DeutschlandRundfahrt
DeutschlandRundfahrt
Samstag • 15:05
10.1.2004
Die Wiege des Mosel-Tourismus
Cochem in Rheinland-Pfalz
Moderation: Shelly Kupferberg

Cochem ist in den Wintermonaten nicht selten von Überschwemmungen betroffen (Bild: AP)
Cochem ist in den Wintermonaten nicht selten von Überschwemmungen betroffen (Bild: AP)
Live aus der Moseltal-Jugendherberge, Cochem-Cond, Klottener Str. 9

Wer an die Mosel denkt, dem kommt zunächst der Wein in den Sinn, der hier in großen Mengen angebaut wird. Aber nicht nur aus diesem Grund zieht es Jahr für Jahr viele Touristen an diesen romantischen Fluss. Anreiz sind auch die wunderschönen Täler, durch die sich die Mosel auf ihrem Weg von den Vogesen bis zum Rhein schlängelt - ein herrliches Wandergebiet. Und mittendrin: das mittelalterliche Städtchen Cochem. Hier begann man bereits in den 1930er Jahren, den Tourismus intensiv zu fördern. Dabei setzte man auch auf Zeugnisse der wechselvollen Geschichte dieser Region wie beispielsweise die Reichsburg. Dieses Wahrzeichen, das hoch über der Stadt thront, wurde um das Jahr 1000 vom Pfalzgrafen Ezzo erbaut. Im pfälzischen Erbfolgekrieg 1688 von den Franzosen zerstört, blieb sie danach lange Zeit eine Ruine. Bis 1868 ein Berliner Kaufmann kam und die Burg im neugotischen Stil wieder aufbaute und mit seiner Familie auch selbst bewohnte. Heute ist die Reichsburg im Besitz der Stadt Cochem und ein beliebtes Ausflugsziel, wo man das Mittelalter auch kulinarisch kennen lernen kann.

Themen und Gäste:

Das Wahrzeichen von Cochem
Die Reichsburg
Gespräch mit Burgführer Fritz Dähnert und Bürgermeister Herbert Hilken

Der Erste war ein Engländer
Wie mit dem Maler William Turner der Mosel-Tourismus begann
Bericht von Roland Krüger

In jeder Hinsicht modern
Die Moseltal-Jugendherberge
Gespräch mit dem Leiter Peter Grünhäuser

"Sonne für Kinder aus Tschernobyl"
Gespräch mit der Initiatorin dieses Hilfsprojektes Karla Aurich und der "Gastmutter" Dagmar Lülsdorf-Mudersbach

Was macht der Wein im Winter?
Gespräch mit den Winzern Rolf Haxel und Albert Kallfeltz

Der Mann für alle Fälle
Gespräch mit Hafenmeister Heribert Gräf

Scharfe Sachen
Besuch in einer der ältesten Senfmühlen Europas
Reportage von Roland Krüger

Für (fast) jede Geschmacksvorliebe den Richtigen finden
Gespräch und Live-Kostprobe mit Senfmüller Wolfgang Steffens

Die fünfte Jahreszeit
Karneval an der Mosel
Gespräch mit Jörg Eckerskorn, Vorsitzender der Cochemer Karnevalsgesellschaft e.V.

Für die Jugend unterwegs
Gespräch mit dem Streetworker Andreas Knüdel

Klüngel in Cochem?
Gespräch mit Bernd Gilberg, gescheiterter SPD-Herausforderer des amtierenden CDU-Bürgermeisters, und dem Veranstalter Michael Müller

Für Live-Musik in der Sendung wird die Sängerin Anna Piechotta sorgen.


Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: DeutschlandRundfahrt@dradio.de.
Oder sprechen Sie etwas auf unseren Anrufbeantworter, zum Beispiel eine kleine Anekdote, die Ihnen zu einem unserer künftigen Sendeorte einfällt: AB-Telefon: 030-85035408

-> DeutschlandRundfahrt
-> weitere Beiträge