DeutschlandRundfahrt
DeutschlandRundfahrt
Samstag • 15:05
26.2.2005
Die Lausitzer "Landschaftsbaustelle"
Lauchhammer in Brandenburg
Moderation: Nana Brink

Alter Abraumbagger in der Lausitz (Bild: AP)
Alter Abraumbagger in der Lausitz (Bild: AP)
Live aus der Mühlenschänke
An der Elstermühle 7 in Plessa

Seit dem Ende des 18.Jahrhunderts ist die Gegend um Lauchhammer in der brandenburgischen Niederlausitz ein Kohleabbaugebiet mit einer politisch sehr aktiven Arbeiterschaft. Als nach der Wende die volkseigenen Tagebaue, die Gruben und Brikettfarbiken schlossen, verloren 15.000 Menschen ihre Arbeit.

Ein fundamentaler Strukturwandel vollzog sich seit dem: Lauchhammer hatte nicht nur mit einer hohen Arbeitslosenquote zu kämpfen, sondern auch mit den "Randerscheinungen" der Braunkohleförderung: Tausene Plattenbauten standen plötzlich leer und auch die Tagebaulöcher mussten "gestopft" werden.
Noch heute kann man die monumentale "Abraumförderbrücke F60", ein Projekt der Internationalen Bauausstellung, als Industriedenkmal bewundern.

Der "Lausitz Ring" ist zwar mittlerweile keine Baustelle mehr, aber die millionenteure Rennstrecke hat bislang noch nicht die Erwartungen erfüllt: Der Formel Eins-Status lässt noch auf sich warten.

Flickenteppich
1953 wurde Lauchhammer aus vielen Dörfern gegründet
Gespräch mit Heinz Böhnisch, Vorsitzender des Heimatvereins Lauchhammer
Heimatverein Lauchhammer

Landschaft als Baustelle
Sanierungstätigkeiten in der Region
Gespräch mit Manfred Kolba, Leiter des Sanierungsbereiches Brandenburg der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV)
LMBV

Riesenchance
Die Internationale Bau Ausstellung!
Halbzeit (2000-2010) und Perspektiven
Gespräch mit Prof. Rolf Kuhn, Geschäftsführer der Internationalen Bauausstellung (IBA) und Brigitte Scholz, Projektleiterin auf der IBA
Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land

Frischer Wind
Rotorblattproduktion und Windenergie aus Dänemark
Gespräch mit Frank Weise, Geschäftsführer von Vestas Windkraft
Vestas Windkraft

Südsee am Tagebauloch
Wie macht man Tourismus in der Braunkohle?
Gespräch mit Michael Vetter, Vorsteher des Verbandes Senftenberger See
Verband Senftenberger See

Wasser marsch
Durch den Wassermangel steigt saures Grundwasser auf und dann ...
Gespräch mit Werner Blaschke, Naturschutzbeauftragter der Stadt Lauchhammer

Aus einem Guss
Kunstgießerei - einziges noch existierendes Gewerbe
Gespräch mit Ullrich Kühne, Geschäftsführer Kunstgießerei Lauchhammer und Gerlinde Michaelis, Förderverein Kunstgussmuseum Lauchhammer
Kunstgießerei Lauchhammer
Sowie zwei Reportagen zum Thema

Auf dem "Idiotenhügel"
Schnee zu jeder Jahreszeit durch Snowtropolis
Snowtropolis

Kathedrale der Arbeit
Das Industriemuseum Kraftwerk Plessa
Industrie-Denkmal & Industrie-Museum Kraftwerk Plessa gGmbH


Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: DeutschlandRundfahrt@dradio.de.
Oder sprechen Sie etwas auf unseren Anrufbeantworter, zum Beispiel eine kleine Anekdote, die Ihnen zu einem unserer künftigen Sendeorte einfällt: AB-Telefon: 0800 8002254

-> DeutschlandRundfahrt
-> weitere Beiträge
->
-> Lauchhammer