Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel Werkstatt | Freitag, 00:00 Uhr
30.11.2001
Dripping / Sono Taxis
Andreas Bick

Überarbeitete Fassung 2000 Regie: der Autor Produktion: WDR-Studio Akustische Kunst 2000 Länge: 28'55 und 23'30

Tropfen, die Protagonisten in Andreas Bicks Hörstück "Dripping", klingen nicht von allein. Erst durch das Aufprallen auf verschiedene Elemente erzeugen sie Töne, die durch eine komponierte Zusammenbindung zu Musik werden. Die Tropfen können als Echolote gedacht werden, um Räume und Elemente akustisch zu erkennen; sie führen den Hörer durch die fünf Elemente: Holz, Feuer, Metall, Erde und Wasser. "Sono taxis" ist ein Hörstück, das ausschließlich aus den Gesängen von Fröschen, Heuschrecken und Zikaden komponiert ist. Jede Tierart hat ihren spezifischen Code und belegt einen akustischen Kanal, um sich in der Klangkakophonie des Dschungels durchzusetzen. Die Töne der Frösche und Heuschrecken ändern sich im Tagesablauf ständig und lassen den Regenwald zu jeder Stunde neu erklingen.

Andreas Bick, geboren 1964, lebt in Berlin. Er komponiert Filmmusik und Audio-Art-Stücke. "Dripping" wurde mit dem WDR Prix Ars Acustica 2001 ausgezeichnet. (Siehe auch 7. Dezember)

hw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge