Ein Mensch geht an einer Sale-Werbung vorbei. (picture alliance / dpa / Bernd Wuestneck)

RabatteWoran man falsche Schnäppchen erkennt

Preisnachlässe bis zu 80 Prozent, aber Beeilung: Sie gelten nur für begrenzte Zeit! Mit solchen Rabatten ködern Händler ihre Kunden. Doch manchmal steckt hinter den Versprechen nur heiße Luft.

Der Journalist und Autor Fritz J. Raddatz, aufgenommen am 17.09.2010 in Hamburg. (picture alliance / dpa / Christian Charisius)

Zum Suizid von Fritz J. RaddatzEin letztes Ausrufezeichen

Am Donnerstag starb im Alter von 83 Jahren der Schriftsteller und Literaturkritiker Fritz J. Raddatz. Ausgerechnet am Tag vor Erscheinen seines letzten Buchs setzte er seinem Leben ein Ende. "Ein letztes Ausrufezeichen", meint Helmut Böttiger.

KartoffelvielfaltRote, Grüne, Gelbe, Blaue

Kartoffeln sind langweilig? Mitnichten! Karsten Ellenberg ist Bauer und Kartoffelfan. Über 30 verschiedene Kartoffelsorten bietet er auf seinem Hof in der Lüneburger Heide an. Manche davon sind uralt und fast vergessen. Manche davon hat er selbst kreiert.

Carsten Schneider am Rednerpult (Imago/Jakob Schröter)

Ja zu Griechenland-Hilfen"Griechenland hat enorme Fortschritte gemacht"

Der SPD-Politiker Carsten Schneider will der Verlängerung der Griechenland-Hilfen heute im Bundestag zustimmen. Er verlasse sich auf die Reformzusagen der griechischen Regierung, sagte Schneider im DLF. Die jüngsten Aussagen von Finanzminister Varoufakis zum Schuldenschnitt hält er für "Kraftmeierei".

Carsten Linnemann, Vorsitzender der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung (dpa / Karlheinz Schindler)

Griechenland-Abstimmung"Die mit Nein stimmen sind keine Helden"

Carsten Linnemann will heute im Bundestag gegen eine Verlängerung der Finanzhilfen für Griechenland stimmen. Die Währungsunion in ihrer jetzigen Konstruktion habe keine Zukunft, sagte der CDU-Abgeordnete im DLF. Eine konstruktive Debatte sei notwendig – aber nicht immer möglich gewesen.

Wie Eltern Sex habenOh Baby!

Und plötzlich Kinder. Was passiert, wenn wir Mama oder Papa werden. Und wie wir dann noch Zeit füreinander finden.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Warnstreiks im öffentlichen Dienst  der Länder stehen bevor | mehr

Kulturnachrichten

Heilbronner Glaskünstler Raphael Seitz tot  | mehr

Wissensnachrichten

Religionsfreiheit  Antisemitismus nimmt zu | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Kulturgespräch | 27.02.2015 19:15 UhrPatient Universitätsklinik

Enten schwimmen am 21.08.2014 in einem Teich vor einem Bettenhaus der Universitätsmedizin (UMG) in Göttingen (Niedersachsen). (picture-alliance / dpa / Swen Pförtner)

Sie sind etwas ganz besonderes unter den 2.000 deutschen Krankenhäusern, die 33 Universitätskliniken. Sie stehen für Ärzteaus- und Weiterbildung, Forschung und Patientenversorgung auf höchstem Niveau. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Wortwechsel | 27.02.2015 18:07 UhrWas tun gegen die islamistische Verführung?

Eine IS-Flagge hängt an der Moschee in Mossul, aufgenommen am 12.9.2014. (dpa / picture-alliance / Str)

Mehr als 500 junge Menschen aus Deutschland haben sich bisher der Terror-Miliz "Islamischer Staat" angeschlossen. In Schulen, Moscheen und sozialen Netzwerken rekrutieren salafistische Fanatiker Kämpfer für den Dschihad. Mehr

 
 

Über uns

Feature von Deutschlandradio Kultur:Florian Felix Weyh erhält Goethe-Medienpreis

Logo des Goethe-Medienpreises 2014

Der Autor Florian Felix Weyh wird für sein Feature „Der eine macht, der andere wacht – Peer Review als Qualitätssicherungsverfahren in der Wissenschaft“ mit dem zweiten Preis des Goethe-Medienpreises 2014 ausgezeichnet. Das Feature wurde am 5. September 2013 im Programm von Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt.

BLOWBACK ist Hörspiel des Monats Januar 2015

Blowback. Das Crossmediaprojekt von Deutschlandradio Kultur.

Das Hörspiel BLOWBACK – DER AUFTRAG – eine Produktion von Deutschlandradio Kultur – ist von der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Monats Januar 2015 gewählt worden.

Deutlich verbesserter Digitalradio-Empfang in Sachsen-Anhalt

Sendemast auf dem Brocken (© Media Broadcast)

Der Digitalradio-Empfang in Sachsen-Anhalt hat sich seit dem 30. Januar 2015 deutlich verbessert. Nachdem am 28. Januar der Mitteldeutsche Rundfunk in Sachsen-Anhalt sein DAB+ Netz optimiert hat, sind nun auch die 12 Programme des bundesweiten Programmangebotes in vielen Regionen erheblich besser zu hören.