Politisches Feuilleton
Archiv | Politisches Feuilleton | Montag bis Samstag • 7:20
1.11.2004
Damals in der DDR
Was sagt uns die "Generation Trabant"?
Von Bernd Wagner
Will irgendjemand die DDR zurückhaben? Nun gut, die wenigsten hätten etwas gegen niedrigere Brotpreise und Mieten, aber außer ein paar Geistesgestörten will niemand mehr die Mauer mit ihren Minen und Selbstschussanlagen oder aus dem Tränenpalast wieder den Ort machen, an dem Tränen geweint wurden und nicht gelacht wurde über die Witze eines Kabarettisten.
Damals in der DDR   mehr


30.10.2004
Das Jahr des Dopings
Von Peter Frei
Die Dozentin für Flöte am Rhodes College in Memphis USA, Ruth Anne McClain, wurde kürzlich aus ihrem Lehramt gefeuert. Der Grund: Sie hatte ihren Studentinnen und Studenten zur Bekämpfung des Lampenfiebers Beta-Blocker empfohlen. Das passt in dieses Jahr 2004, das schon heute, gut zwei Monate vor seinem Ende, zum Jahr des Dopings erklärt werden kann. Bei den Olympischen Spielen dieses Jahres in Athen sind mehr als zwei Dutzend Dopingfälle aufgedeckt worden. Die Dunkelziffer darf geraten werden.
Das Jahr des Dopings   mehr


29.10.2004
Politik und Vertrauen
Von Walther Stützle
In der großen Politik ist es nicht anders als im kleinen Leben: es menschelt, wo Menschen miteinander zu tun haben. Stimmungen und Atmosphäre prägen unser Dasein und bestimmen ganz wesentlich den Gang des menschlichen Handelns. Stimmt die Chemie, da wird der Blick frei für das Wesentliche, da kann die Suche nach Gemeinsamkeit Erfolg versprechend beginnen, da öffnet sich der Weg zu Vertrauen und Zuverlässigkeit. Beide sind auch in der großen Politik entscheidende Wirkkräfte, soll Wichtiges geschaffen, sollen Probleme gelöst werden.
Politik und Vertrauen   mehr


28.10.2004
Teure Toleranz
Das Finanzdilemma des türkischen EU-Beitritts
Von Hans-Peter Raddatz
Seit Jahren kreisen um den EU-Beitritt der Türkei immer gleiche Argumente, ohne sich inhaltlich auszuwirken. Das Land wurde zum Beitrittspartner, weil Politik und Wirtschaft die konträren Sachaspekte systematisch beiseite schoben. Man sprach von einem 'unumkehrbaren Prozess', der es unmöglich mache, von der einmal begonnenen Annäherung abzuweichen. Den Türken eine Absage zu erteilen, bedeute für sie einen "Schock", der sie in den Radikalismus abgleiten ließe.
Teure Toleranz   mehr


27.10.2004
Fragen zum Fall Sebastian Deisler
Von Norbert Seitz
Kaum zum Retter des deutschen Fußballs erkoren, holte die erneute Erkrankung Sebastian Deislers die schwelgenden Fans auf den knüppelharten Rasen der Realitäten zurück. Dem Rückfall des depressionskranken Fußballers steht die ansonsten so krisenerprobte Szene ziemlich hilflos gegenüber. Dabei wären ein paar kritische Fragen zu stellen, zum Beispiel, ob der finanziell völlig aus den Fugen geratene Hochleistungsfußball nicht an die Grenzen der psychischen Belastung von Spielern gestoßen ist.
Fragen zum Fall Sebastian Deisler   mehr


26.10.2004
Europas Vergesslichkeit
Von Christoph von Marschall
Dieser Tage wird viel an das 15-jährige Jubiläum des Mauerfalls erinnert. Doch obwohl die Maueröffnung nur möglich war, weil auch in den Nachbarländern die Menschen für mehr Demokratie eintraten, wird das Gedenken in den Ländern oft nur national begangen. Dabei täte eine Rückbesinnung auf die europäische Dimension der Proteste von '89 auch dem heutigen Europa gut.
Europas Vergesslichkeit   mehr


25.10.2004
Mauer-Events
Zwischen Disneyland und Erinnerungspolitik
Von Karl Wilhelm Fricke
"Die Mauer muss weg" - skandierten Demonstranten am Prenzlauer Berg einst im revolutionären Herbst '89. "Die Mauer muss her" - scheint 15 Jahre später im diesjährigen Herbst die Losung zu sein. Die Rede ist von Alexandra Hildebrandt, der umtriebigen Chefin des Mauer-Museums am ehemaligen Sektorengrenzübergang Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße.
Mauer-Events   mehr


23.10.2004
Nicht nur zur Weihnachtszeit...
Über die Bedeutung von Rhythmen und Strukturen
Von Uwe Bork
Unpassender hätte der Moment gar nicht sein können: Wir fuhren gerade durch die in der Sonne flirrende Hitze der Provence und das Außenthermometer hatte schon vor Stunden die Vierzig-Grad-Marke passiert. Ausgerechnet da fiel sie uns in die Augen, die Weihnachtsdekoration rechts und links der staubigen Hauptstraße in einer kleinen Stadt zwischen Aix und Avignon.
Nicht nur zur Weihnachtszeit...   mehr


22.10.2004
Alexander von Humboldts "Kosmos"
Eine Empfehlung zur erneuten Lektüre
Von Arno Orzessek
Zweifellos gehört Alexander von Humboldts Kosmos auch und gerade in der Neu-Auflage des Eichborn Verlags zur Kategorie der Prunkbücher und alten Schinken. Man kauft sie, um die vorderen Regale der heimischen Bibliothek mit Renommee zu verzieren. Man blättert in ihnen, um sich von der Aura fremder Geistesgröße umwehen zu lassen. Man sagt von ihnen, dass sie groß und bedeutend seien - und dann und wann staubt man sie ab.
Alexander von Humboldts "Kosmos"   mehr


21.10.2004
Hilft "Vitamin B"?
Von Florian Felix Weyh
Sie haben Ihr Studium mit Prädikatsexamen abgeschlossen, nach Ihrem Lebenslauf leckt sich jeder Personalchef die Finger. Denken Sie - bei der ersten, zweiten, vielleicht sogar noch zehnten Bewerbung. Danach denken Sie nichts mehr und nach der fünfzigsten sparen Sie sich die Mühe, denn die Stellen werden mit Leuten besetzt, die Ihnen etwas Geheimnisvolles voraushaben. Nur was? Sind es vielleicht die Kontakte, das "Vitamin B"?
Hilft "Vitamin B"?   mehr


vorherige Seite zurück   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   weiter nächste Seite
Politisches Feuilleton Politisches Feuilleton