Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Staeck: Sony  sollte Nordkorea-Satire veröffentlichen | mehr

Kulturnachrichten

Nordkorea fordert gemeinsame Ermittlungen mit USA zu Hackerangriff | mehr

Wissensnachrichten

Tiefsee-Fund  Neue Fischart in 8000 Metern Tiefe entdeckt | mehr

Programmtipps

Hörspiel | 20.12.2014 20:05 Uhr UrsendungMurphy

Undatiertes Porträt des irischen Dramatikers und Erzählers Samuel Beckett (1906-1989). Er erhielt 1969 den Nobelpreis für Literatur und wurde vor allem durch seine Stücke z.B. "Warten auf Godot" (1952) weltbekannt.

Murphy ist der häufigste Nachname in Irland, ein Allerweltsname wie Müller im Deutschen. Und eigentlich müsste man sich bei Samuel Becketts gleichnamigem Roman - um die eigentümliche Komik des Originals zu spüren - immer Müller denken, wenn von Murphy die Rede ist. Becketts Held indes ist nun alles andere als ein Allerweltscharakter.

Atelier neuer Musik | 20.12.2014 22:05 Uhr Artjom Kim und das Omnibus Ensemble Patchwork Music

Zwei Menschen gehen durch eine Gasse in einer usbekischen Stadt.

Die historische Seidenstraße gilt bis heute als Kreuzweg der Kulturen. Sie führt auch durch Usbekistan, einen Vielvölkerstaat, der jahrhundertelang kosmopolitische Züge trug, seit seiner Unabhängigkeit von der Sowjetunion 1991 sich jedoch von der Welt abschirmt.

Lange Nacht | 20.12.2014 23:05 Uhr "In meinem Herzen läutet ein heller Regen"

Die österreichische Schriftstellerin vor einer Bücherwand Friederike Mayröcker am 9. Dezember 1999.

"Wenn ich hie und da in den Tiergarten nach Schönbrunn gehe, habe ich wirklich das Gefühl, das sind wahrhaftig Brüder und Schwestern von mir, der Rüssel des Elefanten, das ist mein Rüssel, die Traurigkeit des Äffchens, das ist meine Traurigkeit ...", sagt Friederike Mayröcker in einem Interview.

Essay und Diskurs | 21.12.2014 09:30 Uhr StraßenlebenVon Großstadtbewohnern und Großstadtbesuchern

Die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Hannelore Schlaffer, aufgenommen in Köln.

Hannelore Schlaffer, Liebhaberin und Chronistin städtischen Straßenlebens, hat über Jahre beobachtet, wie gelenkte Bürger sich durch die geplante Stadt bewegen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie dazu den Essay "Die City".

 

Unsere Empfehlung heute

Tacheles | 20.12.2014 17:30 Uhr Rudolf Seiters"Geringe Spendenfreudigkeit für Ebola- und Syrienhilfe"

Rudolf Seiters (links), Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, und Deutschlandradio-Moderator Burkhard Birke

In "Tacheles" – dem Streitgespräch am Samstag – stellt sich der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Rudolf Seiters, den Fragen von Burkhard Birke.

Feature | 20.12.2014 18:05 Uhr UrsendungRefuse, Reduce, Reuse

Müllwagen in Berlin

"Wat ist denn dat?", fragt der Müllwerker hinter dem Steuerrad. An seiner Seite sitzt eine von Alpträumen verfolgte junge Frau. Sie fahren in einem Müllauto herum und suchen nach Alternativen zur Wegwerfgesellschaft.

Konzert | 20.12.2014 19:05 Uhr OperDenkbar einfach kompliziert

A view of the grand staircase in the Metropolitan Opera at Lincoln Center in New York, New York, USA, on 12 May 2009. Lincoln Center, which was the first major cultural complex in the United States and has become the world?s largest performance center, is celebrating its 50th anniversary this year. 

Zeitlos menschlich, überraschend und turbulent ist Mozarts "Die Hochzeit des Figaro" - die New Yorker MET hat mit dieser Oper ihre Saison eröffnet. An diesem Abend gibt es wieder Einblicke die Kammer von Susanna und Figaro.