Im Gespräch
Im Gespräch
Montag - Samstag • 9:05
11.12.2004
Im Gespräch mit Cem Özdemir
Grünen-Europaabgeordneter

Cem Özdemir, Europa-Abgeordneter von Bündnis90/Die Grünen (Bild: AP Archiv)
Cem Özdemir, Europa-Abgeordneter von Bündnis90/Die Grünen (Bild: AP Archiv)
'Multi-Kulti' versus 'Leitkultur' - seit dem religiös motivierten Mord an dem niederländischen Filmemacher Theo van Gogh reißt die Debatte über die Integration von Ausländern auch in Deutschland nicht ab.

Sie konzentriert sich auf die mehr als 3,2 Millionen hier lebenden Muslime, die größte zugewanderte Religionsgemeinschaft. Wie viel Islam darf, wie viel Anpassung muss sein? Hat die bisherige Politik zu den gefürchteten Parallelgesellschaften geführt, die manche Politiker beschwören? Wie sollte eine moderne Einwanderungspolitik aussehen ? Und: Wie weit soll der Beitritt der Türkei in die EU gehen - Vollmitgliedschaft oder die von CDU und CSU vorgeschlagene 'privilegierte Partnerschaft'?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Europa-Abgeordnete der Grünen Cem Özdemir. Der 'anatolische Schwabe', wie sich der studierte Sozialpädagoge selbst nennt, zog 1994 als erster Abgeordneter türkischer Herkunft in den Bundestag. Seither setzt er sich für eine moderne Integrationspolitik ein, die beiden Seiten gerecht wird. Er ist ein viel gefragter Experte in Sachen Islam und Europa, auch im Hinblick auf die Beitrittsfrage der Türkei, mit der sich der EU-Gipfel am 17. Dezember in Brüssel beschäftigen wird.

Seine eigenen Erfahrungen als 'Bindestrich-Deutscher' hat er in seinen Büchern 'Currywurst und Döner - Integration in Deutschland' und seiner Autobiographie 'Ich bin ein Inländer' beschrieben.

'Eine der spannendsten Fragen, die sich unsere Gesellschaft derzeit stellt, ist es, ob es uns gelingt, ein Dach zu formulieren, unter dem sich alle hier lebenden Menschen - gleichgültig welchen kulturellen, ethnischen oder religiösen Hintergrunds - wieder finden können', schreibt der Europapolitiker auf seiner Internetseite.

Darüber und über andere Fragen der Integration diskutiert Cem Özdemir heute von 9 Uhr 05 bis 11 Uhr mit Dieter Kassel bei 'Im Gespräch' von DeutschlandRadio Berlin. Hörerinnen und Hörer können sich beteiligen und Fragen stellen unter der kostenlosen Telefonnummer 00800 / 2254-2254 oder per E-Mail unter hoerensagen@dradio.de.


-> Im Gespräch
-> weitere Beiträge
->
-> Cem Özdemir