Im Gespräch
Im Gespräch
Montag - Samstag • 9:05
25.11.2004
Im Gespräch mit Frithjof Bergmann
Professor der Philosophie

Als 19-Jährigen verschlug es Frithjof Bergmann 1963 von Österreich nach Amerika: und aus dem Tellerwäscher wurde ein Professor der Philosophie.

In der Automobilstadt Flint in Michigan gründete er in Zusammenarbeit mit General Motors das erste Zentrum für "Neue Arbeit". Das war 1978. In den Jahren, die folgten, trug er seine Theorie nach Europa zurück.

Sie lautet ganz schlicht: Es ist höchste Zeit für ein neues Arbeitssystem! Denn das (post-)industrielle Zeitalter, kann seiner Meinung nach nur noch mit Millionen Menschen ohne Arbeit aufwarten - die so genannte Dienstleistungsgesellschaft ist eine "Beruhigungslüge". Was aber stellt sich der Professor vor? Wie könnte neue Arbeit aussehen?

Das wird im Mittelpunkt des Gesprächs mit Frithjof Bergmann stehen, das Holger Hettinger mit ihm führt.
-> Im Gespräch
-> weitere Beiträge