BildungsZeit
BildungsZeit
Montag bis Freitag • 10:25
14.10.2004
Schule zwischen Deregulierung und Bildungsstandards
Interview mit Dr. Stephan Huber, Universität Erfurt

Neue Schulformen werden diskutiert (Bild: AP)
Neue Schulformen werden diskutiert (Bild: AP)
In Bamberg findet im Oktober das Schulleitungssymposium 2004 "Schule und Schulleitung im internationalen Kontext - Schulischer Alltag zwischen Deregulierung und Bildungsstandards" statt. Die rund 300 Teilnehmenden wollen neue Herausforderungen diskutieren und praktische Hilfen für die pädagogische Arbeit liefern.

Die Schule befindet sich in einem fundamentalen Wandel. Nicht nur in Deutschland steht die schulische Bildung unter einem enormen Reformdruck. Welche neuen Schulmodelle sind sinnvoll? Wie geht man mit der wachsenden Gewalt an Schulen um? Soll die Schulzeit verkürzt werden? Wie reagiert Schule auf kulturelle Unterschiede? Wie sieht eine sinnvolle pädagogische Betreuung in einer veränderten "Kinderwelt" aus? Dies sind Fragen, auf die Schulleiterinnen und Schulleiter heute eine Antwort haben müssen und mit denen sich das Symposium beschäftigt.

Wir sprechen mit Dr. Stephan Huber von der Universität Erfurt, einer der Organisatoren des Symposiums, das vom 14. bis 16.10.2004 in der Otto-Friedrich-Universität Bamberg stattfindet.
-> BildungsZeit
-> weitere Beiträge
->
-> Schulleitungssymposium im Netz