rondeau erhält am 27. August den "Förderpreis Deutschlandfunk".

Auszeichnung"Forschung aktuell" erhält Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik

(DPG)

Die Redaktion „Forschung aktuell“ des Deutschlandfunks erhält in diesem Jahr die Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).