Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Kanzleramt: BND  hat schon 2008 über Spionageabsicht der NSA informiert | mehr

Kulturnachrichten

Bühnenbildpreis an Berliner Künstler übergeben  | mehr

Wissensnachrichten

Namensstreit  Hersteller darf seine Brennstoffzelle weiter "Kraftwerk" nennen - auch wenn die Band dagegen ist | mehr

Programmtipps

Wissenschaft im Brennpunkt | 26.04.2015 16:30 Uhr Elektronik passt sich anBiegen statt Brechen

Ein flexibler OLED-Bildschirm auf einer Messe im japanischen Yokohama. (Oktober 2013) (AFP Photo / Yoshikazu TSUNO)

Quadratisch, praktisch, starr - so das Merkmal heutiger Elektronikgeräte. Denn Laptops, Tablets und Smartphones sind zwar transportabel, haben aber stets diese eckige, zuweilen unhandliche Kastenform. Das wollen manche Forscher nun ändern.

Freistil | 26.04.2015 20:05 Uhr Hip HopVon der Getto-Musik zum Milliardengeschäft

Ein cool blickender Jugendlicher posiert vor einer Wand mit Graffiti. (imago / INSADCO)

Hip Hop ist nicht nur in Musik, Film und Literatur, sondern auch in Sport, Mode und Politik präsent. Hip Hop ist ein globales Milliardengeschäft. Sein Aufstieg ist eine ur-amerikanische Erfolgsgeschichte.

Kontrovers | 27.04.2015 10:10 Uhr Tragödien im Mittelmeer Was unternimmt Europa gegen die Ursachen?

Im hinteren Teil eines Frachtschiffes befinden sich Dutzende Flüchtlinge, hinter ihnen Stahlträger und einige kleinere Container. (picture alliance / dpa / Opielok Offshore Carriers)

Sie fliehen vor Armut und Unfreiheit, vor Krieg und Gewalt, Unterdrückung und Unterentwicklung - verlassen ihr Zuhause, in der Hoffnung irgendwo Sicherheit zu finden und ein besseres Leben. Sie kommen zu Tausenden, auch nach Europa, der nächstgelegenen Region des Wohlstands und der Freiheit.

Musikszene | 27.04.2015 20:10 Uhr Geschichte und Gegenwart der Rahmentrommel Pulsschlag der Menschheit

Ein Musiker mit zwei Engomas, traditionellen uganidschen Trommeln (Janina Labhardt)

Sie gehört zu den ältesten Instrumenten der Menschheit: Schon auf einer Höhlenzeichnung aus dem 6. vorchristlichen Jahrtausend ist eine Rahmentrommel auszumachen. Bei den Sumerern und Ägyptern wurde das Instrument in Fruchtbarkeitsritualen von Priesterinnen gespielt, im antiken Griechenland begleitete sie die wilden Gelage des Dionysos-Kultes.

 

Unsere Empfehlung heute

Interpretationen | 26.04.2015 15:05 Uhr Geistesflüge mit KonzertflügelDie 5. Klaviersonate von Alexander Skrjabin

Klaviertasten (Imago / AFLO)

Mysterium und Ekstase prägen die fulminante Klaviermusik von Alexander Skrjabin. Seine fünfte Sonate wird von den Pianisten besonders geschätzt. Die Pfade, die sich Horowitz, Gould und andere durch dieses musikalische Dickicht gebahnt haben, sind dabei sehr unterschiedlich.

Hörspiel | 26.04.2015 18:30 Uhr Kein VergessenWas sie trugen

Da Nang, Süd-Vietnam  (imago)

Sie waren jung, sie hatten das Leben vor sich, und es war Krieg in Vietnam. Sie hatten die Pflicht zum "rechtmäßigen Töten" und sollten zugleich hohe ethische Werte verteidigen. Das Hörspiel "Was sie trugen" von Tim O'Brien trägt den Originaltitel "The Things They Carried".

Freispiel | 27.04.2015 00:05 Uhr Elfriede Jelinek - UrsendungDie Kontrakte des Kaufmanns 3

Alles ist für Elfriede Jelinek Spielmaterial.  (imago)

Im dritten Hörspiel erweisen sich die für Elfriede Jelinek typischen Sprachspiele als wiederholende Praxis dessen, was in der Wirtschaft geschieht.