Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Alle Sendungen auf einen Blick

Deutschlandradio auf der Leipziger Buchmesse

Hörsäule des Deutschlandradio auf der Leipziger Buchmesse (Deutschlandradio / Bettina Straub)
Hörsäule des Deutschlandradio auf der Leipziger Buchmesse (Deutschlandradio / Bettina Straub)

In Sendungen wie dem "Radiofeuilleton" und "Fazit" im Deutschlandradio Kultur oder "Büchermarkt" und "Kultur heute" im Deutschlandfunk hören Sie Interviews, Reportagen und die Neuigkeiten des Tages. Höhepunkt ist der "Bücherfrühling" am Samstag mit Lesungen von neun Autoren.

Die Übersicht wird ständig aktualisiert! Änderungen vorbehalten!


"Mittwoch, 17. März "

Deutschlandradio Kultur

6.50 - 7.00 Uhr
Ortszeit
Anjel: Es gibt nichts zu feiern
Schriftsteller Memo Anjel zur 200-jährigen Unabhängigkeit Kolumbiens

7.20 - 7.30 Uhr
Ortszeit - Politisches Feuilleton
Das Buch neu erfinden
Von Cora Stephan

9.07 - 9.20 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
Dalos beklagt schwindendes Interesse zwischen Ost und West
Interview mit dem ungarischen Schriftsteller György Dalos, der zur Eröffnung der Messe den Buchpreis zur Europäischen Verständigung erhält (MP3-Audio)

Zuhörer bei der Lesung und Diskussion in der Hochschule für Grafik und Buchkunst von Tobias Hülswitt (Text) und Martin Hossbach (Musik) (Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf)Besucher einer Lesung (Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf)"Donnerstag, 18. März "

Deutschlandradio Kultur

9.07 - 9.20 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
"Von diesem Preis geht keine Signalwirkung aus"
Gespräch mit René Aguigah und Jörg Magenau über den Buchpreis der Leipziger Buchmesse

10.50 - 11.00 Uhr
Profil
Porträt des israelischen Schriftstellers Asaf Schurr

14.33 - 14.40 Uhr
das blaue sofa
Moritz Rinke: "Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel"
KiWi, Köln 2010, 496 Seiten, 19,95 Euro
Moderation: Wolfgang Herles
Gespräch mit Moritz Rinke als MP3-Audio

15.33 - 15.40 Uhr
das blaue sofa
Kathrin Passig/ Aleks Scholz: "Verirren"
Rowohlt Verlag, Berlin 2010, 272 Seiten, 18,95 Euro
Moderation: René Aguigah
Gespräch mit Kathrin Passig als MP3-Audio

Buchmesse Leipzig 2010: Der Autor Andreas Schäfer (links) im Gespräch Moderatorin Luzia Braun auf dem blauen sofa (Deutschlandradio - Janine Wergin)Andreas Schäfer auf dem blauen sofa (Deutschlandradio - Janine Wergin)16.33 - 16.40 Uhr
das blaue sofa
Andreas Schäfer: "Wir vier"
DuMont Verlag, Köln 2010, 188 Seiten, 18,95 Euro
Moderation: Luzia Braun
Gespräch mit Andreas Schäfer als MP3-Audio


19.07 Uhr - 19.30 Uhr
Fazit am Abend
Gespräch mit den Trägern des Preises der Leipziger Buchmesse Georg Klein für "Roman unserer Kindheit" (Belletristik), Ulrich Raulff für "Kreis ohne Meister. Stefan Georges Nachleben" (Sachbuch), Ulrich Blumenbach für David Foster Wallace: "Unendlicher Spaß" (Übersetzung)
Moderation: Wolfgang Herles
Gespräch als MP3-Audio

23.05 Uhr - 0.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage

Leipziger Buchmesse Tagesbericht (MP3-Audio)
Kommentar zum Preis der Leipziger Buchmesse (MP3-Audio)

Deutschlandfunk

8.20 - 8.30 Uhr
Informationen am Morgen
Dirk Müller im Gespräch mit Kai Schlüter, Autor von "Günter Grass im Visier"

12.40 - 12.50 Uhr
Informationen am Mittag
Jochen Spengler im Gespräch mit Prof. Meinhard Miegel "Exit - Wohlstand ohne Wachstum"

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
Live von der Messe:
Verlegen in Berlin - die literarische Situation in der Hauptstadt
Gespräch mit Thomas Sparr, Programmgeschäftsführer des Suhrkamp Verlages, und Andreas Schäfer, Autor und Kritiker (MP3-Audio)

17.35 - 18.00 Uhr
Kultur heute
Sondersendung zur Leipziger Buchmesse, darin unter anderem:
- Bericht über die Verleihung des "Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung" an György Dalos
- Gespräch über die Träger des Preises der Leipziger Buchmesse: Georg Klein für "Roman unserer Kindheit" (Belletristik), Ulrich Raulff für "Kreis ohne Meister. Stefan Georges Nachleben" (Sachbuch), Ulrich Blumenbach für David Foster Wallace: "Unendlicher Spaß" (Übersetzung)
(MP3-Audio)


Messeüberblick in Halle 4 (Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf)Gedränge in den Hallen (Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf)"Freitag, 19. März "

Deutschlandradio Kultur

8.11 Uhr - 8.20 Uhr
Ortszeit - Mediengespräch
Leipziger Buchmessen-Preis: Klein als gute Wahl nach dem Hegemann-Spektakel?
Gespräch mit Felicitas von Lovenberg; Ressortleiterin Literatur, FAZ (MP3-Audio)

9.07 - 9.20 Uhr
Radiofeuilleton - Thema
Georg Klein weist Stilvergleiche mit Franz Kafka von sich
Gespräch mit dem Gewinner des Leipziger Buchpreises

9.33 - 9.40 Uhr
Radiofeuilleton - Kritik
Live von der Messe
Gemeinsam statt einsam <br> Hardt/Negri: "Common Wealth - Das Ende des Eigentums", Campus Verlag, Frankfurt 2010
Kritiker: Eike Gebhardt

10.33 - 10.40 Uhr
Das Blaue Sofa
Benjamin Stein: Die Leinwand
Beck, München 2010, 416 Seiten, 19,95 Euro
Moderation: Marita Hübinger
Gespräch mit Benjamin Stein als MP3-Audio

13.30 - 14 Uhr
Kakadu - Quasseltag für Kinder
Zu Gast im Gläsernen Messestudio sind die Kinder- und Jugendbuchautorin Isabel Abedi und drei Kinder der "Leipziger Buchkinder".
Moderation: Susanne Schröder

14.33 - 14.40 Uhr
Radiofeuilleton - Kritik
Live von der Messe
Kathrin Röggla: "die alarmbereiten", S. Fischer Verlag
Kritikerin: Maike Albath
(MP3-Audio)

15.33 - 15.40 Uhr
Ihre Buchhändlerin empfiehlt
Nicola Geldmacher von Lehmanns Buchhandlung in Leipzig

16.33 - 16.40 Uhr
das blaue sofa
Daniel Schönpflug: "Luise von Preußen"
Beck, München 2010, 286 Seiten, 19,95 Euro
Moderation: Jens Bisky
(MP3-Audio)

23.05 - 0.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
Beiträge zur Messe unter anderem:
Mannigfaltige Autorenförderung
Tagesbericht von der Messe von Sigried Wesener (MP3-Audio)

Deutschlandfunk

12.40 - 12.50 Uhr
Informationen am Mittag
"Die Partei war seine Braut"
Christoph Heinemann im Gespräch mit Hans-Joachim Noack, Autor des Buches "Helmut Kohl - Die Biographie"

16.10 - 16.30 Uhr
Büchermarkt
"Diese Suppe schmeckt mir nicht: Trends und Tendenzen im Kochbuch"
U.a. mit Regina Moths von der Buchhandlung des Jahres "Literatur Moths" in München



Mehr als 2.300 Aussteller aus 39 Ländern präsentieren vom 13. bis 16. März 2008 auf der Buchmesse in Leipzig ihre Neuheiten. (AP)Verlage präsentieren ihr Programm (AP)" Samstag, 20. März "

Deutschlandradio Kultur

9.05 - 11.00
Radiofeuilleton - Im Gespräch
Fantasy - Triviale Schmöker oder ernstzunehmende Literatur?
Gesprächspartner:
Wolfgang Hohlbein, einer der produktivsten Fantasy-Autoren Deutschlands, und Bettina Twrsnick, Leiterin der "Phantastischen Bibliothek" in Wetzlar.
1. Stunde ab 9.05 (MP3-Audio)
2. Stunde ab 10.05 (MP3-Audio)

11.05 - 11.15 Uhr
das blaue sofa
Martin Walser: "Mein Jenseits: Leben und Schreiben"
Berlin University Press, Berlin 2010, 119 Seiten, 19,90 Euro
Moderation: Wolfgang Herles
(MP3-Audio)

17.30 - 18.00 Uhr
Lesung
Aus "Der Gottsucher" von György Dalos
Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

23.05 – 2.00 Uhr
"Bücherfrühling 2010"
mit Joachim Geil: "Heimaturlaub", Steidl Verlag, Georg Klein: "Roman unserer Kindheit", Rowohlt Verlag, Alissa Walser: "Am Anfang war die Nacht Musik", Piper Verlag, Kristof Magnusson: "Das war ich nicht", Kunstmann Verlag, Katja Oskamp: "Hellersdorfer Perle", Eichborn Verlag, Kathrin Röggla: "die alarmbereiten", S. Fischer Verlag, Giles Foden: "Die Geometrie der Wolken", Aufbau Verlag, Jáchym Topol: "Die Teufelswerkstatt", Suhrkamp Verlag, Hans Joachim Schädlich: "Kokoschkins Reise", Rowohlt Verlag


(Von 12.00 bis 15.00 Uhr findet der "Bücherfrühling" im Autorenforum in der Glashalle der Neuen Leipziger Messe am 3sat-Stand statt.)

Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal


Deutschlandfunk

16.05 - 16.30 Uhr
Live von der Messe:
Büchermarkt - Bücher für junge Leser
Die Nominierung zum Jugendliteraturpreis
Gespräch mit der Juryvorsitzenden Susanne Helene Becker
(MP3-Audio)


Andrang in der Glashalle auf der Leipziger Buchmesse 2004 " Sonntag, 21. März "

Deutschlandradio Kultur

11.05 - 11.15 Uhr
das blaue sofa
Martin Geck: "Schumann"
Siedler, München 2010, 320 Seiten, 22,95 Euro
Moderation: René Aguigah
(MP3-Audio)

23.05 - 24.00 Uhr
Fazit - Kultur vom Tage
- Abschlussbericht zur Leipziger Buchmesse



" Montag, 22. März "

Deutschlandradio Kultur

19.05 - 19.30 Uhr
Fazit am Abend
Arno Geiger: "Alles über Sally"
Carl Hanser, München 2010
Moderation: Barbara Wahlster


Sie finden den Stand von Deutschlandradio in der Glashalle, Stand-Nr. 12.



Links:
Live-Stream zum Mithören
Gespräche auf dem blauen sofa als Podcast
Live-Videostream vom ZDF



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Gespräche auf dem blauen sofa

 

Externe Links:

Preis der Leipziger Buchmesse

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:35 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 07:15 Uhr Interview

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

Rürup über Altersarmut"Die Politik muss etwas tun"

Der Sozialexperte Bert Rürup (20.11.2014) (dpa / Oliver Berg)

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist ab 2036 jeder fünfte Neu-Rentner von Armut bedroht. Die Politik müsse auf diese Prognosen dringend reagieren, sagte Rentenexperte Bert Rürup. Noch sei Zeit gegenzusteuern: "Die Solidarrente ist die richtige Antwort", so Rürup im Dlf.

Linksautonome Gewaltaufrufe vor G20-Gipfel"Der Veranstaltungsort Hamburg stellt ein großes Risiko dar"

Das Logo des G20-Gipfels hängt am 22.06.2017 in Hamburg in den Messehallen. Zum zweitägigen G20-Gipfel in der Hansestadt am 7. und 8. Juli werden Staats- und Regierungschefs aus 20 Industrie- und Schwellenländern und Hunderte Journalisten aus zahlreichen Ländern weltweit erwartet.  (picture alliance / dpa / Axel Heimken)

Vor dem G20-Gipfel mehren sich im Netz linksautonome Gewaltaufrufe. Der Extremismusforscher Hans-Gerd Jaschke hält es für einen Fehler, das Treffen ausgerechnet in Hamburg abzuhalten – einem Zentrum der Autonomenszene. Deren zunehmende Militanz sei auch mit dieser Wahl zu erklären.

FAKE-NETWORKBinky beruhigt bei Social-Media-Stress

Ihr liked mal hier, shared mal da und scrollt durch irgendwelche Posts. Weil sich das besser anfühlt als gar nix zu tun. Dann könnte Binky genau euer Ding sein. Die App macht genau das. Nur ohne Folgen.

Generalsekretär Hubertus Heil"Die SPD hat klare Inhalte"

Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz (r), besichtigt am 24.06.2017 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) zusammen mit SPD-Generalsekretär Hubertus Heil die Westfalenhalle für den SPD-Parteitag. Die Sozialdemokraten wollen am 25.06.2017 auf dem Parteitag ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen.  (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat der Union Ideenlosigkeit vorgeworfen. Die CDU lasse Plakate drucken, ohne ein Programm zu haben, sagte Heil im Dlf. Statt ein Steuerkonzept vorzulegen, verspreche sie "Steuergeschenke für sehr, sehr wohlhabende Menschen".

Ökonom über Altersarmut"Es gibt keine Alternative zur Rente mit 67"

Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter des ifo Instituts Dresden, spricht am 20.10.2016 in Bad Saarow (Brandenburg) beim ersten ostdeutschen Wirtschaftsforum. Nach dem Vorbild des Weltwirtschaftsforums in Davos wollen Politiker, Wissenschaftler und Manager in Bad Saarow über die Aussichten der ostdeutschen Wirtschaft reden.  (picture alliance / dpa / Bernd Settnik)

Der Ökonom Joachim Ragnitz hat die Konzepte der Parteien zur Stabilisierung des Rentensystems kritisiert. Die Vorschläge böten etwa keine Lösung für das immer größer werdende Problem der Altersarmut, sagte der stellvertretende Leiter der ifo Instituts Dresden im Dlf.

Ein Plädoyer für ethisches Bauen Nehmt Abschied von der Spektakel-Architektur!

Während des Eröffnungskonzerts wird am 11.01.2017 am Hafen in Hamburg die Elbphilharmonie illuminiert. Das Konzerthaus wurde am Abend feierlich eröffnet. (dpa /Bodo Marks )

Einerseits fehlt in den Städten bezahlbarer Wohnraum, andererseits werden auf Filetgrundstücken ständig neue Spektakelbauten eingeweiht - ein Skandal, findet Architekturkritiker Klaus Englert. Er fordert eine neue, ethische Architektur.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syrien  USA glauben, dass Assad neuen Giftgasangriff plant | mehr

Kulturnachrichten

Ausstellung mit Werken aus Gurlitt-Fund  | mehr

 

| mehr