Fazit
Fazit • Kultur vom Tage
Samstag bis Donnerstag • 23:05
16.2.2005
Die Filmstarts der Woche
"Beyond the Sea", "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich", "Haus aus Sand und Nebel"

Kevin Spacey und Bob Hoskins bei einer Pressekonferenz zu "Beyond the Sea" auf der Berlinale (Bild: AP)
Kevin Spacey und Bob Hoskins bei einer Pressekonferenz zu "Beyond the Sea" auf der Berlinale (Bild: AP)
Beyond the Sea

Deutschland / Großbritannien 2004, Regie: Kevin Spacey, Hauptdarsteller: Kevin Spacey, Kate Bosworth, Bob Hoskins, ohne Altersbeschränkung

Der amerikanische Schlagersänger Bobby Darin ist hier zu Lande weniger bekannt als seine Kollegen Ray Charles oder Cole Porter. Dabei galt er als der "Junior-Sinatra" und hat in Hollywood 13 Filme gedreht, bevor er 1973 im Alter von nur 37 Jahren starb.

Oscar-Preisträger Kevin Spacey ("American Beauty") hat nun als bekennender Darin-Fan die Biografie der Entertainment-Legende in Personalunion aus Regisseur, Ko-Produzent, Ko-Autor und Hauptdarsteller verfilmt.

Hans-Ulrich Pönack: Die filmische Hommage ist nett, aber völlig belanglos! Man nimmt dem 45-jährigen Spacey nicht den jungen Darin ab. Wenn man die Augen schließt, ist der Film am schönsten. Die Musik reißt alles raus.

"Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich":  Bernie Focker ( Dustin Hoffman) umarmt seinen Sohn Greg (Ben Stiller), während die Familie der Braut (Blythe Danner, Robert De Niro und Teri Polo, v.l.n.r.) wartet (Bild: AP)
"Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich": Bernie Focker ( Dustin Hoffman) umarmt seinen Sohn Greg (Ben Stiller), während die Familie der Braut (Blythe Danner, Robert De Niro und Teri Polo, v.l.n.r.) wartet (Bild: AP)
Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

USA 2004, Regie: Jay Roach, Hauptdarsteller: Robert De Niro, Ben Stiller, Dustin Hoffman, Barbra Streisand, ab 6 Jahre

Nach "Meine Braut, ihre Eltern und ich" (2000), in der der Bräutigam seine konservativen Schwiegereltern kennen lernt, werden in der Fortsetzung des Films die Eltern des inzwischen verheirateten Mannes (Ben Stiller) besucht. Es sind liberale Juden - der Vater (Dustin Hoffman) hat seine Hippie-Zeit nie aufgegeben und die Mutter (Barbara Streisand) ist eine Sextherapeutin für Senioren.

Hans-Ulrich Pönack: Streisand und Hoffman geben mit Slapstik, Situationskomik und spritzigen Dialogen ihren Affen prächtig Zucker. Freche Gedanken vom allerallerfeinsten! Herausgekommen ist ein köstliches Lustspiel! Ein Lachhammer!

Haus aus Sand und Nebel
USA 2003, Regie: Vadim Perelman, Hauptdarsteller: Jennifer Connelly, Ben Kingsley, ab 12 Jahre

In dem emotionalen Thriller verliert eine junge, arbeitslose und alkoholkranke Frau in Nordkalifornien ihr Haus am Meer, das von einem stolzen Exil-Iraner erworben wird. Zwischen beiden Protagonisten entbrennt ein Kampf um das Haus, der in einer Katastrophe gipfelt. Ein junger, verheirateter Polizist verliebt sich in die junge Frau.

Hans-Ulrich Pönack: Ein packendes Psychodrama mit hervorragenden Akteuren - die Oscar-Preisträger Connelly und Kingsley. Ein Film, der unter die Haut geht!



-> Fazit
-> weitere Beiträge
->
-> "Beyond the Sea" - Offizielle Website zum Film
-> "Meine Frau, ihre Eltern und ich" - Filminfo
-> "Haus aus Sand und Nebel" - Filminfo