Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Polen  Wagenknecht fordert Konsequenzen der EU | mehr

Kulturnachrichten

Berlinale mit großem Staraufgebot eröffnet  | mehr

Wissensnachrichten

Religion  Angst vor Gott machte Menschen sozial | mehr

Programmtipps

Historische Aufnahmen | 11.02.2016 22:05 Uhr Die Pianistin Dinorah VarsiKlangsinn und Klarheit

Die Pianistin Dinorah Varsi probt am Flügel in der Kölner Philharmonie

Ihre Interpretationen waren eigenwillig. Aber was die südamerikanische Pianistin Dinorah Varsi auch spielte, es war auf dem Punkt und hatte eine zwingende Logik. Darüber hinaus bestachen ihre musikalischen Lesarten durch Charakter.

Lebenszeit | 12.02.2016 10:10 Uhr Immer mehr ältere HäftlingeDas Gefängnis als Altersheim

Blick auf das Eingangstor des umzäunten Geländes der Justizvollzugsanstalt Meppen (Landkreis Emsland) am Donnerstag (15.07.2010). Die heutige JVA war früher als Lager IX Versen ein Teil der Emslandlager und wurde 1938 gebaut.  (picture alliance / dpa / Friso Gentsch)

Gemeinhin gelten sie als Opfer: alte schutzbedürftige Menschen, die sich gegen Gaunereien und Raubüberfälle nicht wehren können. Als Straftäter dagegen wurden Menschen im Seniorenalter lange als vergessene Minderheit übersehen. Als alternde Häftlinge im lebenslangen Strafvollzug ebenso wie als kriminelle Ersttäter.

Das Feature | 12.02.2016 20:10 Uhr Der Universalgelehrte Raoul HausmannWir fordern die Erweiterung und Eroberung aller unserer Sinne

Das Bild "Ohne Titel" von Raoul Hausmann aus dem Jahr 1918 ist am 07.11.2013 in der Ausstellung "1914 - Die Avantgarden im Kampf" in der Bundeskunsthalle in Bonn. (picture-alliance / dpa / Rolf Vennenbernd)

Am Anfang war Dada. Doch August Sander ordnet Raoul Hausmann in seinem Bildatlas "Menschen des 20. Jahrhunderts" nicht den Künstlern zu, sondern den Technikern und Erfindern. Er porträtiert ihn im selbst entworfenen, etwas groß geratenen Anzug.

On Stage | 12.02.2016 21:05 Uhr Walisische Band 9Bach"Kleine Großmutter" ohne Fiddle

9Bach - Lisa Jen at WOMAD (York Tillyer)

9Bach ist eine walisische Band, deren Namen in der Landessprache so viel wie "kleine Großmutter“ bedeutet. Eine Anspielung auf das erklärte Ziel der Musiker, traditionelle walisische Volksmusik neu zu entdecken und modern zu interpretieren.

 

Unsere Empfehlung heute

Fazit | 11.02.2016 23:10 Uhr Picasso-Museum MünsterLe Corbusier als Zeichner

Die kolorierte Zeichnung "Trois nus féminins allongés" von 1935 von Le Corbusier (VG Bild-Kunst, Bonn 2016/Fondation Le Corbusier)

Le Corbusier war einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Doch er war auch bildender Künstler und griff täglich zum Zeichenstift. Das Picasso-Museum in Münster zeigt eine umfangreichen Le Corbusier-Retrospektive - mit Zeichnungen von ihm.

Klangkunst | 12.02.2016 00:05 Uhr GänsehautklängeAlways here for you

Die Installation "Always here for you" von Claire Tolan beim Radio Lab des CTM Festivals (Claire Tolan)

Claire Tolan beschäftigt sich mit geflüsterten Botschaften, sanft zerknüllten Chipspackungen und überwacht in einer Versuchsanordnung die Hörer dieses geheimnisvollen Sounds mit Hilfe modernster Spionagetechnik.

Konzert | 12.02.2016 20:03 Uhr Markus Stenz dirigiert Mahlers 10. SinfonieLetzte Worte

Blick in das Gewandhaus Leipzig auf das Gewandhausorchester, das am 11.03.2015 zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse spielt. (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

Für den erkrankten scheidenden Chefdirigenten Riccardo Chailly ist kurzfristig Markus Stenz eingesprungen. Er übernahm den singulären Programmpunkt, die 10. Sinfonie Gustav Mahlers.