Zwei Piloten arbeiten am 05.06.2014 auf dem Flughafen in Hamburg im Cockpit eines Lufthansa-Airbus A380. (dpa / picture-alliance / Daniel Reinhardt)

Debatte um Flugsicherheit"Piloten sind keine Supermenschen"

Der Luftfahrt-Experte Heinrich Großbongardt warnt vor voreilig gezogenen Konsequenzen aus dem Germanwings-Unglück. "Schnellschüsse" führten lediglich zu Scheinsicherheit, sagte er im DLF. Und psychische Krankheiten könne man nie ausschließen - zumal bisher nicht sicher sei, ob der Pilot Suizid begangen habe.

Käse in einer Käsetheke am 04.04.2013 in Offenburg (Baden-Württemberg) in einer Filiale eines Edeka-Marktes (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)

DNA-MarkierungenGen-Schnipsel gegen Lebensmittelpiraten

Kleidung, Parfum, Handys - die Welt ist voller Fälschungen. Dazu gehören auch immer mehr Lebensmittel. Die Industrie versucht das mit DNA-Markierungen zu verhindern. Doch die Fälscher werden mit Gentechnik zurückschlagen.

NetzpolitikDas Ende des Geoblocking?

Bei manchen Inhalten im Netz sind die Länder-Grenzen noch nicht offen. EU-Kommissar Andrus Ansip will dieses "Geoblocking" abschaffen. Ein schweres Unterfangen.

Die Installation "Wenn Diktatoren wüten" (2013) von Michal Helfman ist am 26.03.2015 im Martin-Gropius-Bau in Berlin in der Ausstellung "Jahrhundertzeichen" des Tel Aviv Museums zu sehen. (dpa / picture alliance / Stephanie Pilick)

Ausstellung aus Tel Aviv in BerlinSammeln aus Leidenschaft

Sie sind erstmals in Europa zu sehen: Das Tel Aviv Museum zeigt in der Berliner Ausstellung "Jahrhundertzeichen" rund 70 Meisterwerke. Daneben erklärt die Schau auch, wie ein armes Museum zu einer rekordverdächtigen Kollektion kommt.

Die ersten Besucher betrachten am 19.03.2015 in Dresden (Sachsen) im Bertolt-Brecht-Gymnasium die neue Ausstellung "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland". Die interaktive Schau ist ein Wanderprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung. (picture alliance / dpa / Matthias Hiekel)

Ausstellung Schülerguides vermitteln Wissen über den Islam

Seit einer Woche ist die Wanderausstellung "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" in einem Dresdner Gymnasium zu sehen. Die Schau gastiert also in jener Stadt, in der montags Tausende gegen Islamisierung auf die Straße gehen. Durch die Ausstellung führen ausgebildete Schüler ihre Mitschüler.

Schriftsteller, Kolumnist, Übersetzer, Rezitator und Schauspieler Harry Rowohlt  (picture alliance / dpa / Susannah V. Vergau)

Zum 70. Geburtstag des SchriftstellersBernstein würdigt Rowohlt

Harry Rowohlt ist ein Tausendsassa: Schriftsteller, Kolumnist, Übersetzer, Rezitator und Schauspieler. Zu seinem 70. Geburtstag sprechen wir mit dem Karikaturisten FW Bernstein über Rowohlt.

Ein Baby auf einem Computerbildschirm im Büro (dpa / picture alliance / Jens Büttner)

Familie und BerufGehetzte Eltern leiden unter Vereinbarkeitslüge

Irgendwann müsse mit der Vereinbarkeitslüge Schluss sein, meint Marc Brost: Arbeitende Eltern seien permanent gehetzt und übermüdet. Nicht nur Karrieristen würden darunter leiden, Job und Familie nicht unter einen Hut zu bekommen.

Eine Fledermaus im Flug  (imago / imagebroker )

ZoologieDie Verkehrsregel der Fledermäuse

Dass Fledermäuse in der Luft allenfalls sehr selten zusammenstoßen, ist ihrem akustischen Radarsystem zu verdanken, dem Biosonar. Wie die Tiere allerdings entscheiden, wer wem den Vorflug lässt, war bisher noch ungeklärt. Britische Biologen haben nun herausgefunden: Hier greift eine einzige einfache Regel.

Porträt von Klaus Theweleit, Ex-Professor für Kunst und Theorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Schriftsteller und Fußball-Fan, aufgenommen am 01.07.2004 als Gast in der ZDF-Sendung "Berlin Mitte" (picture-alliance / ZB / Klaus Franke)

Theweleits "Das Lachen der Täter"Warum Menschen Lust am Töten haben

Das Töten ist nicht abstrakt: Dieser rote Faden zieht durch "Das Lachen der Täter" von Klaus Theweleit. Sein Versuch, scheinbar unbegreifliche Gewaltorgien zu erklären, ist für die Leser harter Stoff.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Germanwings-Absturz:  Co-Pilot war krankgeschrieben | mehr

Kulturnachrichten

Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer tot  | mehr

Wissensnachrichten

Flugzeugabsturz  Viele Beschwerden beim Presserat | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 27.03.2015 20:10 UhrDie verborgenen Hochkulturen

Deichkind während eines Auftrittes im Rahmen des 16. Highfield Festivals 2013 am 17.08.2013 am Störmthaler See Großpösna bei Leipzig. (imago / STAR-MEDIA)

Heavy Metal und Hip-Hop gehören zu den langlebigsten Sparten der Popmusik. Sie haben längst interne Avantgarden ausgebildet mit zahlreichen Verbindungen zu Kunst, Politik und Wissenschaft. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen | 27.03.2015 19:30 UhrEigensinnige Frauen und ihre erfolgreichen Verlage

Die Verlegerin Sabine Dörlemann (@Barbara Dietl)

Wie Verlegerinnen in Zürich und Berlin literarische Ambition und Finanzen zusammenbringen und auf dem Buchmarkt punkten. Mehr

 
 

Über uns

Ostasien Modern: Deutschlandfunk präsentiert Forum neuer Musik

(Deutschlandradio /Thomas Kujawinski)

Das Forum neuer Musik 2015 widmet sich in diesem Jahr dem rasanten Wandel im Osten Asiens. Zehn Konzerte, Debatten und Lectures eröffnen vom 17. bis 19. April neue Sichtweisen auf die ostasiatische Moderne. Komponisten, Interpreten, Kulturvermittler und Soziologen hinterfragen dabei tradierte Denkmuster.

DRadio Wissen-Autorin erhält CNN Journalist Award 2015

Logo des CNN Journalist Award

Die DRadio Wissen-Autorin Stephanie Doetzer wird mit dem CNN Journalist Award 2015 in der Kategorie Radio ausgezeichnet. Der prämierte Beitrag „Mach's gut, Habibi“ wurde am 14. März 2014 in der Sendung „Einhundert“ auf DRadio Wissen ausgestrahlt.

Deutschlandradio-Hörfunkrat: Zustimmung für „Koran erklärt“, Kritik am bestehenden Telemedienrecht

Sitzung des Hörfunkrats im September 2014.

Zu seiner ersten Sitzung im Jahr 2015 tagte der Hörfunkrat von Deutschlandradio am 12. März bei Radio Bremen. Im Gespräch mit Radio-Bremen-Intendant Jan Metzger und bei einem Empfang des Bremer Senats mit Bürgermeisterin Karoline Linnert tauschten sich die Hörfunkratsmitglieder über zentrale medienpolitische Fragen aus