Archiv / Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts

Hinweis: Hier finden Sie archivierte Aktuell-Beiträge des früheren www.dradio.de-Auftritts. Seit dem 18. November 2013 ist die aktuelle Online-Berichterstattung des Deutschlandradios auf den Seiten des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur zu finden.

Auf deutschlandradio.de finden Sie das Beste aus unseren drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen sowie Informationen über die Körperschaft Deutschlandradio.

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 16.11.2013

Sendung vom 15.11.2013

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Weitere Kämpfe  in der Ukraine - Verhandlungen in Minsk kommen nicht zustande | mehr

Kulturnachrichten

US-Fotograf Will McBride gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Genforschung  USA wollen Genforschung mit Millionenprojekt voranbringen | mehr

Programmtipps

Hörspiel | 31.01.2015 00:05 Uhr Science-FictionIns Herz der Nacht

Produktionsfoto Hörspiel "Murmel Murmel": Schauspieler Hans Peter Hallwachs (Deutschlandradio - Anke Beims  )

Joseph Conrads geheimnisvolle Erzählung "Heart of Darkness" ist ein Reisebericht über einen Vorstoß an den Rand der Zivilisation, des eigenen Bewusstseins. Während Francis Ford Coppola in seiner Verfilmung "Apokalypse Now" die Odyssee in die grüne Hölle des Vietnamkriegs verlegte, siedelt diese Hörspieladaption den Stoff in ferner Zukunft an.

Das Wochenendjournal | 31.01.2015 09:10 Uhr TranssexualitätLeben im falschen Körper

Carola bringt ihre Geschichte jetzt am Theater Münster auf die Bühne, gemeinsam mit anderen Laienschauspielern, die alle auch Betroffene sind. (Carola von Seckendorff)

Kleine Jungs, die gerne die Pumps der Mutter tragen, kleine Mädchen, die lieber auf dem Schulhof raufen, als mit Barbies zu spielen: Wer transsexuell ist, spürt das häufig schon früh in der Kindheit. Was als Spiel mit geschlechtsuntypischen Rollen beginnt, als unbestimmtes Gefühl, dass etwas nicht stimmt, wird im Laufe des Lebens zur Gewissheit, im falschen Geschlecht geboren zu sein.

Klassik-Pop-et cetera | 31.01.2015 10:05 Uhr Am MikrofonDer Weltreisende und Autor Andreas Altmann

Der Weltreisende und Autor Andreas Altmann. (Deutschlandradio / Norman Wollmacher)

Wo auch immer Andreas Altmann unterwegs ist, sein Notizbuch hat er stets dabei: ob er auf dem Dach eines Lastwagens von Ägypten nach Kapstadt fährt, sich zu Fuß und ohne Geld von Paris nach Berlin durchschlägt, mit dem Zug durch Indien reist oder per Bus den amerikanischen Kontinent durchstreift.

Gesichter Europas | 31.01.2015 11:05 Uhr HochseeflotteKreuzen unterm Schweizer Kreuz

Die schweizer Flagge im Wind vor blauem Himmel. (dpa / pa / Jensen)

24 Massengut-, zwölf Mehrzweckfrachter, acht Tank- und zwei Containerschiffe, sechs Reedereien: Das ist die Schweizer Hochseeflotte. Die Schweiz betreibt tatsächlich Hochseeschifffahrt, und zwar nicht auf dem Vierwaldstätter- oder Genfersee, sondern auf den Weltmeeren.

 

Unsere Empfehlung heute

Lange Nacht | 31.01.2015 00:05 Uhr Eine Lange Nacht über Else Lasker-Schüler, Gertrud Kolmar und Simone Weil"Es wird ein großer Stern in meinen Schoß fallen"

Die Schriftstellerin Else Lasker-Schüler in einer zeitgenössischen Aufnahme (picture alliance / dpa / Ullstein)

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: zwei Dichterinnen, eine Philosophin und Mystikerin, die ihr Leben lang mit dem Judentum rangen, sich davon abgrenzten oder es zum Leitstern wählten. Die Lebenswege der drei Frauen endeten im Schrecken des Holocaust.

Im Gespräch | 31.01.2015 09:07 Uhr Mit Hörerinnen und Hörern im GesprächKrieg oder Frieden – Was wird aus der Ukraine?

Pro-russische Separatisten auf Patrouille in der Region Donezk. (AFP / Manu Brabo)

Der Krieg in der Ostukraine hat schon mehr als 5000 Tote gefordert. Das Waffenstillstandsabkommen von Minsk brachte gerade einmal ein kurzes Abflauen der Kämpfe. Auch die Vermittlungsversuche der EU konnten die Gefechte nicht stoppen. Wie ist die Lage zu bewerten?

Echtzeit | 31.01.2015 16:05 Uhr Ein Begriff, viele FacettenWeich

Harter Mann auf weichem Ball: der Federgewichtsboxer Marcel Meyerdiercks; Aufnahme vom April 2009 (picture-alliance/ dpa)

Weich ist schön, oder nicht? Um diese Frage geht’s in der heutigen Echtzeit. Denn Verweichlichung muss ja nicht immer schlecht sein. Oft ist es eher das "Body-Tuning", das zwar stählern, aber unglücklich macht.