Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Griechenland: Moskau weist Berichte  über baldige Zahlung an Athen zurück | mehr

Kulturnachrichten

R&B-Sänger Johnny Kemp ist tot  | mehr

Wissensnachrichten

Weltraum  Espresso-Maschine auf ISS angekommen | mehr

Programmtipps

Essay und Diskurs | 19.04.2015 09:30 Uhr WirtschaftspolitikWarum der Kapitalismus im Prinzip nicht zu retten ist

Ein überdimensionales Eurozeichen vor dem Eurotower in Frankfurt am Main. (imago/DATA73)

Mit Billionenspritzen versuchen Zentralbank und "marktkonforme" Wirtschaftspolitik das Wachstum anzukurbeln. Grüne Theoretiker plädieren für Green Growth - einen ökologisch sauberen Kapitalismus. Gewerkschafter fordern eine Stärkung der Massenkaufkraft und staatliche Investitionen, um die Soziale Marktwirtschaft zu retten.

Zwischentöne | 19.04.2015 13:30 Uhr Musik und Fragen zur PersonDer Bilderbuchautor Ali Mitgutsch

Ali Mitgutsch, aufgenommen am Donnerstag (09.06.2005) im Bilderbuchmuseum in Troisdorf. Generationen von Kindern sind mit den "Wimmelbilderbüchern" von Mitgutsch groß geworden. (dpa / Rolf Vennenbernd)

Ali Mitgutsch, geboren 1935 in München, ist Bilderbuchautor, Illustrator, Grafiker und Maler. Man kennt ihn als als Schöpfer und Erfinder der berühmten Wimmelbilderbücher, die auf großen Doppelseiten allerlei kleine Alltagsszenen in einem einzigen Bild zusammenführen.

Wissenschaft im Brennpunkt | 19.04.2015 16:30 Uhr Deep Water HorizonDie Langzeitfolgen der Explosion

Die brennende Ölplattform Deepwater Horizon im April 2010. (picture alliance / dpa / US Coast Guard)

Am 20. April 2015 jährt sich zum fünften Mal der größte Ölunfall der Geschichte: die Explosion der Bohrplattform Deep Water Horizon. Elf Arbeiter kamen dabei ums Leben und 800 Millionen Liter Öl strömten aus dem Bohrloch in den Golf von Mexiko. Millionen von Tieren sind durch das Öl gestorben. Bis heute findet sich Rückstände in den Salzmarschen der Küste, den Kinderstuben vieler Fischarten.

Freistil | 19.04.2015 20:05 Uhr SpionageBig Brother 2.0 - Spionage in Realität und Fiktion

Ein Auge blickt durch ein Schlüsselloch. (picture alliance / dpa)

Wissen ist Macht - und Spionage seit jeher ein Mittel, sie zu gewinnen. Spionage geschieht im Verborgenen, wären da nicht Autoren wie John le Carré, Frederick Forsyth oder aktuell der Deutsche Tom Hillenbrand.

 

Unsere Empfehlung heute

Kinderhörspiel | 19.04.2015 08:05 Uhr Prinzessin Maria vom Meere

Prinzessin Maria lebt am Meer. (Jan-Martin Altgeld)

Prinz Iwan hat drei Schwestern. Nach dem Tod der Eltern ist er für sie verantwortlich. Ein Falke will die erste heiraten, ein Adler die zweite und ein Rabe bittet um die Hand der dritten.

Sonntagmorgen | 19.04.2015 09:05 Uhr Voll im BildeMusikalischer Bilderreichtum

Die Popmusikerin Lady Gaga trägt ein Mona-Lisa-Outfit (picture alliance / abaca)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wer würde dieser Redewendung widersprechen wollen? Tagtäglich begleitet uns eine unendliche Bilderflut im Netz und auf diversen Bildschirmen.

Deutschlandrundfahrt | 19.04.2015 11:05 Uhr Spaziergänge mit ProminentenMit der Schauspielerin Isabell Gerschke durch Potsdam

Isabell Gerschke mit Olaf Kosert in der Schiffbauergasse (Deutschlandradio / Thomas Doktor)

Die Schauspielerin Isabell Gerschke ist nicht nur Filmkommissarin und Songschreiberin, sondern auch überzeugte Potsdamerin. Olaf Kosert begleitet Isabell Gerschke durch ihre Heimatstadt.