Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Türkei  Parlament berät über Sicherheitslage | mehr

Kulturnachrichten

Schlagzeugstock-Erfinder Vic Firth ist tot  | mehr

Wissensnachrichten

Facebook  Datenschützer geht gegen Klarnamen-Pflicht vor | mehr

Programmtipps

Länderzeit | 29.07.2015 10:10 Uhr TübingenVerzicht auf Primatenforschung

Zwei Rhesusaffen (Macaca mulatta) mit ihren Jungen sitzen auf einer Mauer, wobei sich das eine Tier der Fellpflege des anderen widmet, aufgenommen am 24.09.2007 in Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal. Im Hinduismus, der Hauptreligion in Nepal, wird der Rhesusaffe als heiliges Tier verehrt. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

Die Diskussion zwischen Befürwortern und Gegnern von Tierversuchen ist hochemotional. Neue Nahrung hat sie nach der Ankündigung Tübingens bekommen, auf Versuche an Primaten zu verzichten.

Zur Diskussion | 29.07.2015 19:15 Uhr StrategiewechselAnkara geht gegen Kurden und IS vor

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mit gesenktem Blick (picture alliance / dpa / Leonardo Munoz)

Türkische Kriegseinsätze gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat IS und gegen die Arbeiterpartei Kurdistans PKK: Der türkische Staatspräsident Erdogan hat das militärische Vorgehen gegen Stellungen der IS in Syrien und PKK-Lager im Nordirak fortgesetzt und dabei erklärt, dass es einen Schritt zurück nicht geben werde. Damit spitzt sich die Lage in der Krisenregion weiter zu.

Querköpfe | 29.07.2015 21:05 Uhr Durch den Hörwolf gedrehtNeue digitale Leistungsnachweise auf dem Kleinkunstmarkt

Nachbildungen menschlicher Ohren, aufgenommen bei der Firma 3B Scientific in Hamburg. (picture-alliance / dpa / Volker Heick)

Kaum ein Kleinkünstler, der etwas auf sich hält, kommt heutzutage ohne eigene CD und DVD aus. Auch im Internet versorgen Comedians und Kabarettisten ihre Fans zunehmend mit Programmausschnitten oder Extraangeboten, sei es auf Facebook, Twitter oder sogar in eigenen Youtube-Channels.

Marktplatz | 30.07.2015 10:10 Uhr GesundheitWie gut ist Zahnersatz aus Fernost?

Ein geöffneter Frauenmund (dpa / picture alliance)

Ein schönes Lächeln kann ganz schön teuer sein - dann nämlich, wenn Zahnersatz, Brücken oder Kronen die echten Zähne ergänzen. Aufwendige Implantate schlagen locker mit fünfstelligen Beträgen zu Buche. Wer keine private Zusatzversicherung hat, muss diese Kosten zum größten Teil selbst tragen.

 

Unsere Empfehlung heute

Politisches Feuilleton | 29.07.2015 07:20 Uhr GesellschaftskritikDie Homo-Ehe ist ein Widerspruch in sich

Sonnenschirm in Farben der Regenbogenflagge vor dem Rathaus in München (Ralph Peters / imago)

Sollten Homosexuelle heiraten und Kinder adoptieren dürfen? Der Journalist Günther Lachmann ist strikt dagegen. Denn zur Ehe gehöre schon seit Jahrtausenden die Fortpflanzung von Mann und Frau.

Im Gespräch | 29.07.2015 09:07 Uhr Elisabeth SchweegerSoll Ihr Theater ein Störfaktor sein?

Elisabeth Schweeger, Intendantin der Kunstfestspiele Herrenhausen (dpa / picture alliance / Christoph Schmidt)

"Wer keine Fantasie hat, schafft sich selber ab", sagt Elisabeth Schweeger. Sie wollte das Theater immer weiterentwickeln - öffnen für Tanz, Neue Medien und die Bildende Kunst. Heute leitet die gebürtige Wienerin die Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg.

Chor der Woche | 29.07.2015 11:30 Uhr Al dente aus LeuterschachChor mit Biss

Der Chor "Al dente" aus Leuterschach (Sabrina Schindzielorz)

Ein A-capella-Chor mit Biss, so bezeichnen sich die 16 Mitglieder des Chors "al dente". Seit etwas mehr als zehn Jahren besteht der Chor jetzt.