Fazit
Archiv | Fazit | Samstag bis Donnerstag • 23:05
8.1.2005
6. Heinrich-Böll-Tage in Meiningen
Ein Gespräch mit Viktor Böll, Leiter des Böll-Archivs in Köln
In Thüringen gibt es seit 1997 die Heinrich-Böll-Stiftung. Sie veranstaltet jedes Jahr in wechselnden Städten des Bundeslandes die Heinrich-Böll-Tage. In diesem Jahr finden sie in Meiningen statt. Sie widmen sich den frühen Werken und Schriften des Autors aus den Jahren 1946-52. Viktor Böll, Neffe des Schriftstellers und Leiter des Heinrich-Böll-Archivs in Köln, im Gespräch mit Fazit zur heutigen Bedeutung der Böll-Texte.
6. Heinrich-Böll-Tage in Meiningen   mehr


6.1.2005
"King Placebo"
Uraufführung in Basel über die Macht der Pharmakonzerne
Nach einem Gespräch mit Michael Laages
Am Mittwoch wurde im Schauspielhaus Basel das Theaterstück "King Placebo" von Brigitte und Niklaus Helbing uraufgeführt, das die Macht der Pharmakonzerne thematisiert. Der König lebt in diesem märchenhaften Stück in Pharmaland, wo die Pille regiert. Eingebaut in das Spiel sind Daten und Fakten über den Konkurrenzkampf der großen zehn Pharmakonzerne, der in den vergangenen Jahren stattgefunden hat.
"King Placebo"   mehr


"gute aussichten"
Junge deutsche Fotografie in den Hamburger Deichtorhallen
Von Volkhard App
Die in Hamburg präsentierten Fotos sind studentische Abschlussarbeiten. Sie mussten eine Jury passieren, der der renommierte Fotograf Andreas Gursky angehörte. Die Motive reichen vom Freizeitverhalten der Deutschen bis zu Stilleben-Kompositionen. "Gute Aussichten" heißt diese Ausstellung, und so fällt offenbar auch das Urteil über die fotografische Ausbildung an deutschen Akademien und Fachhochschulen aus.
"gute aussichten"   mehr


Brasilianischer Kulturminister besucht Slums im Schutz von Gangsterbossen
Kritik von Intellektuellen
Von Klaus Hart
Allein Rio de Janeiro zählt 600 Armenviertel. Eines davon besuchten der brasilianische Kulturminister und Musiker Gilberto Gil und der Arbeitsminister Ricardo Berzoini. Mit der Genehmigung von Gangsterbossen konnten sie dort ohne Polizeischutz Qualifikationsprogramme für Jugendliche vorstellen. Dies käme einer offiziellen Anerkennung der Banditenmilizen über den Parallelstaat der Armenviertel gleich, kritisierten Intellektuelle.
Brasilianischer Kulturminister besucht Slums im Schutz von Gangsterbossen   mehr


5.1.2005
Die Filmstarts der Woche
"Alles auf Zucker!", "Sylvia", "Die Brautjungfer"
Nach einem Gespräch mit Hannelore Heider
Nach seiner Karriere als DDR-Sportreporter lebt Jaeckie Zucker in "Alles auf Zucker!" nach der Wende als Zocker. Das Erbe seiner Mutter ist an die Bedingung geknüpft, sich mit seinem Bruder, einem orthodoxen Juden, zu versöhnen. Gwyneth Paltrow spielt in "Sylvia" die amerikanische Schriftstellerin Sylvia Plath. In Claude Chabrols neuem Film bringt die "Brautjungfer" das Leben eines jungen Mannes durcheinander.
Die Filmstarts der Woche   mehr


Schauspenden für Flutopfer
Eine Betrachtung von Burkhard Müller-Ullrich
Von Burkhard Müller-Ullrich
Bei der Spendengala des ZDF am Dienstagabend schien der gute Zweck, der Ertrag von 40 Millionen Euro, alle ästhetischen Mittel zu heiligen. Wenn zu einem Katastrophensong von Helmut Lotti rhythmisch die Länderliste mit den Totenzahlen abgearbeitet werde, dann sei eine Stufe kulturindustriellen Trauerkitschs erreicht, die schon etwas Barbarisches habe, meint der Journalist Burkhard Müller-Ullrich.
Schauspenden für Flutopfer   mehr


Wiederentdeckung eines Einzelgängers
Ausstellung über den Schweizer Maler René Auberjonois
Von Oliver Seppelfricke
In Paris wurde René Auberjonois bekannt, nachdem er für ein skandalöses Bühnenstück von Strawinsky 1919 die Dekorationen entworfen hatte. Doch der Wegbegleiter von Amadeo Modigliani geriet nach seinem Tod schnell in Vergessenheit. Er galt als Einzelgänger, der sich keiner Gruppe anschloss. Sein Werk ist im Kunstmuseum Winterthur wiederzuentdecken.
Wiederentdeckung eines Einzelgängers   mehr


4.1.2005
Das Musikjahr 2005
Von Schiller-Opern bis zum 200. Geburtstag von Fanny Hensel
Von Ulrich Bohn
Neben der Wiederaufführung einiger Schiller-Opern werden der 100. Geburtstag des Komponisten Karl Amadeus Hartmann und der 200. Geburtstag der Komponistin Fanny Hensel das Interesse von Musikschaffenden wecken. Außerdem feiern die Dresdner Semperoper das 20. und die Wiener, Berliner und Hamburgische Staatsoper das 50. Jubiläum ihrer Wiedereröffnung.
Das Musikjahr 2005   mehr


Johanna Wanka: Reform der KMK umsetzen
Interview mit der neuen Präsidentin der Kultusministerkonferenz
Moderation: Sigrid Brinkmann
Die brandenburgische Kultur- und Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) ist seit 1. Januar 2005 neue Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK). Sie tritt damit die Nachfolge der Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) aus Rheinland-Pfalz an. Die Umsetzung des Reformkonzepts der KMK, zu dem 20 Prozent Personalabbau gehören, nannte sie als wichtige Aufgabe ihrer Präsidentschaft.
Johanna Wanka: Reform der KMK umsetzen   mehr


Wie der "Tsunami" unser Verhältnis zum Meer verändert
Überlegungen zur Sintflut
Von Burkhard Müller-Ullrich
Ähnlich wie der 11. September unser Gefühl für Hochhäuser verändert hat, wird sich nach dem Tsunami unser Verhältnis zum Meer verwandeln, meint der Journalist Burkhard Müller-Ullrich. Wenn wir künftig einen Strand erblicken, werden sich die Todeswelle und die Toten als Bild hinzugesellen. Andere werden im Scherz bei jeder großen Welle "Tsunami" rufen. Der Begriff wird eine globale Karriere machen wie sonst nur Marken- oder Eigennamen.
Wie der "Tsunami" unser Verhältnis zum Meer verändert   mehr


vorherige Seite zurück   8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   weiter nächste Seite
Fazit • Kultur vom Tage Fazit • Kultur vom Tage