Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundesparteitag: Grüne beschließen  Antrag zur Umkehr in der Agrarpolitik | mehr

Kulturnachrichten

Bach-Marathon  in New York | mehr

Wissensnachrichten

Züchtung  Ursache für Autoimmunkrankheiten bei Pflanzen gefunden | mehr

Programmtipps

Hörspiel | 22.11.2014 20:05 Uhr Washington Square

Die Sprecherinnen und Sprecher bei den Aufnahmen im Studio.

Dr. Sloper, ein angesehener New Yorker Arzt, hat nie viel von seiner Tochter gehalten. Dass Männer sie anziehend finden könnten, hält er für ausgeschlossen. Bald jedoch umwirbt der charmante wie mittellose Morris Townsend die arme Catherine. Der hartnäckige Verehrer wird schon bald ihr Verlobter.

Atelier neuer Musik | 22.11.2014 22:05 Uhr Jenseits von Null und Eins

Ein Soundkünstler improvisiert Klangskulpturen mit Mischpult und Computer.

Der Computer ist heute das Maß aller Dinge, kaum ein Lebensbereich existiert noch, in den er nicht eingedrungen wäre. Die elektronische Musik bildet da keine Ausnahme. Zu verlockend ist das Versprechen von der universalen Verfügbarkeit aller Klänge. Allerdings ließ die Gegenbewegung nicht lange auf sich warten.

Lange Nacht | 22.11.2014 23:05 Uhr Grooving the Gospel

Der Schatten von Gospelsängerinnen und Sängern. 

Gospel bedeutet frohe Botschaft, Evangelium, ist gesungene biblische Hoffnung. Aber Gospel ist auch eine Musikform, in der auf besondere Weise die Lebenswirklichkeit der Afroamerikaner gespeichert ist.

Essay und Diskurs | 23.11.2014 09:30 Uhr Jurko Prochasko im Gespräch mit Katja Petrowskaja

Der ukrainische Autor und Buchübersetzer Jurko Prochasko (undatiertes handout) sagt in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa, die Literatur aus Weißrussland und der Ukraine ist für Deutschland noch ein ungehobener Schatz. "Wir haben eine reiche und vielschichtige Literaturszene. Aber von den Westeuropäern wird sie behandelt, als gehöre sie nicht dazu." (zum dpa-Gespräch: "Ukrainischer Autor: Unsere Länder noch terra incognita" vom 13.03.2012).

Tête-à-tête, nach dem französischen Vorbild, heißt es auch auf russisch, wenn zwei Menschen sich unterhalten. Vier Gespräche tête-à-tête mit Schriftstellern und Künstlern aus der Ukraine führt Katja Petrowskaja, nicht allein um die Lage in der Ukraine aus der Sicht von Intellektuellen in den kommenden Monaten im Blick zu behalten.

 

Unsere Empfehlung heute

Tacheles | 22.11.2014 17:30 Uhr Kampf gegen Ebola ist noch nicht gewonnen

Helfer in Guinea: Sie sind zunehmend hilflos: Bereits mehr als 700 Menschen sind in Westafrika an Ebola gestorben.

Maximilian Gertler war für "Ärzte ohne Grenzen" in Guinea und hat dort Ebola-Patienten betreut. Jetzt bereitet der Berliner Internist Freiwillige auf deren Hilfseinsatz in Westafrika vor. In "Tacheles" berichtet er von seinen Erfahrungen.

Feature | 22.11.2014 18:06 Uhr Die Tunnelgräber

November 1963: Der Westberliner Fluchthelfer Klaus-Michael von Keussler beim Tunnelbau unter der Berliner Mauer.

Nach dem Bau der Mauer war der Weg in den Westen von einem Tag auf den anderen versperrt. Zeitzeugen erzählen über Erfolg und Tragödie rund um den Tunnelbau.

Literatur | 23.11.2014 00:05 Uhr Ein Update für Anna Karenina

Ein Teilnehmer des 30. Chaos Communication Congress (30C3) des Chaos Computer Clubs (CCC) sitzt in Hamburg mit seinem Laptop in einem Becken mit weichem Verpackungsmaterial.

Eine bereits existierende Geschichte wird von einem Fan weitererzählt, ausgeschmückt oder auch umgeschrieben. Fanfiction liegt im Trend - auch auf dem Literaturmarkt