BildungsZeit
BildungsZeit
Montag bis Freitag • 10:25
7.2.2005
"Die musst du kennen"
Sandra Maischberger über Menschen, die Geschichte machen
Von Gisela Steinhauer

TV-Journalistin Sandra Maischberger  (Bild: AP Archiv)
TV-Journalistin Sandra Maischberger (Bild: AP Archiv)
Wissen hat Gewicht. In diesem Fall sind es gut zwei Kilo, verteilt auf 350 Seiten und 250 Porträts. "Die musst du kennen" heißt das Buch, das die Journalistin Sandra Maischberger herausgegeben hat, die über ihr eigenes Wissen sagt:

Maischberger: Je länger ich arbeite, desto mehr stelle ich fest: über die meisten Dinge weiß ich viel zu wenig, um eine fundierte Meinung zu haben, also halte ich lieber meine Klappe.

"Die musst du kennen" ist ein Nachschlagewerk über Menschen, die Geschichte gemacht haben oder noch machen. Es beginnt in der Antike mit Solon, dem herausragenden griechischen Staatsmann und endet mit der amerikanischen Schauspielerin Julia Roberts, die durch den Film "Pretty Woman" berühmt wurde.

Aber muss man die kennen? Solon und Julia Roberts? Ist es wirklich unerlässlich zu wissen, dass die Brüder Wilbur und Orville Wright Fahrradhändler waren, die zu den Pionieren des Motorflugs wurden? Nein, man muss das sicherlich nicht wissen, aber es lohnt sich alle Male, es durch das Buch von Sandra Maischberger zu erfahren und dabei den Sinn für das zu schärfen, was für die Herausgeberin zum Lebensmotto wurde:

Maischberger: Denken, reden, Fragen stellen, neugierig sein.

Sandra Maischberger: "Die musst Du kennen" (Coverausschnitt) (Bild: AP)
Sandra Maischberger: "Die musst Du kennen" (Coverausschnitt) (Bild: AP)
Wissenschaftler, Politiker und Künstler aus sieben Epochen werden uns in diesem Buch vorgestellt. Wir lernen die wichtigsten Denker der Antike, des Mittelalters und der Renaissance kennen, wir erfahren von den bedeutendsten Erfindungen des 17., 18., 19. und 20. Jahrhunderts, erhalten einen kurzen historischen Überblick über die jeweilige Epoche und bekommen pro Seite eine dichte Biographie geliefert: von der Popgruppe Abba bis zum Theologen Zwingli.

20 Autorinnen und Autoren haben die Einzelporträts verfasst - sehr akademisch die einen, locker erzählend die anderen. Info-Kästen und Illustrationen geben zusätzlich Auskunft - etwa über Kardinal Richelieu oder Marilyn Monroe. Dadurch ist ein kompaktes Kompendium entstanden, das ein wenig an Sandra Maischbergers Journalistenschule erinnert.

Maischberger: Die Journalistenschule war perfekt ... Ich hab in knapp einem Jahr soviel gelernt, wie ich mir überhaupt nicht hätte vorstellen können. Das war wie ein Trichter, den man auf den Kopf steckt, und jeden Tag kam Wissen rein, das war toll.

Das Wissens-Buch "Die musst du kennen" richtet sich an Kinder ab 10 Jahre. Die werden es aber vermutlich nicht lesen, denn für Kinder sind die meisten Texte viel zu sperrig. Beispiel: die Einleitung zu Max Planck:

Seine Begeisterung für das Philosophieren brachte ihn zur Physik. Obwohl man ihm erklärte, die Physik sei bis auf Randgebiete erforscht, machte er mit seinen Forschungen eine Entdeckung, die unser Weltbild ähnlich revolutionierte wie das Kopernikanische Weltbild. (S. 232)

Die meisten 10-Jährigen werden nach einem solchen Satz wahrscheinlich schnell weiterblättern und sich was Lustigeres suchen, zum Beispiel den Text über Salvador Dali.

Seine Besucher überraschte Salvador Dali gerne mit Ameisen in Schokolade. Zu einer Veranstaltung an der Pariser Universität kam er in einem weißen Rolls Royce, der mit Blumenkohl voll geladen war ... Er erfand auch so ungewöhnliche Dinge wie Schuhe mit Sprungfedern oder Gegenstände, die man bei Wutausbrüchen gegen die Wand schleudern konnte. (S. 320)

Hier wird eingelöst, was Sandra Maischberger in ihrem Vorwort verheißt:

Dieses Buch ist eine Vorspeise. Sie macht Appetit auf mehr.

Wer also gerne schwere Kost zu sich nimmt, sollte das Nachschlagewerk kaufen - die zwei Kilo sind im Bertelsmann-Verlag erschienen und kosten 19,90 Euro.


Sandra Maischberger (Hg.): Die musst Du kennen. Menschen machen Geschichte. Bertelsmann-Verlag. 19,90 Euro
-> BildungsZeit
-> weitere Beiträge