Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
7.10.2001
Wo das Denken beginnt
Wittgensteins Vorworte - mündliche Edition für vier Sprecher
Richard Weihe

Regie: Heinz von Cramer Darsteller: Reinhard Firchow, Mathias Kahler, Walter Renneisen, Ernst-August Schepmann Produktion: Norddeutscher Rundfunk 2001 Länge: 63'38

Fünfzig Jahre nach dem Tod des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein ist die Weltbeschreibung als Denkspiel aktueller denn je. Hier ist das Verstehen eines Satzes der Wortsprache dem Verstehen eines musikalischen Themas verwandter als man glaubt. Das Denken ist der Ort, an dem sich Stimmen begegnen, Wörter sich wiederholen, infrage stellen, gegenseitig belauern und einander in Versuchung führen. Richard Weihe hat verschiedene Vorworte des philosophischen Werks in eine dichte Kunstform gebracht. Heinz von Cramer hat daraus ein Konzert für vier Stimmen komponiert.

Ludwig Wittgenstein, geboren 1889 in Wien, gestorben 1951 in Cambridge.

Richard Weihe, geboren 1961 in Bern. Studium der Philosophie in Zürich, Oxford, Bonn und Cambridge.

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge