Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Sendung vom 14.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Papst Franziskus  feiert mit Gläubigen Osternacht im Petersdom | mehr

Kulturnachrichten

Weltweite Anteilnahme  am Tod Gabriel Garcia Marquez´ | mehr

Wissensnachrichten

Abitur  Abitur: G8 oder G9 macht keinen Unterschied | mehr

Programmtipps

Lange Nacht | 19.04.2014 23:05 Uhr Guten Morgen, Du Schöne

Die undatierte Aufnahme zeigt die Schriftstellerin Brigitte Reimann im Jahre 1962

Die Schriftstellerinnen Brigitte Reimann, Irmtraud Morgner und Maxie Wander bilden ein einzigartiges Dreigestirn in der deutschsprachigen Literatur. In ihren Romanen, Erzählungen, Briefen und Tagebüchern sprechen sie offen über Ängste und Sehnsüchte, unerfüllte Träume und Visionen. Doch ihr Schreiben ist nicht privat. In ihren Texten spiegelt sich die Zeitgeschichte, werden menschheitsgeschichtliche Themen verhandelt.

Essay und Diskurs | 20.04.2014 09:30 Uhr Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts?

Unbekannter französischer Fußsoldat im Jahr 1918 in der Somme Region. In Frankreich hießen die einfachen Soldaten "Poilu".

Der Erste Weltkriegs ist immer wieder als Zäsur beschrieben worden, als Abschied von einer insgesamt stabilen europäischen Friedensordnung zwischen 1871 und 1914 und als Beginn eines "Zeitalters der Extreme", das von Bolschewismus und Faschismus sowie dem noch blutigeren Zweiten Weltkrieg gekennzeichnet war.

Zwischentöne | 20.04.2014 13:30 Uhr Der Schauspieler und Journalist Theodor Wonja Michael

Der Schauspieler und Journalist Theodor Michael

Theodor Wonja Michael wurde 1925 in Berlin als Sohn einer Deutschen und eines Kameruners geboren. Er überlebte die Zeit des Nationalsozialismus auf wundersame Weise. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er als Dolmetscher, Schauspieler und Journalist.

Wissenschaft im Brennpunkt | 20.04.2014 16:30 Uhr Teil 1: Täterprofile

Eine Neun-Millimeter-Patrone 

Immer wieder wird nach einem Amoklauf versucht, verdächtige Eigenheiten in der Psyche des Täters auszumachen - auch dann, wenn er selbst bei der Tat ums Leben gekommen ist. Ob durch solche Analysen tatsächlich Geschehnisse wie das auf der Insel Utøya verhindert werden können, ist aber umstritten.

 

Unsere Empfehlung heute

Literatur | 20.04.2014 00:05 Uhr Sturm in Whitehall

Ein bislang unbekanntes Portrait des englischen Lyrikers William Shakespeare, das im Februar 2014 in Mainz präsentiert wurde. 

Ein Drama über einen gestürzten Herrscher vor einem König aufführen? William Shakespeare sollte dies auf Wunsch von James I. tun. Über die Schwierigkeiten von Theater und Politik in Zeiten des Umbruchs.

Aus den Archiven | 20.04.2014 08:05 Uhr Zyklus der Gezeiten

Ein Herz im Sandstrand.

Liebe hat tausend verschiedene Gesichter. Und weder Musiker noch Dichter werden müde, sich ihr zu widmen.

Kinderhörspiel | 20.04.2014 14:05 Uhr Romeo und Julia

Die Schauspieler Jana Schulz, rechts, als Julia und Robert Stadlober als Romeo während einer Fotoprobe des Stücks 'Romeo und Julia" von William Shakespeare im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg

Romeo und Julia, die Kinder aus zwei verfeindeten Adelsfamilien in Verona verlieben sich ineinander.