Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

IS-Miliz  Syrien und Irak rücken gegen Extremisten vor | mehr

Kulturnachrichten

Goldene Palme von Cannes für Jacques Audiard  | mehr

Wissensnachrichten

Wiederauferstehung  Italiener plant erste Kopf-Transplantation | mehr

Programmtipps

Musikszene | 25.05.2015 20:10 Uhr Russische Künstler in Berlin Die Musik konnten sie mitnehmen

Blick auf die Russische Botschaft in Berlin, die 1949-1951 im stalinistischen Stil mit Elementen des Berliner Klassizismus erbaut wurde (picture-alliance / dpa / Ole Spata)

Berlin galt in den 1920er-Jahren als "dritte Hauptstadt Russlands": Etwa 360.000 Emigranten kamen nach der russischen Revolution von 1917 in die deutsche Hauptstadt. Überdurchschnittlich hoch war der Anteil der gebildeten Militärs, Intellektuellen, Künstler und Musiker, wie beispielsweise Vladimir Horowitz, dessen internationale Karriere ab Ende 1925 in Berlin begann.

Forschung aktuell | 26.05.2015 16:35 Uhr Raum trifft Zeit100 Jahre allgemeine Relativitätstheorie

Auf diesem berühmten Foto zu seinem 72. Geburtstag am 14.3.1951 steckt Albert Einstein den Fotografen die Zunge heraus. (AFP Photo / Arthur Sasse)

Grenzenlose Genialität, überwältigendes Charisma, außerirdische Intelligenz. Allzu gern wird Albert Einstein zum größten Forscher aller Zeiten verklärt. Der Mann mit den wirren Haaren schuf die bekannteste Formel der Welt. Sein größter Geniestreich aber war ein anderer: Vor 100 Jahren stellte er die allgemeine Relativitätstheorie vor.

Das Feature | 26.05.2015 19:15 Uhr Antisemitismus in UngarnDie Blutanklage

Das Budapester Parlamentsgebäude in Ungarn. (imago / McPHOTO)

Im April 1882 verschwand das 14-jährige christliche Dienstmädchen Esther Solymosi aus dem von mehrheitlich armen Ungarn und Juden bewohnten nordungarischen Dorf Tiszaeszlár. Der tragische Fall ereignete sich am Vorabend der Osterfeier und des Pessachfestes und schuf eine hysterische Atmosphäre.

Hörspiel | 26.05.2015 20:10 Uhr SWR VokalensembleThe Moon Tapes

Das SWR Vokalensemble Stuttgart (SWR / Thomas Müller)

In einem Raumschiff umrunden zwei Koala-Bären die Welt. Mit hoch aufgestellten Antennenohren lauschen sie den Gesängen der Lakonikerin, der Semantikerin und des Antipoden, die (unterstützt von ihren Chören) unten auf der Erde das hohe Lied von der Ankunft einer Raumkapsel anstimmen.

 

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel | 25.05.2015 18:30 Uhr FlüggeICHI - oder der Traum vom Roman

Hörspiel: „ICHI oder der Traum vom Roman", Produktion Deutschlandradio Kultur 2014Abgebildet: Brigitte Hobmeier  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Ichi streift mit einem toten Vogel in der Hand durch die Welt und versucht einen Roman zu schreiben. Das ist nicht einfach, wenn man kein Dach über dem Kopf hat. So begibt sich Ichi auf eine Reise und sucht nach dem Echo des Vogels.

Konzert | 25.05.2015 20:03 Uhr Eröffnungskonzert der Tage Alter Musik RegensburgExsultate jubilate

Die Regensburger Domspatzen (Tage Alter Musik)

Die Klassik ist zur Alten Musik geworden - mit einem reinen Mozartprogramm begannen die 31. Tage Alter Musik Regensburg. Die Domspatzen und das L'Orfeo Barockorchester und sangen und spielten.

Konzert | 26.05.2015 20:03 Uhr Konzert des Georgischen Kammerorchesters Dvořáks Enkel

Der Dirigent Ruben Gazarian (Andi Frank/GKO)

Als hinge sein Bild an der Wand - das Georgische Kammerorchester spielte nicht seine, sondern andere tschechische Musik - und Antonín Dvořák war doch immer präsent.