Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Irland:  62 Prozent stimmen in Referendum für Homo-Ehe | mehr

Kulturnachrichten

Museumsdirektor befürchtet Raubgrabungen in Palmyra  | mehr

Wissensnachrichten

Wiederauferstehung  Italiener plant erste Kopf-Transplantation | mehr

Programmtipps

Essay und Diskurs | 24.05.2015 09:30 Uhr Wie kommt das Neue in die Welt? (1/2)Gewöhnung und Transformation

Eine Person tippt auf der Tastatur eines Laptop Computers. (imago / Jochen Tack)

Am Beginn der Moderne steht nicht nur der Versuch, immer wieder Neues zu schaffen, sondern auch der Impuls, dem Entstehen des Neuen auf die Spur zu kommen und auf die Sprünge zu helfen. Im 21. Jahrhundert der Hochgeschwindigkeitsmoderne hat diese Fragestellung noch an Brisanz zugenommen.

Zwischentöne | 24.05.2015 13:30 Uhr Musik und Fragen zur PersonDer Trompeter, Improvisator und Komponist Markus Stockhausen

Markus Stockhausen, Trompeter und Komponist, aufgenommen am 30.10.2005 in der Philharmonie in Köln. (dpa / picture-alliance / Hermann Wöstmann)

25 Jahre lang hat er mit seinem Vater, dem Komponisten Karlheinz Stockhausen, intensiv zusammengearbeitet. Markus Stockhausen, 1957 in Köln geboren. Ab 1975 studierte er an der Kölner Musikhochschule Klavier und Trompete. Heute gehört Stockhausen zu den vielseitigsten Musikern unserer Zeit.

Wissenschaft im Brennpunkt | 24.05.2015 16:30 Uhr Raum und Zeit"Der wertvollste Fund meines Lebens"

Auf diesem berühmten Foto zu seinem 72. Geburtstag am 14.3.1951 steckt Albert Einstein den Fotografen die Zunge heraus. (AFP Photo / Arthur Sasse)

Grenzenlose Weisheit, überwältigendes Charisma, außerirdische Intelligenz. Allzu gern verklären wir Albert Einstein zum größten Genie aller Zeiten. Und tatsächlich: Der Mann mit den wirren Haaren zählt zu den wichtigsten Architekten der modernen Physik. Sein wohl größter Geniestreich: Vor hundert Jahren stellte er in Berlin die allgemeine Relativitätstheorie vor.

Freistil | 24.05.2015 20:05 Uhr Haute CuisineDie Sterne über Berlin

Drei Köche mit Kochmützen arbeiten in einer Restaurantküche. (picture alliance / ZB / Jens Büttner)

Spätestens seit dem 7. November 2013 ist es offiziell: Die Deutschen haben kochen gelernt. Und zwar so gut, dass sie von den Franzosen mit Auszeichnungen nur so beschmissen werden. 274 deutschen Restaurants haben die Gralshüter des Guide Michelin Sterne verliehen, so viele wie nie.

 

Unsere Empfehlung heute

Sonntagmorgen | 24.05.2015 09:05 Uhr In vielen Zungen redenDie Verwirrung der Sprachen

"Denglisch" steht auf der Leipziger Buchmesse auf einem Plakat. (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

Ob lebendige oder tote Sprache, sie alle wollen gelernt oder wenigstens erkannt werden. Und man kann nicht nur mit dem Mund reden. Musiker fanden ihre Tonsprache, Maler ihre Farb- oder Bildsprache. Und die Liebe…? Sie ist wohl die einzige Sprache weltweit, die keiner Übersetzung bedarf.

Deutschlandrundfahrt | 24.05.2015 11:05 Uhr Das Pfingstfestival KulturPur im SiegerlandEine Hochburg der Kultur in der Provinz

25 Jahre "KulturPur"-Festival in Hilchenbach (picture alliance / dpa / Rene Achenbach)

Für die knapp 500 Einwohner des beschaulichen Ortes Hilchenbach-Lützel am Fuße der Ginsberger Heide ist das Pfingstfestival KulturPur eine Zäsur im Ablauf des Jahres. In der "Deutschlandrundfahrt" erzählen Anwohner und Organisatoren von ihren Erlebnissen aus 25 Jahren Festivalgeschichte.

Nachspiel | 24.05.2015 18:05 Uhr Online-Kanal sportdeutschland.tvKanal der Außenseiter

Der Deutsche Olympische Sportbund gründete einen Online-Kanal  (picture alliance / dpa / Daniel Kalker)

Besonders spektakuläre Sport-Events erscheinen für das Massenmedium Fernsehen attraktiv genug zur Berichterstattung. Daher hat der Olympische Sportbund den Online-Kanal sportdeutschland.tv. gegründet. Aber ist das eine Lösung?