Drei Frauen betrachten in der Hamburger Kunsthalle das Bild "Das Frühstück im Atelier" des Künstlers Edouard Manet. Die Ausstellung "Manet - Sehen. Der Blick der Moderne" wird vom 27. April bis zum 4. September.2016 in der Hansestadt gezeigt. (Foto: Axel Heimken / dpa)

Meisterwerke von Manet in HamburgWie der Maler trickreich das Publikum bannte

Eine Schau mit 35 Gemälden des Malers Edouard Manet will Publikumsmagnet in Hamburg werden. Kunsthallen-Direktor Hubertus Gaßner erklärt, mit welchem Trick der Maler Kunstgeschichte schrieb.

Mitglieder der Gewerkschaft CGT blockieren den Zugang zu einem Industriegebiet in Vitrolles in Südfrankreich. (AFP / Boris Horvat)

Streiks in FrankreichKleine und mittlere Unternehmen fürchten um Existenz

Bei einer Befragung von 700 französischen Unternehmen gaben 70 Prozent der Firmen an, in Kürze schließen zu müssen. Der Grund: Die andauernden Streiks in Frankreich und die damit verbundene Ressourcenknappheit. Doch nicht nur viele Firmenchefs, auch immer mehr Angestellte fühlen sich mittlerweile als Geisel im eigenen Land.

Der Journalist Antoine Leiris, der seine Frau bei den Terroranschlägen im Pariser Bataclan verlor und darüber ein Buch schrieb. (AFP / Dominique Faget )

"Meinen Hass bekommt ihr nicht"Bericht aus einer Welt des Schmerzes

Der französische Journalist Antoine Leiris verlor bei den Anschlägen von Paris seine Frau. In dem Band "Meinen Hass bekommt ihr nicht" hat er notiert, was dieser Verlust für ihn und seinen zweijährigen Sohn bedeutet.

KOMBO - US Pr (EPA)

US-WahlkampfObama wirft Trump Ignoranz vor

US-Präsident Barack Obama hat sich beim G7-Treffen kritisch über den republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump geäußert. Der zeige sich gegenüber der Außenpolitik ignorant und interessiere sich eher für Schlagzeilen als für Strategien für Amerikas Sicherheit, sagte Obama. Doch Trumps außenpolitische Positionen sind nicht nur bei den US-Demokraten umstritten.

Ausschnitt aus der deutschen Übersetzung der Graphic Novel "Der Beeinflussungsapparat", geschrieben von Brooke Gladstone und gezeichnet von Josh Neufeld (Correctiv / David Schraven)

Graphic Novel "Der Beeinflussungsapparat"Ein Comic-Manifest erklärt die Medienwelt

Der Journalismus hat zurzeit Probleme mit seiner Glaubwürdigkeit. Ob die Medien sogar fremdgesteuert sind, ist Thema von "Der Beeinflussungsapparat". Die Recherchegruppe Correctiv hat die Graphic Novel aus den USA nun auf Deutsch herausgegeben.

ChinaAKW Hualong 1 für den Sudan

China exportiert Reaktortechnik und baut im Sudan das erste Atomkraftwerk des Landes. Für China ist das der Auftakt. Geplant ist der Export von 30 Reaktoren bis 2030.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Schiffsunglück  Rund hundert Flüchtlinge im Mittelmeer vermisst | mehr

Kulturnachrichten

"Refugee" ist britisches Kinderwort des Jahres  | mehr

Wissensnachrichten

Großbritannien  VR-Brillen bringen Geschworene an Tatort | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Lebenszeit | 27.05.2016 10:10 UhrSind wir bald das Bargeld los?

Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen, aufgenommen am 03.01.2014 in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Daniel Reinhardt)

Das neue Smartphone, das kleine Schwarze oder die neuen Sommerreifen haben eins gemeinsam: Sie werden mit Karte bezahlt. Bei höheren Beträgen ist das für jeden hierzulande Usus. Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Verbraucher in Deutschland immer häufiger mit Karte bezahlen. Wozu braucht man also überhaupt noch Bargeld? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 27.05.2016 09:07 UhrFünfsprachig, ohne je zur Schule gegangen zu sein

Der Hals eines Cellos beim Instrumentenbauer (picture alliance / dpa / Hendrik Schmidt)

André Stern vertraut in die emotionalen, sozialen und kognitiven Potenziale des Menschen. Der 44-jährige Franzose propagiert damit eine neue Lebensweise und ist selbst das Beste Beispiel: Er ging nie zur Schule und folgte stets allein seiner Begeisterung. Mehr

 
 

Über uns

„Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren - Junge Roma in Europa“Deutschlandradio-Kultur-Feature bildet Grundlage für audiovisuelle Ausstellung „Millionaires of time“

Rund 250.000 Roma leben in der Slowakei. Lunik IX bei Košice gilt als größtes Roma-Ghetto in Europa. Das Feature "Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren - Junge Roma in Europa" eröffnet einen neuen Blick auf die Menschen und den Alltag vor Ort, hinter Kulissen und Klischees.

AuszeichnungCIVIS Radiopreis 2016 für Deutschlandfunk-Produktion

Das CIVIS-Logo (CIVIS Medienpreis)

Der diesjährige Europäische CIVIS Radiopreis geht an eine Deutschlandfunk-Produktion. Das Feature von Marianthi Milona „Sterbe ich in eurem Land. Über anonyme Bestattungen von Flüchtlingen in Griechenland“ erhält die Auszeichnung in der Kategorie „Radio Lange Programme“.

Neu bei DRadio Wissen: Eine Stunde History

Am Sonntag, den 8. Mai 2016, startet bei DRadio Wissen ein neues Format: "Eine Stunde History".