Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Arbeitsrecht  Bundestag verabschiedet Tarifeinheitsgesetz | mehr

Kulturnachrichten

Debatte über künftigen Standort von Dürkheimer NS-Skulpturen  | mehr

Wissensnachrichten

Holzwürmer  Bibliothek in Halle bekämpft Schädlinge mit Giftgas | mehr

Programmtipps

Das Feature | 22.05.2015 20:10 Uhr Best of Mao, Hitler, StalinDiktatoren als empfindsame Künstler

Die Porträts von Hitler, Mussolini und Franco auf einer Postkarte aus dem Jahr 1937 (imago / United Archives International)

Saddam Hussein schrieb Liebesromane, Muammar al-Gadafi verfasste Gedichte. Ob Hitler, Mao, Mussolini, Stalin oder Karadžić- diese Männer zählen nicht nur zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte, sie alle verstanden sich zugleich auch als Autoren.

On Stage | 22.05.2015 21:05 Uhr 23. Blues Festival in Schöppingen Die North Mississippi Allstars - Teil 2

Die North Mississippi Allstars (Matthias Höing)

Blues für das 21. Jahrhundert wolle er spielen, sagt Luther Dickinson, "denn dieses Musikgenre braucht unsere Hilfe". Zusammen mit seinem Bruder Cody am Schlagzeug und Chris Chew am Bass veranstalten die North Mississippi Allstars mitreißende Blues Shows.

Hörspiel | 23.05.2015 00:05 Uhr MitternachtskrimiAbélard und Héloïse

Die Schauspielerin Lina Carstens, aufgenommen am 12. Mai 1973 in Recklinghausen. Sie wurde am 6. Dezember 1892 in Wiesbaden geboren und ist am 22. September 1978 in München gestorben. (dpa / picture-alliance / Wilhlem Leuschner)

In krimineller Teamarbeit wollen die beiden Gauner Philippe und François der armen, alten Madame Plessis ein wertvolles Gemälde abluchsen, das sie als ihren Notgroschen für schlechte Zeiten hütet. Philippe, der Antiquitätenhändler, gaukelt ihr vor, das Bild sei nicht sonderlich alt und fast wertlos.

Klassik-Pop-et cetera | 23.05.2015 10:05 Uhr Am MikrofonDer Komponist und Saxofonist Daniel Schnyder

Der Komponist und Saxofonist Daniel Schnyder (imago / Manfred Siebinger)

Ein Schweizer in New York: Der Komponist und Saxofonist Daniel Schnyder wurde 1961 in Zürich geboren, aber hat den Apfel des Wilhelm Tell gegen den Big Apple eingetauscht. "Big", saftig und frisch denkt er in seiner Musik, die das Globale der Großstadt widerspiegelt: Jazz, Klassik, Improvisation und Weltmusik gehen bei ihm eine Liaison ein.

 

Unsere Empfehlung heute

Länderreport | 22.05.2015 13:30 Uhr SpaßgeschichteWarum hat der Ostfriese ...

Der Pilsumer Leuchtturm, aufgenommen am 10.06.2012 am Deich unweit von Pilsum (Landkreis Aurich) in Ostfriesland. Der zwölf Meter Leuchtturm war in den Jahren 1891 bis 1915 für den Schiffsfahrweg zwischen Emden und der Nordsee in Betrieb. Heute gilt er als ein Wahrzeichen Ostfrieslands. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Der Ostfriesenwitz lebt. Immer noch. Aber wie kommt das, und wie entstand er, verbreitete sich und vor allem: Wie veränderte sich der Ostfriesenwitz über die Jahre? Eine Witzkunde.

Wortwechsel | 22.05.2015 18:07 Uhr Neue HandelsregelnKultur braucht kein TTIP! Oder doch?

Stuttgarter Bürger demonstrieren gegen das Freihandelsabkommen TTIP (18.4.2015). (dpa / picture-alliance / Michael Latz)

Was brächte das TTIP für Europa - die Kultur-Branche, vor allem in Europa, sorgt sich um Errungenschaften wie die Buchpreisbindung oder die öffentliche Filmförderung. Sind die Verhandlungen auf gutem Wege? Braucht die Kultur überhaupt ein TTIP?

Zeitfragen | 22.05.2015 19:30 Uhr Der Schriftsteller Michel Houellebecq Seher, Provokateur, Pessimist

Der französische Autor Michel Houellebecq, 2015 (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)

Der literarische Superstar und Exzentriker wirft einen so gnadenlosen wie prophetischen Blick auf die Gegenwart.