Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.04.2015

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ungarn  Erster Sonderzug mit 400 Flüchtlingen unterwegs | mehr

Kulturnachrichten

17 Meter hohe Skultpur vor EZB aufgestellt | mehr

Wissensnachrichten

Zukunftsprojekt  A9 bei München wird für selbstfahrende Autos ausgebaut | mehr

Programmtipps

Klassik-Pop-et cetera | 05.09.2015 10:05 Uhr Am MikrofonDie Schriftstellerin Kristine Bilkau

Die Autorin Kristine Bilkau (Thorsten Kirves)

Bereits ihr Debütroman "Die Glücklichen" brachte Kristine Bilkau im überregionalen Feuilleton viel Aufmerksamkeit und großes Lob. Gepriesen als kluge, mitfühlende Erzählerin, entwirft Bilkau in ihrem Buch ein Porträt der Generation 30+. Sie fragt: Wie sehr hängt das persönliche Glück, das eigene Selbstverständnis von bestimmten Lebensstandards ab?

Gesichter Europas | 05.09.2015 11:05 Uhr Flüchtlingshilfe in Europa Am Rande des Erlaubten

Am 21.06.2015 rettete die Fregatte Schleswig-Holstein vor der libyschen Küste Hunderte Menschen aus einem Holzboot. (picture alliance/dpa/Bundeswehr/Winkler)

Die einen rufen eine Hotline für Bootsflüchtlinge ins Leben, ein anderer nimmt Flüchtlinge in seinem Hotel auf und bildet sie aus. "Gesichter Europas" erzählen von Menschen, die nicht tatenlos zusehen wollen, die sich für Flüchtlinge einsetzen. Auf Eigeninitiative oder im Team, spontan oder organisiert, mal mit, mal ohne Erfolg.

Campus & Karriere | 05.09.2015 14:05 Uhr Ehrenamtliche für die Bildung von FlüchtlingenHallo hier bin ich, was kann ich tun?

Eine Schulbank mit einem Globus, im Hintergrund eine Weltkarte (dpa / picture alliance / Wolfram Kastl)

Das Thema Flüchtlinge beherrscht derzeit die deutsche Öffentlichkeit. Und auch wenn die Zahl fremdenfeindlicher Äußerungen und vor allem die Zahl rechtsextremer Gewalttaten besorgniserregend ansteigen: In der Bevölkerung existiert eine hohe Bereitschaft, sich ehrenamtlich für Flüchtlinge zu engagieren, auch und gerade für die Bildung von Flüchtlingen.

Hörspiel | 05.09.2015 20:05 Uhr Hörspiel des MonatsThe Black Hole Radio

Die Zahl Null (imago stock & people)

Begründung der Jury der Akademie der Darstellenden Künste: Luise Voigt und die Gruppe hURRAh! schufen mit "The Black Hole Radio" ein Hörspiel des unmittelbaren Nachdenkens, des Nachdenkens in einer tastenden Form und in einer nach Begriffen suchenden Alltagssprache.

 

Unsere Empfehlung heute

Lesart | 05.09.2015 11:05 Uhr Debatte über FlüchtlingePlädoyer für ein Einwanderungsland Deutschland

Eine irakische Familie kommt am 14.07.2015 im Grenzdurchgangslager Friedland (Niedersachsen) an. (picture alliance / dpa / Stefan Rampfel)

Nicht nur Einwanderer müssen bereit sein, sich zu integrieren, auch die "Alt-Deutschen" müssen sich anpassen, fordert die Soziologin Annette Treibel. Entwicklungshelfer Kilian Kleinschmidt berichtet über das Leben von Menschen auf der Flucht. Unsere Gäste in der Lesart.

Echtzeit | 05.09.2015 13:05 Uhr Serie: Mehr als ein Mord – Der Fall Khaled Idris Bahray (3)Sackgassen

Trauernde tragen am 24.01.2015 bei der Beerdigung von Khaled Idris Bahray auf einem Friedhof in Berlin den Sarg. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

Die Hintergründe der Tat bleiben auch in der dritten Folge rätselhaft. Die eritreische Community entzieht sich, gibt sich verschlossen. Dass die Behörden eine rassistische Tat zu vertuschen versuchen, klingt ebenso absurd wie das angebliche Mordmotiv "Haushaltsstreit".

Rang I | 05.09.2015 14:07 Uhr FlüchtlingskriseÜber die Macht des politischen Theaters

Flüchtlinge sind als Laienschauspieler im April 2015 bei der Probe zu Elfriede Jelineks Theaterstück "Die Schutzbefohlenen" im Haus der Berliner Festspiele in Berlin auf der Bühne zu sehen. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)

Welchen Einfluss haben Theatermacher in der Flüchtlingskrise? Darüber sprechen wir mit Detlev Baur, Redakteur der Fachzeitschrift "Deutsche Bühne".