DeutschlandRundfahrt
DeutschlandRundfahrt
Samstag • 15:05
6.3.2004
Linksrheinische Wirtschaftstradition
Live aus Düren in Nordrhein-Westfalen
Moderation: Shelly Kupferberg

Mit dem Ü-Wagen unterwegs (Bild: dradio.de)
Mit dem Ü-Wagen unterwegs (Bild: dradio.de)
Düren liegt zwischen Köln nach Aachen. Aber Düren ist kein beliebiger Ort an der Straße, sondern mit über 90.000 Einwohnern selbst auf dem Wege zur Großstadt.

747 erstmalig erwähnt, hat Düren eine bewegte Geschichte in der die Stadt auch schon mal verpfändet, häufig erobert, besetzt und zerstört wurde, nicht selten vom einstigen Erbfeind Frankreich. Auch im 2. Weltkrieg wurde Düren nicht verschont. Als 3000 Einwohner starben und der gesamte Stadtkern in Schutt und Asche versank, traf der Krieg eine wohlhabende Industriestadt mit vielen repräsentativen Fabrikantenvillen. Anfang des 19. Jahrhunderts stand Düren sogar im Rufe, die Stadt mit den reichsten Bürgern des deutschen Reichs zu sein, darunter 52 Millionäre.

Als international bekannter, traditioneller Wirtschaftsstandort in bester Lage, setzt Düren schon wegen der räumlichen Nähe der Universität zu Köln und der Rheinisch-Westfälischen Hochschule Aachen auf Forschung und Entwicklung.

Themen und Gäste der Sendung:

Phönix aus der Asche
Dürens Architektur und Geschichte
Gespräch mit Prof. Dr. Ing. Wolfgang Meisenheimer (Architekt und Bildhauer)
Düren

Schöpfungsakte aus Düren
Das Historische und das Museale des Papiers
Gespräch mit Dr. Dorothea Eimert (Leiterin des Papiermuseums und des Hoesch-Museums)
Papiermuseum Düren

Faszination: Papierherstellung
Papierherstellung bei Schoellershammer und im Papiermuseum
Reportage von Michaela Gericke
Schoellershammer

Technisches Weben in Düren
Die Kunst des Metallwebens in der Metallweberstraße
Gespräch mit Ingo Kufferath (Vorstand der Gebr.Kufferath AG)
GKD - Gebr. Kufferath AG

Düren und Bosnien
Betreuung und Rückführung von Flüchtlingen
Gespräch mit Dietmar Bandke (GF des Vereins: Dürener Freundeskreis für Gradacac und Bosnien e.V.)

Liebeserklärung
Der Dürener Autor Michael Lentz liest aus seinem Roman von 2003
Ausschnitt aus dem "Literatursalon" DeutschlandRadio Berlin vom 31.10.2003
Michael Lentz

Haus Langenbroich
Der letzte Wohnort Heinrich Bölls
Gespräch mit Viktor Böll (Vereinsvorsitzender und Neffe von Böll)
Heinrich-Böll Haus Langenbroich e.V.

Der schwierigere Weg in den Beruf
Das Berufsförderungswerk für Blinde und Sehbehinderte
Gespräch mit Peter Mathar (Teamleiter: kaufmännische Berufe im BFW Düren)
und Ivanka Ugljarevic (Azubi im BFW)
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.

Das Wunder "Tüte"
Der Plastiktütensammler von Düren
Reportage von Michaela Gericke
Hessischer Rundfunk: Eingetütet: Wie aus Massenware ein Kunstprodukt wurde

Hauptfach "Schauspielkunst"
Die Theaterschule Celan auf Schloß Burgau
Gespräch mit Kaca Celan (Leiterin der Theaterschule)
Theaterschule Celan

Düren, die unbekannte Fußballerstadt
Von Namen und Geschichten
Kleine Betrachtung von Ulf Dammann

Volleyball am Dürener Strand
Von Bundesliga und Beachvolleyball
Gespräch mit Bernd Werscheck
(Trainer der Bundesliga-Volleyballmannschaft EVIVO)
und mit Ilka Semmler & Ruth Flemig (Beachvolleyballerinnen)
Beachvolleyball Düren

Außerdem Livemusik:
Die Annabells und Küppers & Band


Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: DeutschlandRundfahrt@dradio.de.
Oder sprechen Sie etwas auf unseren Anrufbeantworter, zum Beispiel eine kleine Anekdote, die Ihnen zu einem unserer künftigen Sendeorte einfällt: AB-Telefon: 0800 8002254


-> DeutschlandRundfahrt
-> weitere Beiträge
->
-> Düren