Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Flüchtlingspolitik  EU-Parlamentspräsident fordert Marshall-Plan für Afrika | mehr

Kulturnachrichten

Unternehmen entschuldigt sich für Oscar-Panne  | mehr

Wissensnachrichten

Cat content  Hauskatzen stecken voller Chemikalien | mehr

Programmtipps

Kontrovers | 27.02.2017 10:10 Uhr Konsequenter abschiebenMehr Härte in der Flüchtlingspolitik?

Asylbewerber betreten mit ihrem Gepäck den Terminal des Kassel-Airports in Calden (Hessen). (dpa/picture-alliance/Uwe Zucchi)

Abgelehnte Asylbewerber sollen schneller abgeschoben werden. Doch wie kann das gelingen? Darf zur Identitätsfeststellung auf Mobiltelefone zugegriffen werden? Sollen Straftäter oder "Gefährder" umgehend in Abschiebehaft genommen werden?

Musik-Panorama | 27.02.2017 21:05 Uhr Neue Produktionen aus dem Deutschlandfunk KammermusiksaalMichael Korstick spielt Ginastera

Der Pianist Michael Korstick spielt an einem Flügel (Jochen Berger)

Er ist zwar nicht ganz so populär geworden wie sein Landsmann Astor Piazzolla: Dennoch gehört Alberto Ginastera zu den bedeutendsten Komponisten Argentiniens im 20. Jahrhundert. In seinen Werken verband er traditionelle Rhythmen des Landes mit Harmonien der frühen klassischen Moderne Europas.

Das Feature | 28.02.2017 19:15 Uhr Protestbewegung Nuit Debout in Frankreich "Unsere Träume passen nicht in eure Urnen"

Ein Transparent mit dem Schriftzug "'La Nuit Debout" hängt über einer Statue am Place de la Republique in Paris. (picture alliance / dpa / EPA / Ian Langsdon)

Die geplante Änderung des Arbeitsgesetzes gab den Ausschlag: Am 31. März 2016 versammelten sich erstmals Tausende auf der Pariser Place de la République. Nuit Debout, auf Deutsch etwa 'Aufrecht durch die Nacht', wurde zum Motto einer neuartigen Protestbewegung.

Hörspiel | 28.02.2017 20:10 Uhr Klassiker des O-Ton-HörspielsFaschang Garaus

Der Schriftsteller Paul Wühr am 26. Januar 1984 in Bremen, wo er mit dem mit 15.000 Mark dotierten Bremer Literaturpreis der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung ausgezeichnet wurde. (picture-alliance / dpa / Schilling)

München in den 70er-Jahren. Paul Wühr zieht mit Mikrofon und Aufnahmegerät durch Straßen, Kneipen, Säle seiner Stadt und nimmt auf, was ihm die Menschen dort erzählen. Er hat den Originalton, kurz O-Ton, für sich entdeckt – als Material für ein ganz neues literarisches Experiment.

 

Unsere Empfehlung heute

In Concert | 27.02.2017 20:03 Uhr Andrea Schroeder & Band"Void Tour 2016“

Andrea Schroeder und Band, hier bei einem Auftritt im Wiener Theater Akzent (Markus Dörfler)

Mit ihrem aktuellen Album "Void" konnte die Berliner Singer/Songwriterin Andrea Schroeder im Sommer 2016 nicht nur erneut überzeugen, sie erreichte auf der gleichnamigen Tour auch viele neue Fans. Denn leicht erschließen sich auch die neuen, ausnahmslos englisch gesungenen Lieder nicht.

Kriminalhörspiel | 27.02.2017 21:30 Uhr Psychiatrie-GroteskeSpritztour mit Leichenwagen

Unternehmen die Protagonisten eine Spritztour mit Leichenwagen? (picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

Lehrer Jungnickel behauptet, ein Mörder zu sein. Polizist, Offizier und fernsehsüchtiger Arbeitsloser therapieren den Neuzugang in der Psychiatrie.

Debüt | 28.02.2017 20:00 Uhr Quatuor Van Kuijk (Frankreich)Mit Stil, Energie und vollem Risiko

Das Quartett "Quatuor Van Kuijk".  (Andrea H. Vega)

Die Vielzahl an jungen herausragenden Streichquartetten aus Frankreich hat gute Gründe: eine nachhaltige Förderpolitik. Zu den interessantesten dieser jungen französischen Quartette gehört derzeit das Quatuor Van Kuijk. Am 28. Februar tritt es in der Reihe "Debüt im Deutschlandradio Kultur" in der Philharmonie Berlin auf.