Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
19.8.2001
Die große Ernüchterung (2)
Vor 50 Jahren
Victor Serge

nach dem Roman "Der Fall Tulajew" von Victor Serge Übersetzung aus dem Französischen: N. O. Scarpi Funkbearbeitung: Stephan Maurigk Regie: Hanns Korngiebel Darsteller: Franz M. Lang, Marion Degler, Peter Mosbacher, Herbert Stass, Hans Wiegner u.v.a. Produktion: RIAS Berlin 1951 Länge: 88'49

Ein Attentat ist der Auslöser für eine "Säuberungswelle" während der Stalin-Ära, die "politisch Verdächtige" der Opposition erfasst. Victor Serge selbst wurde von den Stalinisten als Trotzkist abgestempelt. Er begann als anarchistischer Rebell, stritt für das Sowjetregime und endete mit dem Bekenntnis zu einem sozialen Humanismus. Serge war ein Handelnder und ein Denkender, der stets Aktion und Theorie verband. Er kämpfte in vorderster Reihe und schrieb seine Erfahrungen nieder.

Victor Serge, 1890 in Brüssel geboren, politischer Schriftsteller, starb 1947 in Mexiko.

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge