Fazit
Archiv | Fazit | Samstag bis Donnerstag • 23:05
30.1.2005
Treffen der "Indies"
Sundance Independent Film Festival in Park City/Utah
Nach einem Gespräch mit Florian Fricke
Beim Sundance-Filmfestival für Independent-Filme in Park City/Utah hat der Film "40 Shades of Blue" von Ira Sachs den Spielfilmpreis gewonnen. Erstmals wurden auch Preise an internationale Filmemacher vergeben. Den Preis für den besten ausländischen Dokumentarfilm erhielt Sean McAllister für "The Liberace of Baghdad". Die deutschen Regisseure Maren Ade und Werner Herzog erhielten je einen Spezialpreis der Jury.
Treffen der "Indies"   mehr


29.1.2005
Die RAF als Medienphänomen
"Zur Vorstellung des Terrors: die RAF-Ausstellung"
Von Arno Orzessek
Als im Sommer 2003 erstmals bekannt wurde, dass die Berliner Kunst-Werke eine Ausstellung über die RAF planen, regte sich heftiger Protest. Für die am Samstag eröffnete Ausstellung wiegeln die Veranstalter ab: Es gehe hierbei nicht um die RAF, sondern um die Bilder von und den medialen Umgang mit dem Mythos RAF. Der künstlerische Umgang mit dem Bilderfundus RAF kann nun vergleichend betrachtet werden.
Die RAF als Medienphänomen   mehr


Fotomontagen gegen den Krieg
Martha Rosler im Sprengel-Museum Hannover
Von Volkhard App
Die amerikanische Fotokünstlerin Martha Rosler nimmt mit Mitteln der Fotomontage Stellung zu gesellschaftsrelevanten Themen. Dabei zwingt sie die Realität zur Wiederholung: Ihre Arbeiten aus den 60er und 70er Jahren gegen den Vietnamkrieg tauchen in veränderter Form als Protest gegen den Irakkrieg heute wieder auf. Anlässlich der Verleihung des "SPECTRUM" Fotografiepreises an Rosler zeigt das Sprengel-Museum Hannover eine große Werkschau der Künstlerin.
Fotomontagen gegen den Krieg   mehr


27.1.2005
Wilms bleibt Intendant am Deutschen Theater Berlin
Gespräch mit Michael Laages
Das Intendantenkarussell am Deutschen Theater in Berlin ist zum Stehen gekommen. Kultursenator Flierl einigte sich mit Bernd Wilm auf eine Fortsetzung seiner Intendanz. Dazu ein Gespräch mit unserem Theaterkritiker Michael Laages.
Wilms bleibt Intendant am Deutschen Theater Berlin   mehr


Eine Generationenfrage? Umgang mit der Vergangenheit
Gespräch mit Denis Gansel, Regisseur NAPOLA
Für Denis Gansel reicht für den Umgang mit der deutschen Vergangenheit das Vermitteln von reinem Faktenwissen nicht aus. Der Regisseur des Films "NAPOLA - Elite für den Führer" betonte, wichtig sei vor allem, dass das Emotionale dieser Zeit nachvollzogen werden könne. Erst dadurch könne auch die Frage geklärt werden, weshalb die Leute damals auf das Regime hereingefallen seien.
Eine Generationenfrage? Umgang mit der Vergangenheit   mehr


"Stets gern für Sie beschäftigt"
Ausstellung im Berliner Institut für Auslandsbeziehungen
Von Julia Kaiser
"Stets gern für Sie beschäftigt" setzte die Firma "Topf & Söhne" Ende der 30er Jahre unter die Korrespondenz mit ihrem Auftraggeber, der SS-Bauleitung. Mit diesem Satz könnten zahllose Briefe regimetreuer Firmen enden, die vom nationalsozialistischen System profitierten und dabei Moral und Ethik vergaßen. Mit der Industrie und der öffentlichen Verantwortung im Nationalsozialismus beschäftigt sich eine Ausstellung im Berliner Institut für Auslandsbeziehungen.
"Stets gern für Sie beschäftigt"   mehr


26.1.2005
Die Filmstarts der Woche
"Vom Suchen und Finden der Liebe", "Mathilde - eine große Liebe"
In "Vom Suchen und Finden der Liebe" verlieben sich die Sängerin Venus Morgenstern (Alexandra Maria Lara) und der Komponist Mimi Nachtigal (Moritz Bleibtreu) ineinander, doch dann streiten sie sich sieben Jahre lang und trennen sich schließlich. In "Mathilde - eine große Liebe" erfährt Mathilde (Audrey Tautou) am Ende des Ersten Weltkrieges, dass ihr Verlobter Manech (Gaspard Ulliel) von einem Kriegsgericht verurteilt und als Todgeweihter ins Niemandsland hinausgeschickt wurde. Mathilde weigert sich jedoch hinzunehmen, dass sie ihren geliebten Manech nie wieder sehen wird.
Die Filmstarts der Woche   mehr


Bremer Literaturpreis für Brigitte Kronauer
Auszeichnung für den Roman "Verlangen nach Musik und Gebirge"
Von Günter Beyer
Brigitte Kronauer wurde für ihr Werk "Verlangen nach Musik und Gebirge" mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Die Jury bezeichnete den Roman als "Weltspiel", er sei "komplementär erzählt, doppelpolig". Den Förderpreis erhielt die 30-jährige Ravic Strubel für ihren Roman "Tupolew 134".
Bremer Literaturpreis für Brigitte Kronauer   mehr


"Parfüm - Ästhetik und Verführung"
Ausstellung im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe
Von Elske Brault
"Parfüm - Ästhetik und Verführung" heißt eine Ausstellung, die am Donnerstag im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe eröffnet wird. Im Gegensatz zu anderen Parfüm-Ausstellungen legt sie den Schwerpunkt auf die letzten 15 Jahre. Flakons, Verpackungen und Anzeigenplakate sollen die Vielfalt der Entwürfe und Werbestrategien demonstrieren. Denn pro Jahr kommen 200 neue Düfte auf den Markt, und 80 Prozent der Kosten für jedes Produkt entstehen durch Werbung und Verpackung.
"Parfüm - Ästhetik und Verführung"   mehr


Wiedereröffnung der Villa Medici in Rom
Ausstellung zeigt Werke von Anselm Kiefer
Von Thomas Migge
Rom - Das älteste Kulturinstitut in der Stadt, das französische in der Villa Medici, wurde nach umfangreichen Renovierungsarbeiten mit einer großen Anselm-Kiefer-Ausstellung wiedereröffnet. Richard Peduzzi, der neue Hausherr der Kulturakademie, will aus der Villa Medici eine internationale Kulturwerkstatt machen.
Wiedereröffnung der Villa Medici in Rom   mehr


vorherige Seite zurück   3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   weiter nächste Seite
Fazit • Kultur vom Tage Fazit • Kultur vom Tage