Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Flüchtlinge  Tausende auf dem Weg von Ungarn nach Deutschland | mehr

Kulturnachrichten

Parzinger für internationalen Intendanten beim Humboldtforum  | mehr

Wissensnachrichten

Zukunftsprojekt  A9 bei München wird für selbstfahrende Autos ausgebaut | mehr

Programmtipps

Hörspiel | 05.09.2015 20:05 Uhr Hörspiel des MonatsThe Black Hole Radio

Die Zahl Null (imago stock & people)

Begründung der Jury der Akademie der Darstellenden Künste: Luise Voigt und die Gruppe hURRAh! schufen mit "The Black Hole Radio" ein Hörspiel des unmittelbaren Nachdenkens, des Nachdenkens in einer tastenden Form und in einer nach Begriffen suchenden Alltagssprache.

Das Hörspielmagazin | 05.09.2015 21:00 Uhr Ausgabe September 2015Von Klanghäusern und Krimienthusiasten

Schallarmer Raum im Deutschlandradio-Hörspielstudio (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Von Klanghäusern, Flüstergalerien, Ohrenmenschen und Krimienthusiasten ist die Rede in der Septemberausgabe des "Hörspielmagazins".

Atelier neuer Musik | 05.09.2015 22:05 Uhr Der finnische Komponist Kalevi AhoBalladen des inneren Lebens

Der finnische Komponist Kalevi Aho (Stadt Rottweil )

Der Typus des klassisch-romantischen Sinfonikers scheint im zeitgenössischen Komponieren verloren gegangen zu sein. Dennoch gibt es ihn. Ein Beispiel ist der 1928 geborene finnische Komponist Einojuhani Rautavaara. Noch deutlicher ist sein Schüler und Landsmann Kalevi Aho in historischen Genres aktiv.

Lange Nacht | 05.09.2015 23:05 Uhr Eine Lange Nacht zum 80. Geburtstag von Dieter Hallervorden"Schauspieler, facettenreich, mit allen Wassern gewaschen“

Der Intendant Dieter Hallervorden steht am 25.08.2014 im Anschluss an eine Pressekonferenz vor dem Schlosspark Theater in Berlin. (picture-alliance / dpa / Tim Brakemeier)

Dieter Hallervorden war immer ein aktiver Künstler: Als Pensionär dreht er einen Film nach dem anderen, gewinnt den Deutschen Filmpreis für "Sein letztes Rennen", steht mit "Honig im Kopf" im Zentrum des größten Kinoerfolgs der letzten Jahre, leitet das Kabarett "Die Wühlmäuse" im Berliner Westend und führt als Intendant das Schlosspark Theater der Hauptstadt.

 

Unsere Empfehlung heute

Echtzeit | 05.09.2015 16:05 Uhr Serie: Mehr als ein Mord – Der Fall Khaled Idris Bahray (4)Asylpraxis in Deutschland

Flüchtlinge, Migranten und Deutsche demonstrieren am 17.01.2015 in der Innenstadt in Dresden (Sachsen), um auf den gewaltsamen Tod von Khaled Idris Bahray aus Eritrea aufmerksam zu machen. (picture alliance / dpa / Oliver Killig)

Die vierte Folge ist die letzte vor dem Prozessbeginn. Die Autorin will sich die Asylpraxis näher ansehen: vielleicht kann sie das bei der Motivsuche weiterbringen? Was wissen wir über Menschen wie Khaled und Hassan?

Echtzeit | 05.09.2015 16:05 Uhr Urban AfricaMusik, Mode und Modernes Leben von Accra bis Manhattan

Eine Straßenszene im April 2015 in Accra. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Wir bereisen verschiedene Großstädte, die meisten davon in Afrika, und tauchen ein in die Pop- und Alltagskultur. Was macht man in Kampala am Wochenende? Was hört man derzeit in den Clubs, Friseursalons, Straßen von Kinshasa, Accra oder Bamako?

Tacheles | 05.09.2015 17:30 Uhr Frank-Jürgen Weise zu Langzeitarbeitslosigkeit"Sozial geförderte Arbeit als letzte Chance"

Arbeitsagentur-Chef Frank-Jürgen Weise stellt am 22.04.2015 in Erfurt (Thüringen) ein Programm zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit vor. Die Initiative vom Land Thüringen und der Arbeitsagentur soll älteren Langzeitarbeitslosen eine auskömmliche, vom Land finanzierte Arbeit verschaffen. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit befürwortet den Ausbau eines staatlich subventionierten zweiten Arbeitsmarktes. Trotz guter Konjunkturlage gebe es 200.000 Langzeitarbeitslose, die regulär so gut wie nicht zu vermitteln seien, sagt Frank-Jürgen Weise.