Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Österreich  Mehr als 70 Leichen aus Lkw geborgen | mehr

Kulturnachrichten

Jussi Adler Olsen: Boykott von Millennium-Fortsetzung  | mehr

Wissensnachrichten

Star Wars  Reykjavik kriegt Darth Vader Straße | mehr

Programmtipps

Das Kulturgespräch | 28.08.2015 19:15 Uhr ForschungsförderungZwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Studenten betreten am Freitag (10.08.2007) in der Fachhochschule in Wiesbaden einen von der Lebensmittelkette Aldi Süd gesponsorten Hörsa (picture-alliance / dpa / Frank May)

"Wer die Musik bestellt, bestimmt, was gespielt wird", sagt ein Sprichwort. Ob das auch für die deutsche Hochschullandschaft zutrifft, wird zurzeit heftig diskutiert. Gerade hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden, dass die Universität Köln keinesfalls offenlegen muss, wie sie mit dem Bayer Konzern kooperiert.

Das Feature | 28.08.2015 20:10 Uhr Forschungsgegenstand: LästernÜber die unheimliche Kunst des heimlichen Sprechens

Zwei Männer und zwei Frauen in Geschäftskleidung kommunizieren miteinander, in der Mitte ist eine Sprechblase mit Bauklötzen abgebildet. (imago / Westend61)

Wir tun es, überall: in der hohen Politik genauso wie unter Freunden, im Kreis der Professoren genauso wie auf der Tupperparty. Die Forschung spricht von unregulierter Lust und sozialem Kitt. Erst hier werde die eigene Identität zum Klingen gebracht. Dabei ist es alles andere als harmlos: Lästern vernichtet Karrieren, zerrüttet Freundschaften, ruiniert Projekte.

On Stage | 28.08.2015 21:05 Uhr Little X MonkeysBelgischer Bluegrass aus Namur

Auftritt der "Little X Monkeys". (Kmeron)

Als erste Band auf einem Festival zu spielen ist nicht unbedingt einfach, doch es garantiert ungeteilte Aufmerksamkeit. Als die Little X Monkeys am Pfingstsamstag 2015 den Zuschauern in Schöppingen ihre Sichtweise auf Bluegrass, Folkmusik und Blues vortrugen, herrschte sogleich die rechte Festivalstimmung.

Hörspiel | 29.08.2015 00:05 Uhr Mitternachtskrimi in Originalfassung"Borgen - Outside the Castle", fünfter und letzter Teil

Foto: BBC  (Foto/Montage BBC/Deutschlandradio Grafik)

Den Inhalt des letzten fünften und letzten Teils verraten wir natürlich nicht. Für neu Hinzugekommene: Hans Gammelgaard, Privatsekretär im dänischen Umweltministeriumkämpft für die Zulassung des kontrollierten Einsatzes von genetisch veränderten Nutzpflanzen durch dänische Bauern. Mit Widerstand hat er gerechnet, aber nicht von Seiten unsichtbarer Feinde, denen jedes Mittel recht zu sein scheint, um ihre Ziele durchzusetzen.

 

Unsere Empfehlung heute

Wortwechsel | 28.08.2015 18:07 Uhr Rechtsextremismus in DeutschlandWoher kommt die Gewalt gegen Flüchtlinge und Andersdenkende?

Demonstranten und Polizisten in Schutzkleidung.stehen in der Nacht auf einer Straße. Im Hintergrund sind Leuchtfeuer und Rauch zu sehen. (dpa / Arno Burgi)

Deutschland im Sommer 2015: Im sächsischen Heidenau randaliert ein rechter Mob vor einer Asylunterkunft. In Weissach in Baden-Württemberg und im brandenburgischen Nauen zünden mutmaßlich Rechtsradikale Gebäude an, die zur Unterbringung von Flüchtlingen vorgesehen waren. Woher rührt dieser Hass?

Zeitfragen | 28.08.2015 19:30 Uhr Lyriksommer: Remixen"ma belle - skalpelle..."

Eine Frau schreibt mit einer Schreibfeder in altertümlicher Schrift.  (picture-alliance/ dpa / Bernd Thissen)

Dichter von heute remixen Reime, Verse, Sonette. Sie setzen wieder auf Rhythmen und Klangbilder. Eine Sendung über die Freiheit der Form und die Strenge des Spiels.

Lange Nacht | 29.08.2015 00:05 Uhr Eine Lange Nacht über Louis ArmstrongVom Slum in den Trompetenhimmel

Der amerikanische Jazz-Trompeter und Sänger Louis "Satchmo" Armstrong spielt Trompete. (imago / CTK Photo)

Louis Armstrong war der erste Weltstar der populären Musik, vor Elvis Presley, vor den Beatles, den Rolling Stones, Michael Jackson oder Madonna. Louis Armstrong brachte in seiner Musik die Liebe zum Klingen.