Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Griechenland-Hilfsprogramm  Rehberg(CDU) glaubt nicht an Rückzug des IWF aus den Verhandlungen | mehr

Kulturnachrichten

Ai Weiwei bekommt doch 6-Monats-Visum für Großbritannien  | mehr

Wissensnachrichten

Burn-Out  Keine Gefahr bei Hang zu gesundem Perfektionismus | mehr

Programmtipps

Das Wochenendjournal | 01.08.2015 09:10 Uhr Paradies und SteuerfalleDeutschlands einzige Exklave Büsingen

Das Ortsschild von Büsingen. Büsingen ist die einzige Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland, die eine Exklave des Bundesgebietes bildet. (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)

Das deutsche Dorf Büsingen ist komplett von der Schweiz umschlossen. Liebliches Hügelland mit Weinreben, Feldern und Wäldern. Man verdient und bezahlt hier in der Regel in Schweizer Franken, versteuert aber ans deutsche Finanzamt in Euro.

Klassik-Pop-et cetera | 01.08.2015 10:05 Uhr Am MikrofonDer Schauspieler Kai Wiesinger

Der Schauspieler Kai Wiesinger am 22.05.2015 in München (Bayern) bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises. Der Bayerische Fernsehpreis in Form einer Panther-Figur wird seit 1989 verliehen. (picture-alliance / dpa / Tobias Hase)

Zum 15. Geburtstag wünschte sich Kai Wiesinger Schauspielunterricht. Seine Eltern erfüllten ihm den Wunsch, und so machte Wiesinger bereits als Teenager in Hannover erste Schritte auf der Bühne. Anschließend besuchte er in München eine Schauspielschule. Nach einigen Theaterrollen gelang ihm mit seinem Kinodebüt in Sönke Wortmanns "Kleine Haie" der Durchbruch.

Gesichter Europas | 01.08.2015 11:05 Uhr Kroatien20 Jahre "Operation Sturm"

Der kroatische Präsident Franjo Tudjman (m) posiert in Knin mit seinem Verteidigungsminister Gojko Šušak und siegreichen kroatischen Soldaten. Der kroatische Präsident Tudjman hat am 06.08. 1995 die gefallene Serbenhochburg Knin besucht. (dpa / picture alliance)

Vier Jahre hatte der Krieg gedauert. Serbische Aufständische hatten gut ein Drittel Kroatiens besetzt und dabei große Teile der Bevölkerung vertrieben. Dann war innerhalb von 85 Stunden alles vorbei. Anfang August 1995 eroberte die kroatische Armee in einer Großoffensive das Gebiet der "Serbischen Republik Krajina" zurück.

Campus & Karriere | 01.08.2015 14:05 Uhr SommerserieKleiner Grenzverkehr: Dänemark

Die dänische Nationalflagge weht am 19.04.2014 in Kopenhagen, Dänemark im Wind. (dpa / picture-alliance / ZB)

Fünf Länder an fünf Samstagen: "Campus & Karriere" schaut im August über die Landesgrenzen und berichtet, wie sich Deutschland mit seinen Nachbarstaaten in den verschiedenen Bildungsbereichen austauscht. Gesprächspartner erzählen über ihre Erfahrungen, aktuelle Entwicklungen, Probleme und Lerneffekte. Zum Start der Serie geht es nach Dänemark.

 

Unsere Empfehlung heute

Im Gespräch | 01.08.2015 09:05 Uhr Natalie Knapp und Sighard NeckelBrüche und Lebenskrisen als Chance?

Straßenbahnschienen werden am 16.08.2012 auf der Großbaustelle am Königsplatz in Augsburg (Schwaben) verlegt. Augsburg präsentiert sich als eine Stadt im Umbruch. (dpa /  Karl-Josef Hildenbrand)

Alter, Krankheit und Tod sind Herausforderungen, mit denen Menschen umgehen müssen. Auch gesellschaftliche Veränderungen können uns verunsichern. Ob solche Umbrüche eine Chance darstellen können, darüber diskutiert die Philosophin Natalie Knapp mit dem Soziologen Sighard Neckel.

Lesart | 01.08.2015 11:05 Uhr "Der verratene Verräter" von Alexander KobylinskiKompliziertes Bild aus Wahn und Wirklichkeit

Der Vorsitzende des Demokratischen Aufbruchs (DA), Wolfgang Schnur (l-r), der Mitbegründer von Demokratie Jetzt, Wolfgang Ullmann und Rolf Henrich als Vertreter des Neuen Forums  (picture alliance/dpa/Peer Grimm)

Bewältigung der DDR-Geschichte, das heißt auch Aufarbeitung flächendeckenden Denunziantentums. Mit dem Anwalt Wolfgang Schnur hat sich Alexander Kobylinski einen besonders krassen Fall vorgenommen. Dabei war der Autor selbst Mandant des Stasi-Spitzels.

Tacheles | 01.08.2015 17:30 Uhr EU-Datenschutzreform"Die wirklich wichtigen Fragen werden nicht berücksichtigt"

Google-Schriftzug auf Computermonitor und Löschungsantrag, Datenlöschung von Google-Suchergebnissen. (imago/Christian Ohde)

Die Internetexpertin Jeanette Hofmann sieht die geplante europäische Datenschutzreform skeptisch. Es brauche eine Interessenvertretung, die verhandele, was mit unseren Daten passieren darf, so die Direktorin des Berliner Instituts für Internet und Gesellschaft.