BildungsZeit
BildungsZeit
Montag bis Freitag • 10:25
22.11.2004
Hilfe für Rechenschwache
Gespräch mit Angelika Schlotmann, Rechen-Therapie-Zentrum

Dyskalkulierer - so heißen Menschen mit einer Rechenschwäche. Sie sind einfachsten mathematischen Anforderungen ihres Alltags nicht gewachsen, können zum Beispiel keine Kilopreise für Obst und Gemüse berechnen, oder Kontoauszüge verstehen und haben es entsprechend schwer im Berufsleben - von der Schule ganz zu schweigen.

Nachhilfe in Mathematik boomt, aber Kindern mit Rechenschwäche hilft es nicht, stundenlang Übungen zu machen und auswendig zu lernen. Ihnen fehlt das Verständnis für mathematische Logik.

Die Psychologin Angelika Schlotmann leitet das Rechen-Therapie-Zentrum in Hirschberg / Bergstraße und hat in vielen Therapiestunden ein Konzept entworfen, mit dem sie Mathematik anschaulich macht. In ihrem Buch "Warum Kinder an Mathe scheitern - Wie man Rechenschwäche wirklich heilt" beschreibt sie Therapiewege und macht Eltern konkrete Vorschläge, wie sie ihre Kinder erfolgreich unterstützen können.

Angelika Schlotmann: "Warum Kinder an Mathe scheitern - Wie man Rechenschwäche wirklich heilt", Supperverlag, ISBN 3-00-014667-9

-> BildungsZeit
-> weitere Beiträge