Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Warnstreiks im öffentlichen Dienst  der Länder stehen bevor | mehr

Kulturnachrichten

Heilbronner Glaskünstler Raphael Seitz tot  | mehr

Wissensnachrichten

Religionsfreiheit  Antisemitismus nimmt zu | mehr

Programmtipps

Das Kulturgespräch | 27.02.2015 19:15 Uhr HochschulmedizinPatient Universitätsklinik

Enten schwimmen am 21.08.2014 in einem Teich vor einem Bettenhaus der Universitätsmedizin (UMG) in Göttingen (Niedersachsen). (picture-alliance / dpa / Swen Pförtner)

Sie sind etwas ganz besonderes unter den 2.000 deutschen Krankenhäusern, die 33 Universitätskliniken. Sie stehen für Ärzteaus- und Weiterbildung, Forschung und Patientenversorgung auf höchstem Niveau.

Das Feature | 27.02.2015 20:10 Uhr Literatur101 Wege, nicht zu schreiben - Autoren als Ratgeber

Bücher stehen in einem Regal. (picture alliance / dpa / Andreas Weihmayr)

"Ein Buch schreiben", steht auf Platz zwei aller im Internet geteilten Ziele, nach "Gewicht verlieren" und gefolgt von "Nichts mehr aufschieben". Als Strategien bieten sich an: die zeitraubende Suche nach dem richtigen Ort, dem idealen Moment, den geeigneten Hilfsmitteln oder dem perfekten ersten Satz.

On Stage | 27.02.2015 21:05 Uhr Mason Rack Band aus AustralienLapsteel-Blues mit "Yeehaa"-Ruf

Die Mason Rack Band kniet auf der Bühne. (Matthias Höing)

Mason Rack ist ein Entertainer alter Schule. Mit seinem stark tätowierten Körper und dem kahlrasierten Kopf wirkt er wie ein Cowboypunk. Und doch kann man sich der Magie dieses energetischen Australiers und seiner druckvoll spielenden Band kaum entziehen. Mason Rack spielte als Sechsjähriger Percussion in der Band seines Vaters, er wechselt vom Schlagzeug zur Gitarre.

Hörspiel | 28.02.2015 00:05 Uhr MitternachtskrimiDiskretion

Der Schauspieler Peter Fricke posiert am Freitag (21.08.2009) in Düsseldorf. (picture-alliance/ dpa / Horst Ossinger)

Die Putzfrau Georgette hält beim Wischen stets Augen und Ohren offen, bei Monsieur Cibergue (dienstags), bei Mademoiselle Martinel (donnerstags) und bei Monsieur Lethouar (samstags). So weiß Georgette auch über die dunklen Punkte ihrer Kunden Bescheid. Diskretion ist Ehrensache, aber manchmal rutscht Georgette dann doch schon mal etwas heraus.

 

Unsere Empfehlung heute

Wortwechsel | 27.02.2015 18:07 Uhr Von Dinslaken in den Dschihad Was tun gegen die islamistische Verführung?

Eine IS-Flagge hängt an der Moschee in Mossul, aufgenommen am 12.9.2014. (dpa / picture-alliance / Str)

Mehr als 500 junge Menschen aus Deutschland haben sich bisher der Terror-Miliz "Islamischer Staat" angeschlossen. In Schulen, Moscheen und sozialen Netzwerken rekrutieren salafistische Fanatiker Kämpfer für den Dschihad.

Zeitfragen | 27.02.2015 19:30 Uhr Buchhändler in Zeiten digitaler MedienDavid und Goliath

Hansjörg Ebert, Inhaber der Comic-Buchhandlung "Strips & Stories", sitzt am 13.08.2014 in Hamburg zwischen den Büchern seines Geschäfts. (picture alliance / dpa / Axel Heimken)

In Hamburg heißt eine Veranstaltungsreihe "Abendbrot". Bei Wein und Schnittchen stellen Mitarbeiter einer Buchhandlung ihre Lieblingsbücher vor. Mit solchen Angeboten versuchen Händler zu überleben. Der neu ausgelobte Deutsche Buchhandelspreis kommt da gerade recht.

Konzert | 27.02.2015 20:03 Uhr Aufzeichnung aus dem Wiener KonzerthausGlocken und Kanonen

Der Dirigent Teodor Currentzis (picture alliance / dpa / Mudrats Alexandra)

Rachmaninow schrieb sein 2. Klavierkonzert in einer persönlichen Krise, Prokofjew seine 5. Sinfonie im Zweiten Weltkrieg. Das RSO Wien kombiniert die russischen Schicksalswerke.