Lager Auschwitz-Birkenau im Nebel: Ehemaliges Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, Blick auf einen Wachturm (picture alliance / dpa / Fritz Schuhmann)

Holocaust-GedenktagDas Ende des Schweigens

In Israel wird am heutigen Nationalfeiertag Yom Ha’Schoah der Opfer des Holocaust gedacht. Viele Überlebende schweigen bis heute über die traumatischen Erlebnisse. Karla Raveh, die in Lemgo geboren wurde und Auschwitz überlebte, hat ihr Schweigen gebrochen.

Stop TTIP (dpa/picture-alliance/Stratenschulte)

TTIP-Leaks"Interessen der Industrie nicht vor Lebensmittelsicherheit stellen"

Nach den TTIP-Leaks sei klar, dass die EU das Vorsorgeprinzip bei den TTIP-Verhandlungen bereits aus der Hand gegeben habe, kritisiert Lena Blanken von Foodwatch im DLF. Mit den Abkommen TTIP und CETA hätte die Lebensmittelindustrie zukünftig auch viel früher Einfluss auf die Gesetzgebung - und das müsse verhindert werden, so Blanken.

Chef-Restauratorin Kristina Mösl präsentiert das restaurierte Gemälde "Mönch am Meer" am 3. Februar 2016 in der Alten Nationalgalerie Berlin. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

Akustische Reise zum "Mönch am Meer"Caspar David Friedrichs Mensch in einsamer Seelandschaft

Drei Jahre lang dauerte die Restaurierung des Gemäldes "Mönch am Meer" von Caspar David Friedrich, das dem romantischen Maler damals zum Durchbruch verhalf. Nun ist es wieder in der Alten Nationalgalerie zu besichtigen. Ein Feature über ein Bild und seine Wirkung.

Egal ob Karo oder Schäfchen, wenn die Sonne den Wolkenrand zum Leuchten bringt, dann ist das einfach schön. (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Christi Himmelfahrt"Religion wird immer mehr zu einem Unwort"

Wenn Menschen früherer Jahrhunderte hinauf schauten, erblickten sie das Firmament. Dort wohnte ein strenger Gott, der nur die Braven hineinließ. Diese Vorstellungen sind passé. Der Himmel passe nicht mehr zu den Ideen von Markt und Machbarkeit, sagte der Soziologe und Theologe Reimer Gronemeyer.

Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Indiana Anfang Mai 2016. (picture alliance / dpa / Tannen Maury)

Aufstieg von Donald TrumpEin Albtraum für viele Republikaner

Die US-Republikaner kommen an Donald Trump als US-Präsidentschaftskandidat nicht mehr vorbei. Viele Parteianhänger bringe das in eine verzweifelte Lage, kommentiert Marcus Pindur. Trump verspreche das Blaue vom Himmel, politische Inhalte fehlten. Wie viele Amerikaner er mit diesem Populismus überzeugen könne, sei nicht vorherzusagen.

(Deutschlandradio / Cornelia Wegerhoff)

Syrer in BeirutZufluchtsort für Kreative

Der Bürgerkrieg hat viele syrische Künstler nach Beirut gespült. Die Stadt ist so etwas wie die Außenstelle der syrischen Kunst geworden, auf die ein regelrechter Run eingesetzt hat. Manche einheimischen Künstler empfinden die Syrer als Konkurrenz.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Türkei  Ministerpräsident Davutoglu kündigt Rückzug an | mehr

Kulturnachrichten

Zeitung "The New Day" nach nur neun Wochen eingestellt  | mehr

Wissensnachrichten

Reagenzglas statt Gebärmutter  Rekord bei Entwicklung von Embryonen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Wissenschaft im Brennpunkt | 05.05.2016 16:30 UhrDer Ozean braucht eine Verwaltung

Der Rundnasen-Grenadier (Coryphaenoides rupestris) lebt in der Tiefsee des nördlichen Atlantik (WWF / Oystein Paulsen / Robert Guenther)

Ozeane übernehmen vielfältige Funktionen für uns: Sie regulieren unser Klima, stellen Nahrung und Transportwege bereit und bieten Erholung. Das war schon immer so. Neu ist, dass wir dies immer stärker in Anspruch nehmen. Der Nutzungsdruck durch Fischerei, Schifffahrt oder Tiefseebergbau ist enorm gewachsen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Hörspiel | 05.05.2016 18:30 UhrTraurigkeit und Melancholie

Hörspiel: „Traurigkeit und Melancholie", Produktion Deutschlandradio Kultur 2015 (Deutschlandradio - René Fietzek   )

Georg hat alles gesehen, alles erlebt und mag nicht mehr. Die Zeit ist zu schnell geworden für die Riesenschildkröte. Mehr

 
 

Über uns

„Trappeto-Solingen-Trappeto … und zurück“: Sizilianer in Deutschland Multimediareportage von Deutschlandradio Kultur für Grimme Online Award nominiert

Solingen-Ohligs: Hier haben sich viele Italiener aus Trappeto niedergelassen. (Stephan Morgenstern)

Vor vier Monaten on Air und online und jetzt für den Grimme Online Award nominiert: Stephan Morgensterns Multimedia-Umsetzung von Michaela Böhms Reportage "Trappeto-Solingen-Trappeto … und zurück" geht für Deutschlandradio Kultur ins Rennen um die begehrte Auszeichnung.

Auszeichnung für Deutschlandfunk-Produktionen ECHO Jazz 2016 für Nils Wogram und Sebastian Sternal

Der Posaunist Nils Wogram (Jazzdor / Guilia Marthaler)

Zwei CD-Produktionen der Deutschlandfunk-Jazzredaktion sind mit dem diesjährigen ECHO Jazz ausgezeichnet worden. Beide Alben wurden im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk in Köln aufgenommen.

Preisübergabe zum Finale des Heidelberger FrühlingsAuszeichnung der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen als „Orchester des Jahres“ von Deutschlandradio Kultur

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen)

Golda Schultz & Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gestalten das Festivalfinale des 20. Jahrgangs des Heidelberger Frühlings. Zum Abschlusskonzert wird dem renommierten Klangkörper aus der Hansestadt eine besondere Ehre zuteil. Bundestagspräsident Norbert Lammert und Hans-Dieter Heimendahl, Programmchef von Deutschlandradio Kultur, übergeben vor dem Konzert die Auszeichnung als "Orchester des Jahres" von Deutschlandradio Kultur.