Ein mit "PRIVAT" gekennzeichneter Ordner auf dem Bildschirm eines Computers.

Anti-Späh-Tool "Detekt""Der erste Schritt gegen Überwachung"

Die Software "Detekt" erkennt, ob ein Computer ausspioniert wird. Das Programm sollten vor allem Aktivisten bekommen, die sich für Menschenrechte einsetzen, sagte Mathias John von Amnesty International im DLF. 

Blick auf die Verrazano Narrows Bridge im Morgengrauen, aufgenommen vom Hudson aus am 13.09.2010.

Verrazano Narrows Bridge Einst die längste Hängebrücke der Welt

Vor 50 Jahren wurde in New York die bis dahin längste Hängebrücke der Welt eingeweiht: die Verrazano Narrows Bridge. Zehn Jahre lang hatten 12.000 Arbeiter Stahl und Beton zusammengefügt. Das Bauwerk galt als Gipfel der modernen Brückenbaukunst.

Das Monitorfoto zeigt das Einbringen einer Samenzelle in eine Eizelle mittels Mikropipette unter dem Mikroskop.

Kritik an Social FreezingDie Firma ist deine Familie

"Social Freezing“, das vorsorgliche Einfrieren unbefruchteter Eizellen, ist das heißdiskutierte Angebot des Google-Konzerns an seine Mitarbeiterinnen. Schriftstellerin Tanja Dückers hat dazu eine dezidierte Meinung.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Middelhoff  wehrt sich gegen Untreue-Urteil | mehr

Kulturnachrichten

Deutsche Kurzfilmpreise  in Höhe von 260 000 Euro vergeben | mehr

Wissensnachrichten

Weltraum  Astronomen stellen gängige Theorie zur Geburt von Sternen infrage | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Dossier | 21.11.2014 19:15 UhrFreihandelsabkommen oder Blaupause des neoliberalen Investitionsregimes

USA-Präsident Barack Obama, Mexico-Präsident Enrique Peña Nieto, und der kanadische Premierminister Stephen Harper (v.l.) winken gemeinsam.

Am 1. Januar 1994 trat das Freihandelsabkommen NAFTA in Kraft. Die USA, Kanada und Mexiko haben es unterzeichnet und damit die größte Freihandelszone der Welt geschaffen. NAFTA war ein Pionierabkommen. Unter anderem weil es neben dem Warenhandel auch Dienstleistungen, Investitionen, das öffentliche Beschaffungswesen und geistiges Eigentum einschließt. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Kompressor | 21.11.2014 14:07 UhrWas weiß Google über mich?

Das Google-Logo ist durch ein Brillenglas auf einem Bildschirm zu sehen.

Jeder Klick im Netz hinterlässt Spuren. Wer etwas will, muss dafür Daten preisgeben. Kaum ein Unternehmen hat dieses Prinzip so perfektioniert wie Google. Unsere Redakteurin und Google-Power-Userin Melanie Croyé zeigt, was der Gigant alles über sie weiß. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

„Sein und Streit“ – Deutschlands erstes Philosophiemagazin im nationalen Hörfunk

Sein und Streit Icon

Staunen, dass es etwas gibt und nicht Nichts. Wie Sokrates auf dem Marktplatz philosophieren – oder über ihn. Philosophie hat ein neues Zuhause im Radio: jeden Sonntag von 13.05 Uhr bis 14.00 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur.

Spannung vor PremiereCountdown-Blog zu erstem Hörgame im Radio

Im Januar 2015 betreten Radiohörerinnen und Radiohörer mit Deutschlandradio Kultur Neuland. Im ersten Hörgame BLOWBACK verschmelzen Hörspiel und Handygame zu einer neuen Erlebnis- und Klangwelt. Schon jetzt geht der Blog zu diesem künstlerischen Experiment online.

Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2014

In der Mitte steht der Preisträger Thomas Hettche. Der Programmdirektor des Deutschlandradio Andreas-Peter Weber und der Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Ulrich Markurth gratulieren dem Preisträger.

Für seinen in diesem Jahr erschienenen Roman „Pfaueninsel“ erhielt der Autor Thomas Hettche am Sonntag, den 2. November in Braunschweig den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis.