Im Gespräch
Archiv | Im Gespräch | Montag - Samstag • 9:05
6.11.2004
Im Schatten des Hindukusch
Zwei Stunden live aus Afghanistan
Eine Live-Sendung mitten aus Kabul. DeutschlandRadio Berlin schlägt eine akustische Brücke nach Afghanistan, mitten ins Lager der dort stationierten 2000 deutschen Soldaten und Verteidigungsminister Peter Struck. Am Sonnabend kommt die Sendung "HörenSagen" direkt aus dem Camp Warehouse, von 9 bis 11 Uhr. Sie können sich unter der kostenlosen Telefonnummer 00800 - 22542254 oder unter der E-Mail-Adresse kabul@dradio.de an der Sendung beteiligen.
Im Schatten des Hindukusch   mehr


4.11.2004
Im Gespräch mit Michael Martin
Geograph, Wüstenfahrer und Fotograph
Im Gespräch mit Michael Martin   mehr


3.11.2004
Im Gespräch mit Silke Fischer
Direktorin der Berliner Märchentage
Silke Fischer ist eine Art hauptberufliche Märchenerzählerin, könnte man sagen. Wobei es mit Erzählen in ihrem Aufgabenbereich längst nicht mehr getan ist - als Direktorin der Berliner Märchentage hat sie das ganze Jahr über damit zu tun, das Geld zusammen zu bekommen, damit einmal im Jahr eine Veranstaltung stattfinden kann, die es nun seit 15 Jahren gibt und die in diesem Jahr größer sein wird als je zuvor.
Im Gespräch mit Silke Fischer   mehr


2.11.2004
Im Gespräch mit Sandra Gerding
Jüngste Wahlbeobachterin des deutschen OSZE-Teams
Sandra Gerding ist die jüngste Wahlbeobachterin des deutschen Teams der OSZE. Sie 26 Jahre alt, studierte an der Hochschule für Politik in München, mit zusätzlichem Schwerpunkt Ost- und Südeuropawissenschaften an der Ludwigs Maximilians Universität. Im Jahr 2000 fuhr Sandra Gerding zu ihrem ersten Einsatz als Kurzzeitwahlbeobachterin zu den Präsidentschaftswahlen in Kroatien.
Im Gespräch mit Sandra Gerding   mehr


1.11.2004
Im Gespräch mit Faris al-Sultan
Triathlet und Student
Seinen ersten Marathon trat er mit einem gefälschten Pass an, weil er mit seinen damals 16 Jahren noch zu jung für den 42-km-Lauf war. Beim letzten Ironman, dem Triathlon-Wettkampf, in Hawaii machte der heute 26-jährige Münchner Faris al-Sultan den dritten Platz. 3, 8 km durch den Pazifischen Ozean schwimmen, 180 km Rad fahren und 42,195 km laufen in acht Stunden, 45 Minuten und 14 Sekunden. "Ritter und Herrscher" lautet die deutsche Übersetzung für seinen arabischen Namen Faris al-Sultan, dem er nun alle Ehre gemacht hat.
Im Gespräch mit Faris al-Sultan   mehr


30.10.2004
Im Gespräch mit Karsten Voigt
Koordinator für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit
Der Countdown läuft: Am 2. November wird der neue US-Präsident gewählt und nicht nur in Amerika steigt die Spannung. Auch in Deutschland wird der Endspurt zwischen George Bush und John Kerry mit Sondersendungen auf allen Kanälen begleitet. Einer der viel gefragten Gesprächspartner ist der SPD-Politiker Karsten Voigt. Der 63-Jährige, der viele Jahre außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Präsident der Parlamentarischen Versammlung der Nato war, arbeitet seit 1999 als Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit.
Im Gespräch mit Karsten Voigt   mehr


29.10.2004
Im Gespräch mit Franz Josef Hutsch
Kriegs- und Krisenreporter
Der Ex-Elitesoldat Franz Josef Hutsch ist Kriegsberichterstatter. Als Journalist berichtet er aus den Krisengebieten der Welt. Viel Schlimmes hat er dabei schon gesehen: So war er beispielsweise 1998 und 1999 für den "Stern" im Kosovo, als zwei "Stern"-Reporter erschossen wurden. Er musste die toten Kollegen identifizieren. Die traumatischen Erfahrungen sind nicht spurlos an Franz Josef Hutsch vorbei gegangen. An seinem Beruf zweifelt er trotzdem nicht: "Ich bin überzeugt, dass das, was ich tue, wichtig ist."
Im Gespräch mit Franz Josef Hutsch   mehr


28.10.2004
Im Gespräch mit Lord Ralf Dahrendorf
Soziologe und Mitglied im Britischen Oberhaus
"Ich ging als Sozialist nach England und kam als Liberaler wieder zurück", so schreibt Ralf Dahrendorf in seiner Autobiografie "Über Grenzen". Und damit ist sein Leben korrekt und prägnant, aber doch etwas zu knapp beschrieben.
Im Gespräch mit Lord Ralf Dahrendorf   mehr


27.10.2004
Im Gespräch mit Thea Dorn
Krimiautorin und Moderatorin
"Sie ist Deutschlands brutalste Schreiberin", sagen viele Kritiker über Thea Dorn. Aber sie sagen auch, dass sie nicht nur eine der brutalsten, sondern auch eine der besten und lustigsten deutschen Krimi-Autorinnen ist. "Ringkampf", "Marleni" und "Die Brut" heißen einige ihrer sehr erfolgreichen Romane.
Im Gespräch mit Thea Dorn   mehr


26.10.2004
Im Gespräch mit Helga Breuninger
Bildungsmäzenin, Visionärin, Kinderpsychologin
In der baden-württembergischen Hauptstadt Stuttgart kommt man an Helga Breuninger nicht vorbei. Sie hat eine eigene Stiftung, die ihren Namen trägt und es gibt kaum ein kultur- oder sozialpolitisches Projekt, das sie in den letzten Jahren nicht gefördert hätte. So hat sie das Literaturhaus Stuttgart mitgegründet, sie ist Vorsitzende des Vereins für Kinder- und Jugendkultur Stuttgart und hat die Initiative "Vorlesepaten" mit ins Leben gerufen.
Im Gespräch mit Helga Breuninger   mehr


vorherige Seite zurück   5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   weiter nächste Seite
Im Gespräch Im Gespräch
Vorschau Vorschau