Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Korruptions-Skandal  UEFA-Chef Platini für Wechsel an FIFA-Spitze | mehr

Kulturnachrichten

Die Autoren der Bachmanntage 2015 stehen fest  | mehr

Wissensnachrichten

Diät  Studie "Schokolade macht schlank" als Fake enttarnt | mehr

Programmtipps

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 28.05.2015 20:10 Uhr Zerstörung von KulturgüternKatastrophe für Menschheit und Wissenschaft

Terrormiliz Islamischer Staat zerstört bedeutende antike Bildwerke in Mossul (picture alliance / dpa / Foto: Islamic State / Handout)

Zerstörungen in den assyrischen Städten Hatra und Nimrud, im Antikenmuseum von Mossul und der Bibliothek der Stadt, die Bedrohung der Oasenstadt Palmyra - der Vandalismus des IS macht deutlich, dass Krieg nicht nur mit menschlichem Leid verbunden ist, sondern auch mit mutwilliger Zerstörung des kulturellen Erbes.

Historische Aufnahmen | 28.05.2015 22:05 Uhr Der Geiger Wolfgang SchneiderhanIm Mozartglück

Der österreichische Geigenvirtuose Wolfgang Schneiderhan während des ersten Konzerts der Wiener Philharmoniker am "Theater an der Wien" im Jahr 1962. Er wurde am 28. Mai 1915 in Wien geboren. (picture-alliance / dpa / Votava)

Wie viele Geiger stand er schon als Wunderkind auf der Bühne, liebevoll nannte man ihn damals Wolfi. Doch Wolfgang Schneiderhans musikalische Laufbahn mündete nicht direkt in die solistische Karriere.

Lebenszeit | 29.05.2015 10:10 Uhr FührungspersönlichkeitenBestimmen immer noch Einzelne das Schicksal der Welt?

US-Präsident Barack Obama während einer Rede im Jahr 2014 (AFP PHOTO/ Jim Watson)

Wie wichtig ist es, dass Gruppen angeführt werden? Warum folgen viele einem Einzelnen, auch wenn dessen Ziele eigentlich fragwürdig sind? Was ist es, das die Anziehungskraft ausmacht, was ist es, das folgen lässt?

Das Kulturgespräch | 29.05.2015 19:15 Uhr RundfunkMedien und Regulierung in konvergenten Zeiten

Mikrofone stehen auf einem Tisch. (picture alliance / dpa / Marc Müller)

Seit Jahrzehnten funktioniert Medienregulierung in Deutschland so: Ein Rundfunkunternehmen will einen neuen Sender gründen, stellt einen Antrag auf Zulassung bei der zuständigen Landesmedienanstalt, bekommt eine Zusage oder eine Ablehnung.

 

Unsere Empfehlung heute

Weltzeit | 28.05.2015 18:30 Uhr Griechen vor neuen KreditenZwischen Hoffen und Depression

Athen - Akropolis Griechenland (picture alliance / dpa / Andreas Neumeier)

Die Arbeitslosigkeit bei 27 Prozent, 320 Milliarden Euro Staatsschulden: Irgendwie kämpfen sich viele Griechen über die Runden bis endlich ein Kompromiss mit den Geldgebern steht.

Zeitfragen | 28.05.2015 19:30 Uhr Wildes Europa?Wie Natur wieder Natur werden kann

Naturlandschaft Lieberose in Brandenburg. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Nur etwas mehr als ein Prozent der Landfläche Europas sind deklarierte Wildnisgebiete. Das soll jetzt anders werden. Denn Wildnis spielt eine wichtige Rolle für die Erhaltung gefährdeter Arten.

Konzert | 28.05.2015 20:03 Uhr Debüt im Deutschlandradio Kultur mit dem französischen Trio K/D/MZeitlos archaisch

Das Trio K/D/M aus Gilles Durot und Victor Hanna, Perkussion, undAnthony Millet, Akkordeon (Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik)

Essentiell, archaisch und zeitlos mutet dieses Trio an: K/D/M verbindet Schlaginstrumente mit dem Akkordeon. Jetzt geben die drei Franzosen ihr Debüt in der Berliner Philharmonie.