Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel Werkstatt | Freitag, 00:00 Uhr
23.11.2001
Sound Drifting (2)
Eine globale Soundinstallation
verschiedenen Klangkünstlern aus aller Welt

Produktion: ORF Kunstradio/Liverpool Art School/IEM Musikhochschule Graz 1999 Länge: ca. 54'

Anlässlich des Ars Elektronica Festivals in Linz 1999 wurde das "Kunstradio" im ORF zur Schnittstelle einer globalen Soundinstallation. Eine Vielzahl von KünstlerInnen stellte ihre Klangkompositionen vor. Die Stücke wurden in einer langen Radionacht live ausgestrahlt und an diversen Außenstellen, u.a. in Graz, Melbourne, Vancouver, Liverpool und Weimar, in das Sound-Drifting-Netzwerk gespeist. Die von Linz aus agierenden Künstler konnten die Klänge einzig mit Hilfe von computergesteuerten "Rendering-Systemen" beeinflussen und verändern, die vor dem Festival entwickelt worden waren. Sound Drifting setzt sich intensiv mit den Themen Vernetzung, Kommunikation und Kollaboration auseinander und erzählt etwas vom Verlust der Kontrolle des Einzelnen über sein Werk zu Gunsten einer geteilten Kontrolle zwischen Menschen und Maschinen - zwischen Produzenten, Rezipienten und Usern.

hw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge