Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Dienstag, 00:00 Uhr
5.6.2001
Kanak Sprak - Misstöne vom Rande der Gesellschaft
Feridun Zaimoglu

Regie: Götz Naleppa Darsteller: Ali Aksoy, Ole Peter Jeß, Aykut Kayacik, Mürtüz Yolcu u.a. Produktion: DeutschlandRadio Berlin/ Süddeutscher Rundfunk 1997 Länge: 51'38

"Kanake", kein Schimpfwort mehr, sondern - auch durch Einflüsse von Musik und Literatur - ein Name, den immer mehr "Gastarbeiterkinder" der zweiten und dritten Generation mit stolzem Trotz führen. Feridun Zaimoglu hat Mitte der 90er Jahre junge Türken nach ihrem Leben in Deutschland befragt und ihre oft radikalen Bekenntnisse literarisch bearbeitet. Ihre "Kanaken-Sprache" - ein Jargon, der die bildreiche türkische Sprache ins Deutsche überträgt, eine Mischung aus heimatlichen Dialekten und Straßendeutsch - fügt sich mit aller Härte und Poesie zu einem schrillen, anarchischen Kanon: "Kanak Sprak" ist auch beim Deutschen Audio Verlag als CD erschienen.

Feridun Zaimoglu, 1964 in Bolu (Türkei) geboren, lebt seit 30 Jahren in Deutschland, studierte Kunst und Medizin, 1997 erschien sein Roman "Abschaum" (2000 verfilmt "Kanak Attack"), 2000 "Liebesmale, scharlachrot".

fw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge