Fazit
Archiv | Fazit | Samstag bis Donnerstag • 23:05
13.2.2005
"Der irrationale Rest"
Dokumentarfilm über einen gescheiterten Fluchtversuch und eine zerstörte Freundschaft
Von Robert Brammer
Der deutsche Dokumentarfilm: "Der irrationale Rest" erzählt die Geschichte eines gescheiterten Fluchtversuchs aus der DDR. Erst sechzehn Jahre später sind die drei Protagonisten bereit, sich wieder zu sehen. So eng sie damals zusammenlebten, so weit haben sie sich inzwischen voneinander entfernt. Ihre Freundschaft wurde durch Verrat zerstört. Auf der Berlinale hatte der Film im "Forum des Jungen Films" Premiere.
"Der irrationale Rest"   mehr


Die Spitzenmacher
Die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2005
Von Achim Hahn
Mit dem deutschen Kleinkunstpreis ist die Kabarettistin Lisa Pollitt vom Duo "Herrchens Frauchen" in Mainz ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte sie als "radikale Denkerin". In der Sparte Kleinkunst wurde Gunkl alias Günther Paal geehrt. Hagen Rether erhielt den Förderpreis der Stadt Mainz.
Die Spitzenmacher   mehr


12.2.2005
Goldgelbe Ströme aus Tuch im Central Park
"The Gates" von Christo und Jeanne-Claude in New York eröffnet
Nach einem Bericht von Peter Richter
Bei strahlendem Sonnenschein ist am Samstagmorgen im New Yorker Central Park das Großkunstprojekt "The Gates" eröffnet worden. 7.500 Tore mit safrangelben Stofffahnen, verteilt auf einer Gesamtlänge von 37 Kilometern, lassen den Central Park goldgelb leuchten. Nach 16 Tagen werden sie wieder abgebaut.
Goldgelbe Ströme aus Tuch im Central Park   mehr


Ehrenbär für den "Vater des koreanischen Kinos"
Im Kwon-Taek erhält Ehrenpreis der Berlinale
Von Anke Leweke
Der südkoreanische Regisseur Im Kwon Taek hat den Goldenen Ehrenbären der Berlinale erhalten. Mit mehr als 100 Filmen in einer 40-jährigen Schaffensphase gilt der 68-Jährige als "Vater des koreanischen Kinos". Führte er Anfangs bei kommerziellen Filmen Regie, so begreift er sich heute als Autorenfilmer, der das kulturelle Erbe seines Landes bewahren möchte.
Ehrenbär für den "Vater des koreanischen Kinos"   mehr


Heilige sehen dich an
Ausstellung über "Das goldene Zeitalter der Ikonen"
Von Anette Schneider
Nowgorod, heute eine eher unbedeutende moderne Kleinstadt südöstlich von Sankt Petersburg, war im Mittelalter eines der wichtigsten Handelszentren Europas. Zugleich war sie das Zentrum der Ikonenmalerei, die von Byzanz importiert worden war. Eine Ausstellung in Hamburg porträtiert jetzt mit 80 Ikonenbildern das "goldene Zeitalter der Ikonen" in Nowgorod.
Heilige sehen dich an   mehr


10.2.2005
"Die beste ARCO aller Zeiten"
24. Internationale Kunstmesse in Madrid
Von Gregor Ziolkowski
Die Kunstmesse ARCO hat sich als eines der weltweit größten Ereignisse dieser Art etabliert. Neben den klassischen Schwergewichten Picasso, Dalí oder Miró wird hier auch mit junger Kunst gehandelt. Im Mittelpunkt steht diesmal das Gastland Mexiko. Es könne die beste ARCO aller Zeiten werden, meint Messedirektorin Rosina Gómez-Baeza.
"Die beste ARCO aller Zeiten"   mehr


Mehr Flop als Top
"Man to Man" eröffnet die Berlinale
Von Klaus-Peter Wolf
In dem Eröffnungsfilm "Man to Man" gerät die im 19. Jahrhundert angesiedelte Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen zu einem Mantel- und Degenfilm. Trotz Starbesetzung mit Joseph Fiennes und Kristin Scott Thomas ist es nicht nur die Musik, sondern die ganze Geschichte des Films, der das Zuschauergemüt arg strapaziert.
Mehr Flop als Top   mehr


Startschuss für die Berlinale
Eröffnung der 55. Internationalen Filmfestspiele
Von Norbert Wassmund
Am Donnerstagabend sind die 55. Internationalen Filmfestspiele von Kulturstaatsministerin Christina Weiss offiziell eröffnet worden. Knapp 350 Filme aus aller Welt sind in den kommenden zehn Tagen in den verschiedenen Sparten der Internationalen Filmfestspiele Berlin zu sehen. 21 Produktionen konkurrieren im Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären.
Startschuss für die Berlinale   mehr


9.2.2005
Die Filmstarts der Woche
"Kontroll", "Wenn Träume fliegen lernen"
Nach einem Gespräch mit Hans-Ulrich Pönack
Das freche Debüt "Kontroll" des ungarischen Regisseurs Nimród Antal zeigt eine abgefahrene Milieushow aus Kontrolleuren und Schwarzfahrern in der Budapester U-Bahn. Hollywood hat sich bereits die Rechte für das amerikanische Remake gesichert. "Wenn Träume fliegen lernen" mit Johnny Depp und Kate Winslet erzählt die Erfindung der Geschichte von Peter Pan.
Die Filmstarts der Woche   mehr


Ein Fest für die Stars
Verleihung der 40. Goldenen Kamera in Berlin
Von Gerd Brendel
Bewährtes aus dem Showbiz dominierte auch bei der 40. Verleihung des Medienpreises der Illustrierten "Hörzu". Nur das Jubiläum spielte in diesem Jahr eine besondere Rolle. Goldie Hawn erhielt am Mittwochabend für 40 Jahre Filmerfolg die Trophäe. Tina Turner, geehrt in der Kategorie Pop International, landete vor 40 Jahren mit "River deep Mountain High" ihren ersten Hit.
Ein Fest für die Stars   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Fazit • Kultur vom Tage Fazit • Kultur vom Tage