Im Gespräch
Im Gespräch
Montag - Samstag • 9:05
22.1.2005
Im Gespräch mit Marco von Münchhausen
Autor und Motivationstrainer

Neues Jahr - neue Vorsätze: Endlich abnehmen, aufhören zu rauchen, mehr Sport treiben. Kurzum: Wir wollen mal wieder unser Leben umkrempeln. Diese Vorsätze sind das Lieblingsfutter der "inneren Schweinehunde". Geduldig und schadenfroh warten sie auf ihre große Chance - und sorgen mit fadenscheinigen Ausreden dafür, dass unsere guten Vorsätze alsbald auf der Strecke bleiben.

Der Autor und Motivationstrainer Dr. Marco von Münchhausen kennt die Schliche unserer "inneren Boykotteure" nur zu gut. Sein Buch "So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund" wurde zum Bestseller, seine Seminare zum Selbst- und Persönlichkeitsmanagement und zur Work-Life-Balance sind begehrt

Dabei geht es immer wieder um die Überwindung innerer Widerstände, um das Erkennen, wie wir uns selber austricksen und in die Tasche lügen - also den Umgang mit unserem inneren Schweinehund.

Das Ziel des "Trainers des Jahres 2002": Den inneren Schweinehund vom ärgsten Feind zum besten Freund zu machen. Seine Erfahrung: Je größer der Druck, desto bissiger der Schweinhund. Wir können ihn nicht bezwingen, aber zähmen. Also müssen wir lernen, mit ihm zu leben.

In seinen Seminaren bringt der Jurist und Psychologe seinen gestressten Teilnehmern bei, wie sie Ihre Vorsätze wirklich in die Tat umsetzen, Privates und Arbeit besser vereinbaren und mit Stress umgehen können. In seinem neusten Buch "Wo die Seele auftankt" gibt er Tipps, wie man sein seelisches Gleichgewicht wieder erlangen und eine innere Balance finden kann.

Über all dies diskutiert Dieter Kassel heute von 9 Uhr 05 bis 11 Uhr mit Dr. Marco von Münchhausen. Hörerinnen und Hörer können sich beteiligen und Fragen stellen unter der kostenlosen Telefonnummer 00800 / 2254-2254 oder per E-Mail unter hoerensagen@dradio.de.

Informationen unter www.vonmuenchhausen.de
Buchtitel im Campus-Verlag: "So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund", "Die inneren Saboteure", "Wo die Seele auftankt".


-> Im Gespräch
-> weitere Beiträge
->
-> Marco von Münchhausen