Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Lammert:  Amtszeit Weizsäckers wird unvergessen bleiben | mehr

Kulturnachrichten

Grütters will Frauen in Filmbranche den Rücken stärken  | mehr

Wissensnachrichten

Genforschung  USA wollen Genforschung mit Millionenprojekt voranbringen | mehr

Programmtipps

Atelier neuer Musik | 31.01.2015 22:05 Uhr Die Avantgarde-Pionierin Vítĕzslava KapralováUnberechenbar und unwiderstehlich

Blick über die Moldau auf das winterliche Prag im Jahre 1928 (imago / United Archives International)

Vítĕzslava Kapralová (1915 bis 1940) zählt zu den bedeutendsten Repräsentanten der modernen tschechischen Musik zwischen den beiden Weltkriegen. Als Tochter des mährischen Komponisten Václav Kaprál, einem Schüler von Leoš Janáček, war sie von Kindesbeinen an mit zeitgenössischer Musik vertraut.

Lange Nacht | 31.01.2015 23:05 Uhr "Es wird ein großer Stern in meinen Schoß fallen"

Else Lasker-Schüler auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost über 50 Pfennig aus dem Jahre 1975. (imago / Schöning)

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: zwei Dichterinnen, eine Philosophin und Mystikerin, die ihr Leben lang mit dem Judentum rangen, sich davon abgrenzten oder es zum Leitstern wählten. Die Lebenswege der drei Frauen endeten im Schrecken des Holocaust.

Essay und Diskurs | 01.02.2015 09:30 Uhr Das Digitale umarmenDas Internet als Wille und Vorstellung

Eine Minifigur eines Polizisten auf der Tastatur eines Rechners (picture-alliance / dpa / Jens Büttner)

Felix Schwenzel sah wie viele früh Begeisterte im Internet eine Verheißung. Er erinnert sich, dass es 1994 bereits als Sensation galt, mit den beiden gerade veröffentlichten Webbrowsern NCSA Mosaic und Netscape Navigator erstmals Bild und Text komfortabel zusammen über das Internet übertragen und anzeigen zu können.

Zwischentöne | 01.02.2015 13:30 Uhr Musik und Fragen zur Person Die Psychotherapeutin Eva Madelung

Eva Madelung, Psychotherapeutin und jüngste Tochter des Industriellen Robert Bosch. (Madelung)

Als jüngste Tochter des Industriellen Robert Bosch hat Eva Madelung, Jahrgang 1931, ein schwieriges Familienerbe während der NS-Zeit zu bewältigen.

 

Unsere Empfehlung heute

Konzert | 31.01.2015 19:05 Uhr OperDer gute Kaiser

Italien: Forum Romanum in Rom (picture alliance / Daniel Kalker)

Mozarts "altmodische" Oper Titus ist rehabilitiert. Eine besonders schöne Aufführung gelang "Le Cercle de l'harmonie" unter Jérémie Rhorer in Paris mit Kurt Streit als Kaiser Titus.

Literatur | 01.02.2015 00:05 Uhr "Max und Moritz" wird 150Rache tut not!

Das erste Bild der sieben Streiche von Max und Moritz, erdacht und gezeichnet von Wilhelm Busch, aufgenommen am 11.09.2014 in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen (Nordrhein-Westfalen). Die Ausstellung "Streich auf Streich" "150 Jahre deutschsprachige Comics seit Max und Moritz". (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)

Wilhelm Busch ist der "große deutsche Humorist". Seine Bildergeschichten sind zum Hausschatz von uns Deutschen geworden, allen voran "Max und Moritz". Eine Exkursion durch seinen Dschungel der Grausamkeiten in sieben Streichen.

Kinderhörspiel | 01.02.2015 08:05 Uhr Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor

Torten stehen am Donnerstag (09.09.2010) im Café Luitpold in München (Oberbayern) in der Vitrine. Das legendäre Cafe aus der Gründerzeit wurde 1888 erbaut. (picture alliance / dpa / Ursula Düren)

20 Sorten Kuchen hat Todas Vater jeden Tag gebacken. Aber dann begannen die einen, gegen die anderen zu kämpfen, und Todas Vater musste weg, um die einen gegen die anderen zu verteidigen. Auch in Todas Dorf kommt der Krieg - und ihre Großmutter schickt sie alleine über die Grenze.