Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:00 Uhr
22.10.2001
Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot
nach dem gleichnamigen Roman von Sibylle Berg

Bearbeitung und Regie: Beate Andres Darsteller: Sophie Rois, Dagmar Sitte, Astrid Meyerfeldt, Christian Berkel, Christoph Zapatka u.a. Produktion: Norddeutscher und Hessischer Rundfunk 2001 Länge: ca. 53'

"Seit ihrem dreißigsten Geburtstag findet Vera dauernd Dinge an sich, die zu einem Menschen gehören, der nicht mehr jung ist, zum Beispiel die blauen Adern auf den Beinen." Auch die übrigen Figuren in Sibylle Bergs sarkastischer Zeitgeistkomödie laufen ihren Vorstellungen von Glück und Zukunft nur noch lustlos und resigniert hinterher. Die Einsicht in diesen Umstand hält aber weder Vera, ihren Mann Helge, ihre magersüchtige Tochter Nora, noch die Singles Bettina, Tom und Pit davon ab, verzweifelt weiter zu suchen - bis zum bitteren Schluss.

Sibylle Berg, geboren 1962 in Weimar, lebt in Zürich. Neben ihrem Prosadebüt "Ein paar Leute suchen das Glück...", den Romanen "Sex II" und "Amerika", schreibt sie auch für das Theater. "Helges Leben" wurde 2001 zum Mülheimer Theatertreffen eingeladen. Zuletzt erschien ihr Erzählband: "Das Unerfreuliche zuerst - Männergeschichten".

ws
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge