Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:00 Uhr
28.1.2002
Das FBI und ich
David Zane Mairowitz

Regie: der Autor Darsteller: Thomas Vogt, Ulrich Matthes Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2002 Länge: ca. 54'30

Die USA Anfang der Fünfziger: Senator McCarthy macht Hatz auf Kommunisten, auf echte und vermeintliche; eine internationale kommunistische Verschwörung wird unterstellt. Wie in Hollywood gibt es auch für das Radio eine "Schwarze Liste" mit dem Ziel, jeden im Rundfunk tätigen Linken zu eliminieren. Gleichzeitig gibt es antikommunistische Hörspielserien wie: "I was a Communist for the FBI", worin der Held ein Doppelagent ist, der sich als Kommunist ausgibt, in Wahrheit jedoch für das FBI arbeitet. Ausschnitte aus diesen Hörspielen und Aussagen von Personen wie Harvey Matusow (ein Informant McCarthys) und Pete Seeger (auf der schwarzen Liste) vermitteln die Stimmung zu dieser Zeit. Zugleich gibt der Autor, selbst in einer kommunistischen Familie in den USA aufgewachsen, Einblick in seine persönliche Geschichte.

David Zane Mairowitz, geboren 1943 in New York, lebt seit 1966 als freier Schriftsteller in Europa, schreibt Hörspiele und Features. 1997 Prix Italia für "Der wollüstige Tango" (BBC).

Wiederholung vom 9. Januar 19.05 Uhr

ws
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge