BuchTipp
Archiv | BuchTipp | Sonn- und Feiertag • 12:50
23.5.2004
Johannes Rau, Evelyn Roll: Weil der Mensch ein Mensch ist ...
Johannes Rau im Gespräch mit Evelyn Roll
Vorgestellt von Geert Müller-Gerbes
Dieses Interviewbuch ist so nah und dicht, so ehrlich und so lebendig, so ohne Schnörkel und so menschlich, dass es vielleicht ein Signal ist für zukünftige Erinnerungen von Politikern: Nicht langweile Schinken, sondern lesbares Leben in Buchform zu produzieren, wenn sie am Ende ihrer aktiven Karriere angelangt sind.
Johannes Rau, Evelyn Roll: Weil der Mensch ein Mensch ist ...   mehr


20.5.2004
Hans Arnold: Wie viel Einigung braucht Europa?
Droste Verlag, Düsseldorf 2004
Vorgestellt von Jochen Thies
Dieses Büchlein kommt zur rechten Zeit. Eine bessere Orientierungshilfe zum Zeitpunkt, als Europa nach gut 200 Jahren der Teilung wieder zusammenfindet, kann man sich kaum vorstellen. Denn Hans Arnold, der in den letzten Jahren wiederholt Bücher zum europäischen Einigungsprozess vorlegte, präsentiert in seinem neuen Buch gewissermaßen die Summe seiner Erfahrungen - als ehemaliger deutscher Spitzendiplomat wie auch als politisch engagierter Zeitgenosse.
Hans Arnold: Wie viel Einigung braucht Europa?   mehr


16.5.2004
Grenzenlos kriminell – Die Risiken der EU-Osterweiterung - Was Politiker verschweigen
Verlag C. Bertelsmann, 2004
Vorgestellt von Sibylle Krause-Burger
Die neuen EU-Mitglieder werden die wohlhabenderen ärmer machen, lautet eine Hauptthese des Juristen und Kriminologen Udo Ulfkotte. Die andere: Die Bürger der alten EU werden gefährdeter leben, denn die neue Staatengemeinschaft wird ein Dorado sein für die organisierte Kriminalität.
Grenzenlos kriminell – Die Risiken der EU-Osterweiterung - Was Politiker verschweigen   mehr


9.5.2004
Martina Rellin: Klar bin ich eine Ost-Frau! - Frauen erzählen aus dem richtigen Leben
Verlag Rowohlt Berlin, Berlin 2004
Vorgestellt von Jacqueline Boysen
Die Journalistin Martina Rellin ist eine Westdeutsche, die lange im Osten gelebt hat. Anhand von 14 Porträts würde sie gern das "Lebensprinzip Ost-Frau" stilisieren. Sie glaubt, in den Biografien die ideale Verbindung zwischen Arbeit, Familie und Lebensfreude zu entdecken.
Martina Rellin: Klar bin ich eine Ost-Frau! -  Frauen erzählen aus dem richtigen Leben   mehr


2.5.2004
Niall Ferguson: Das verleugnete Imperium. Defizite amerikanischer Macht
Propyläen Verlag, Berlin 2004
Vorgestellt von Brigitte Neumann
Was die Welt jetzt braucht, ist eine auf freiheitliche Werte eingeschworene Führungsmacht, so der britische Historiker Niall Ferguson. Und er denkt dabei an die Vereinigten Staaten. Bedauerlicherweise aber leugne Amerika, das Imperium zu sein, das es tatsächlich ist.
Niall Ferguson: Das verleugnete Imperium. Defizite amerikanischer Macht   mehr


25.4.2004
Heinrich August Winkler (Hrsg.): Griff nach der Deutungsmacht. Zur Geschichte der Geschichtspolitik in Deutschland
Wallstein Verlag, Göttingen 2004
Vorgestellt von Johannes Willms
"Alle Geschichte ist eine Geschichte von Kämpfen um die Deutung von Geschichte." So hat der Neuzeithistoriker Heinrich August Winkler den Begriff der "Geschichtspolitik" in dem von ihm herausgegebenen Buch beschrieben. Dieser Sammelband liefert, unbeschadet seiner metahistorischen Anmutung, einen wichtigen und aktuellen Beitrag zur politischen Aufklärung.
Heinrich August Winkler (Hrsg.): Griff nach der Deutungsmacht. Zur Geschichte der Geschichtspolitik in Deutschland   mehr


18.4.2004
Clyde Prestowitz: Schurkenstaat - Wohin steuert Amerika?
Artemis & Winkler im Patmos Verlagshaus, Düsseldorf 2004
Vorgestellt von Annette Riedel
Amerika bekäme es besser, so Clyde Prestowitz' Fazit, wenn es statt auf eine Doktrin der absoluten Sicherheit durch militärische Überlegenheit auf Dialog setzte. Statt auf den alten Unverwundbarkeitsanspruch auf Respekt. Statt auf Dominanz allüberall auf Akzeptanz anderer Traditionen. Statt auf mehr Macht für die USA auf mehr Teilhabe des Rests der Welt. Das Buch steht in den USA auf den Bestsellerlisten.
Clyde Prestowitz: Schurkenstaat - Wohin steuert Amerika?   mehr


12.4.2004
Ralf Dahrendorf: Der Wiederbeginn der Geschichte
C.H. Beck Verlag, München 2004
Vorgestellt von Peter Merseburger
Er ist einer, der zwei Kulturen in sich trägt - und gerade das macht die Besonderheit seiner großen Essays und Analysen aus: da ist nichts von jener Deutschbezogenheit und Nabelschau, die heimischen Kritikern unserer gegenwärtigen deutschen Misere nur allzu oft anzukreiden ist. Was der ehemalige deutsche Professor und Soziologe Dahrendorf schreibt passt schlecht in das Denken des deutschen mainstreams, vor allem, wenn es um Europa geht.
Ralf Dahrendorf: Der Wiederbeginn der Geschichte   mehr


11.4.2004
Christoph Keese: Rettet den Kapitalismus. Wie Deutschland wieder an die Spitze kommt.
Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2004
Vorgestellt von Dieter Jepsen-Föge
Deutschland - jedenfalls sein westlicher Teil - hat mit seinem Wirtschaftswunder Jahrzehnte lang die Welt beeindruckt, galt als Modell. "Soziale Marktwirtschaft" hieß die rheinische Variante des Kapitalismus. Aber heute darf man kaum noch laut sagen, dass sie erfolgreich war. Heute provoziert niemand mehr, der "Nieder mit dem Kapitalismus" ruft, dafür aber der, der fordert: "Rettet den Kapitalismus". Das tut Christoph Keese, Chefredakteur der "Financial Times Deutschland" und Angehöriger des starken Jahrgangs der heute Vierzigjährigen.
Christoph Keese: Rettet den Kapitalismus. Wie Deutschland wieder an die Spitze kommt.   mehr


9.4.2004
Gerd R. Ueberschär: Stauffenberg. Der 20. Juli 1944
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
Vorgestellt von Jochen Thies
In diesem Jahr jährt sich das gescheiterte Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 zum sechzigsten Mal. In zehn Jahren wird es so gut wie keine Zeitzeugen mehr geben. Auch aus diesem Grund ist in den nächsten Wochen mit einer wahren Flut von Veröffentlichungen zu rechnen. Den Anfang macht der Freiburger Militärhistoriker Gerd Ueberschär mit seinem Stauffenberg-Buch.
Gerd R. Ueberschär: Stauffenberg. Der 20. Juli 1944   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
BuchTipp BuchTipp