Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Netzpolitik  Range wirft Maas Einflussnahme vor | mehr

Kulturnachrichten

Nelsons bleibt bis 2022 Chefdirigent in Boston  | mehr

Wissensnachrichten

Tiere  Hummeln fliegen mit Pollen stabiler | mehr

Programmtipps

Das Feature | 04.08.2015 19:15 Uhr Anarchie und Kapitalismus Das Petersburger Kunstzentrum "Puschkinskaja 10"

Der Hof des Kunstzentrums. (Pauline Tillmann)

Es war 1989 - die Zeit von Perestroika und Glasnost -, als erste Gebäude im Zentrum von St. Petersburg von autonomen Künstlern besetzt wurden. Sie kamen und blieben bis heute. Damals entstand auch das Kunstzentrum Puschkinskaja 10.

Hörspiel | 04.08.2015 20:10 Uhr Peter Handke"Versuch über die Müdigkeit" und "Pausentexte aus Kaspar"

Porträtfoto von Peter Handke (AFP PHOTO / STR)

Zwei Hörstücke nach Texten von Peter Handke: "Versuch über die Müdigkeit" ist eine Collage mit Texten aus Handkes gleichnamigen Essay. Die "Pausentexte aus 'Kaspar'" wurden eingesprochen von Passanten auf den Straßen Wiens sowie Freunden und Verwandten.

Jazz im DLF | 04.08.2015 21:05 Uhr Jazz LiveMarcin Wasilewski Trio

v.l.: Slawomir Kurkiewicz (Bass), Michal Miskiewicz (Drums), Marcin Wasilewski (Piano) (Andrzej Lazarz)

Am Anfang nannten sie sich noch Simple Acoustic Trio, die drei jungen Polen Marcin Wasilewski am Piano, Slawomir Kurkiewicz am Kontrabass und Michal Miskiewicz am Schlagzeug. Da dieser Bandname etwas missverständlich war und zudem ein Understatement zum Ausdruck brachte, besann man sich auf die altbewährte Tradition, ein solches Trio nach seinem Pianisten zu benennen.

Länderzeit | 05.08.2015 10:10 Uhr KonsumkulturDas Modell der solidarischen Landwirtschaft

Ein Mitarbeiter des Reyerhof, sortiert am 16.01.2014 auf dem Reyerhof in Stuttgart (Baden-Württemberg) Salatköpfe. Als einer der ersten Betriebe im Südwesten realisiert der 40 Hektar große Reyerhof in Stuttgart Möhringen das Konzept der "Solidarischen Landwirtschaft". (picture-alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Immer mehr Milchviehhalter geben ihren Betrieb auf, auch in Baden-Württemberg. Gleichzeitig suchen immer mehr Großstadtmenschen den Bezug zur Natur, zum einfachen Leben, zum Ursprung ihrer Lebensmittel. Sie werden zwar nicht selber Bauern, aber sie können manchmal die landwirtschaftliche Existenz anderer sichern.

 

Unsere Empfehlung heute

Länderreport | 04.08.2015 13:30 Uhr Berufsvorbereitung für Flüchtlinge in BayernEin Ticket für die Zukunft

Ein Schüler schreibt beim Deutschunterricht für Asylbewerber auf ein Arbeitsblatt. (picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

Seit 2012 gibt es in Bayern ein Programm, das junge Flüchtlinge auf ein Berufsleben in Deutschland vorbereitet. In den Klassen begeben sich Schüler und ihre Lehrer gemeinsam auf einen Weg hin zur Integration.

Konzert | 04.08.2015 20:03 Uhr Bachwoche Ansbach mit Dresdner KammerchorKomm, heilige Sinfonie!

Die Sopranistin Dorothee Mields (Annelies van der Vegt/Bachwoche Ansbach)

Musik zum Trost - seine "Symphoniae Sacrae" schrieb Heinrich Schütz kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg. Im Kloster Heilsbronn führt sie Hans-Christoph Rademann mit seinen Dresdner Ensembles auf.

Feature | 05.08.2015 00:05 Uhr Akustische Schnappschüsse aus EuropaSommerZeit

Eine Frau sonnt sich in einem Liegestuhl am Springbrunnen des Museum Kunstpalast in Düsseldorf  (picture alliance / dpa / Martin Gerten)

Dieses Album eines europäischen Sommers enthält akustische Schnappschüsse von St. Petersburg bis Galway, von Helsinki bis zum Ägäischen Meer.