Im Gespräch
Archiv | Im Gespräch | Montag - Samstag • 9:05
8.1.2005
Im Gespräch mit Karlheinz Böhm und Burkhard Wilke
Der Schauspieler Karlheinz Böhm ist durch sein persönliches Engagement in Äthiopien zum Vorbild für viele Menschen geworden. Sein Engagement in Äthiopien begann nach einer verlorenen Wette in der Fernsehshow "Wetten dass…?". Burkhard Wilke ist Geschäftsführer des Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI). Das DZI mit Sitz in Berlin gibt Auskunft über die Arbeit und Seriosität gemeinnütziger Spendenorganisationen und hat auch angesichts des Seebebens in Südasien eine Liste jener Hilfswerke herausgegeben, die Hilfe für die Opfer leisten und als besonders förderungswürdig gelten.
Im Gespräch mit Karlheinz Böhm und Burkhard Wilke   mehr


7.1.2005
Im Gespräch mit Katrin Ann Kunze
Mitbegründerin der Selbsthilfe "XY Frauen" für intersexueller Menschen
Moderation: Gisela Steinhauer
Katrin Ann Kunze war 16, als sie von ihren Eltern darüber aufgeklärt wurde, dass sie ein "besonderes Mädchen" sei. Sie gehört zu den Menschen, die unter dem Complete Androgen Insensitivity Syndrom, kurz CAIS genannt, leiden. Obwohl die inneren Fortpflanzungsorgane der Betroffenen männlich angelegt sind, sind die äußeren Geschlechtsmerkmale weiblich. Katrin Ann Kunze gehörte 1998 zu den Mitbegründerinnen einer Selbsthilfegruppe der XY-Frauen, dem Verein Intersexuelle Menschen e.V..
Im Gespräch mit Katrin Ann Kunze   mehr


6.1.2005
Im Gespräch mit Anja Franke
Schauspielerin
Moderation: Katrin Heise
"Die Nebenrolle der (ewigen) Auszubildenden in der Anwaltserie "Liebling Kreuzberg" mit Manfred Krug in der Hauptrolle, war für die Schauspielerin Anja Franke eine Art Durchbruch in ihrer Fernsehkarriere. Markenzeichen: Berliner Kodderschnute. Jetzt ist sie in dem Kino-Film "Alles auf Zucker", einer turbulenten Komödie zu sehen.
Im Gespräch mit Anja Franke   mehr


4.1.2005
Im Gespräch mit Renate Feyl
Schriftstellerin
Moderation: Gisela Steinhauer
Die Romane der Autorin Renate Feyl aus Berlin beschäftigen sich in der Mehrzahl mit Autorinnen und Frauen von berühmten Autoren im Aufbruch zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert. "Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit" beschreibt das Leben der Autorin Caroline von Wolzogen, Schwägerin und "Muse" Friedrich Schillers, die in einer Art "menage à trois" mit ihm und seiner Ehefrau Charlotte lebte. "Er war süchtig nach den Gesprächen mit ihr", sagt Renate Feyl über Friedrich Schiller, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt.
Im Gespräch mit Renate Feyl   mehr


3.1.2005
Im Gespräch mit Richard Witthüser
Ratgeber
Moderation: Katrin Heise
Der Jahresbeginn ist ein beliebter Anlass, bietet sich für viele Menschen immer wieder dafür an, gute Vorsätze zu fassen. Dann wird von heute auf morgen das in Angriff genommen, was schon lange stört oder von nun an besser gemacht werden sollte: Gesünder essen, nicht mehr rauchen, endlich regelmäßig Sport treiben und vielleicht auch die Wohnung neu ordnen, - gewissermaßen das eigene Leben entrümpeln, auf das wirklich notwendige Maß zu reduzieren. Richard Witthüser aus Köln bietet in seinem Buch "Die Wohnungsdiät, endlich Platz für mich" gleich einen ganzen Fahrplan dafür an.
Im Gespräch mit Richard Witthüser   mehr


31.12.2004
Im Gespräch mit Florian Silbereisen
Volksmusik-Moderator und Shootingstar des Jahres
Moderation: Holger Hettinger
Er hat Einschaltquoten, die Traumquoten sind und sich durchaus mit denen von Thomas Gottschalk oder Harald Schmidt messen können. Die Deutschen lieben Volksmusik, vor allem im Fernsehen. Der Shootingstar des Jahres ist Volksmusik-Moderator Florian Silbereisen aus Tiefenbach. Für das Fernsehen entdeckt wurde er von keinem Geringeren als Karl Moik.
Im Gespräch mit Florian Silbereisen   mehr


30.12.2004
Im Gespräch mit Ursula Böttcher
Eisbär-Dompteurin
Moderation: Katrin Heise
Sogar auf einer DDR-Briefmarke wurde ihr legendärer "Todeskuss" mit einem der mehr als drei Meter großen Eisbären verewigt. 47 Jahre verbrachte Ursula Böttcher beim Zirkus, fast 45 davon als Dompteurin. Sie war die erste Frau überhaupt, der es gelungen war, eine Eisbärennummer in die Manege zu bringen. Überall in der Welt war die 1,58 Meter kleine Dompteurin mit den 10 Eisbären die Zugnummer der Zirkusprogramme.
Im Gespräch mit Ursula Böttcher   mehr


29.12.2004
Im Gespräch mit Janet Jones-Ullmann
Sprachlehrerin
Moderation: Holger Hettinger
Die Münchener Sprachlehrerin Dr. Janet Jones-Ullmann stammt eigentlich aus Südwales, eine der ärmsten Gegenden Großbritanniens. Ihren Mann hat sie mit 17 während der Ferien in einer Jugendherberge in England kennen gelernt und ist ihm unter anderem nach Tansania gefolgt, wo er für zwei Jahre als Entwicklungshelfer arbeitete. In dieser Zeit unterrichtete sie Englisch, zum Beispiel auch in einer Schule für hörgeschädigte Mädchen in Dar es Salaam.
Im Gespräch mit Janet Jones-Ullmann   mehr


28.12.2004
Im Gespräch mit Gabi Edler
Verein Leipziger Straßenkinder e.V.
Ihre raue, aber herzliche Art hat ihr in Leipzig den Ruf einer "Nervensäge mit der Sammelbüchse" eingebracht. Gabi Edler, ehemalige Straßenbahnfahrerin, kümmert sich seit 1992 um die Straßenkinder ihrer Stadt. Es begann damit, dass sie den eigenen Kühlschrank regelmäßig ausräumte und jahrelang die Hilfsleistungen, zum Beispiel Sommer- und Weihnachtsfeiern für benachteiligte Kinder, privat organisierte.
Im Gespräch mit Gabi Edler   mehr


27.12.2004
Im Gespräch mit Konstantin Wecker
Liedermacher
Moderation: Holger Hettinger
Konstantin Wecker zählt zu den bekanntesten, erfolgreichen deutschen Liedermachern. Mit Preisen geehrt, auf internationalen Konzerten und Tourneen gefeiert, bietet Wecker politisches Kabarett, Jazz; lyrische Songs, arbeitet mit Joan Baez und Mecedes Sosa zusammen, produziert Filme, Bücher und Musicals, engagiert sich in der internationalen Friedensbewegung.
Im Gespräch mit Konstantin Wecker   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Im Gespräch Im Gespräch
Vorschau Vorschau