Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
29.8.1999
Goethe in Dachau
Goethe Variationen
Nico Rost

Funkbearbeitung: Heike Tauch Regie: Ulrich Gerhardt Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1999 Länge: ca. 70'

Die Dichter und Denker, haben die uns noch etwas zu sagen an der Grenzscheide zwischen Leben und Tod? Was für einen Sinn hat das, was wir "Kulturerbe" nennen? Diese Fragen stellt Anna Seghers 1948 in ihrem Vorwort zu "Goethe in Dachau". Es sei der höchste Sinn, der Sinn des Lebens überhaupt, ein Triumph der Idee über die rohe Materie. Die Tagebuchnotizen des Niederländers Nico Rost im KZ Dachau 1944-45 dokumentieren das Häftlingsleben und sind zugleich ein Exkurs in die deutsche Sprach- und Literaturgeschichte. 1953 kam das Buch in der DDR auf den Index. 1983 in der BRD veröffentlicht, erscheint es nun im August 1999 beim Verlag Volk und Welt.

Nico Rost (1898-1968) war Journalist, Kritiker, Essayist und vor allem Übersetzer - u.a. übertrug er Heinrich Mann und Joseph Roth ins Niederländische.

Anschließend: Ein Essay von Ines Geipel zur Rezeption von "Goethe in Dachau"
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge