Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

FIFA  Blatter als Präsident wiedergewählt | mehr

Kulturnachrichten

Hamburger Kultursenatorin Kisseler neue Präsidentin des Bühnenvereins  | mehr

Wissensnachrichten

Umfrage  Smartphone wird während Besprechungen auch privat genutzt | mehr

Programmtipps

On Stage | 29.05.2015 21:05 Uhr Museumsplatz BonnWilly DeVille & Mink DeVille Band

Der amerikanische Rocksänger Willy DeVille, aufgenommen während seines Auftritts auf dem Mainzer Zeltfestival am 29.6.2000. (picture-alliance / dpa / Erwin Elsner)

Er sah schon eigentümlich aus: Groß, hager, mit dünnen allerdings langen, dunklen Haaren und einem sehr eigenwilligen schwarzen Oberlippenbärtchen. Aber exzentrisch wollte Willy DeVille immer schon wirken. Die Musik des Sängers, der im Süden der USA lebte, ist umso geschmeidiger.

Hörspiel | 30.05.2015 00:05 Uhr MitternachtskrimiDie Infektion II - Die Insel

Der Schauspieler Viktor Neumann während einer Hörspielaufnahme im Studio am Mikrofon. (Deutschlandradio / Sandro Most  )

In Köln ist eine Infektion außer Kontrolle geraten. Die Infizierten sterben reihenweise, um nach einiger Zeit als Untote Jagd auf die Überlebenden zu machen. Claudia und Karl sind diesem Inferno nur mit knapper Not entkommen. Per Hubschrauber versuchen sie, Sylt zu erreichen, doch sie stürzen über Helgoland ab.

Das Wochenendjournal | 30.05.2015 09:10 Uhr HirndopingErfolgreich bis der Arzt kommt

Zahlreiche Pillen und Tabletten liegen auf einem Tisch und auf einem Löffel. (dpa / Daniel Reinhardt)

Nächtelang durchlernen fürs Examen, hoch konzentriert an der wichtigen Präsentation arbeiten und das alles mithilfe einer kleinen Pille. Längst wird nicht mehr nur im Sport gedopt, auch im Alltag versuchen immer mehr Menschen, sich zu Höchstleistungen zu pushen.

Klassik-Pop-et cetera | 30.05.2015 10:05 Uhr Am MikrofonDie Schauspielerin Nina Petri

Die Schauspielerin Nina Petri während einer Aufnahme im Studio am Mikrofon. (Deutschlandradio / Peter A. Schmidt)

"Ich bin ein Typ, keine strahlende Schönheit!" So beschreibt sich Nina Petri selbst in einem Interview. Die bekannte Schauspielerin mit den rotblonden Haaren und dem markanten Gesicht kann auf eine über zweieinhalb Jahrzehnte währende Laufbahn zurückblicken.

 

Unsere Empfehlung heute

Lange Nacht | 30.05.2015 00:05 Uhr Lange Nacht über Rainer Werner Fassbinder"Liebe ist kälter als der Tod"

Der Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler Rainer Werner Fassbinder am 16.02.1978 in Coburg bei den Dreharbeiten zu dem Film "Die Ehe der Maria Braun". (picture alliance / dpa / Istvan Bajzat)

Er war die wilde Energie des neuen deutschen Films, ein "Satansbraten", wie er sich selbst nannte: Rainer Werner Fassbinder hat eine ganz eigene Filmsprache und ein Empfinden für Räume und Beziehungen entwickelt.

Aus den Archiven | 30.05.2015 05:05 Uhr Vor 25 Jahren: Auf dem Weg zur Einheit (5/10)Was die Mark wirklich wert ist

D-Mark-Geldscheine und -Münzen (picture alliance / dpa / Bernd Wüstneck)

Der Mai 1990 im RIAS, im Deutschlandfunk und im DDR-Rundfunk. - Sechs Monate nach dem Mauerfall geht es mit großen Schritten Richtung Wiedervereinigung. Ab jetzt beginnt das große Verhandeln, die Diplomaten sind gefragt.

Im Gespräch | 30.05.2015 09:05 Uhr ArbeitskampfWie weit darf Streik gehen?

Ein DB-Mitarbeiter steht an einem leeren Bahngleis im Hauptbahnhof in Stuttgart - als Folge des GDL-Streiks. (dpa / picture alliance / Wolfram Kastl)

Piloten, Lokführer, Erzieher: 2015 hat das Potenzial, zum Streikjahr zu werden. Wie viel Streik ist eigentlich noch angemessen? Darüber diskutieren die Juristin Barbara Pommer und der Arbeitsmarktforscher Stefan Sell.